Aschoff-Tawara-Knoten
Schema des Herzens mit Erregungsleitungssystem in blau. (1) Sinusknoten, (2) AV-Knoten

Der Atrioventrikularknoten (lat. Nodus atrioventricularis „Vorhof-Kammer-Knoten“), kurz: AV-Knoten oder auch Aschoff-Tawara-Knoten (nach Ludwig Aschoff und dem japanischen Pathologen Sunao Tawara), liegt im Koch-Dreieck und gehört zum Erregungsleitungssystem des Herzens. Er besteht aus spezialisierten Herzmuskelzellen und befindet sich in der Wand zwischen rechtem und linkem Vorhof an der Grenze zu den Herzkammern. Der AV-Knoten setzt sich fort in das His-Bündel, das sich wiederum in die beiden Tawara-Schenkel aufteilt.

Die vom Sinusknoten ausgehende Erregung wird über die Arbeitsmuskulatur der Vorhöfe weitergeleitet. Da diese aber durch das bindegewebige Herzskelett gegen die Kammern elektrisch isoliert sind, kann die Erregung nicht auf die Muskulatur der Kammern übergreifen.

Der AV-Knoten stellt die einzige elektrische Verbindung zwischen Vorhöfen und Kammern dar und besitzt mit 0,04-0,1 m/s die mit Abstand geringste Leitungsgeschwindigkeit des Herzens. So wird die Erregung mit starker Verzögerung auf die Kammern übertragen. Diese Verzögerung, der im EKG die PQ-Zeit entspricht, ist von großer Bedeutung für die koordinierte Kontraktion von Vorhof- und Kammermuskulatur: Nach dem Zusammenziehen (Systole) der Vorhöfe erfolgt das Zusammenziehen der Kammern dadurch erst mit etwas zeitlichem Abstand, was zu einer verbesserten Kammerfüllung beiträgt.

Fällt der Sinusknoten aus, dann übernimmt der AV-Knoten dessen Funktion, allerdings mit einer deutlich niedrigeren Frequenz von 40-50/min. Der AV-Knoten hat also auch die Fähigkeit zur spontanen elektrischen Depolarisation, die jedoch im Normalfall nicht zum Tragen kommt, da der Sinusknoten dem AV-Knoten seine höhere Frequenz „aufzwingt“.

Ist die elektrische Überleitung im AV-Knoten zu langsam oder blockiert, spricht man von einem AV-Block. Eine beschleunigte Überleitung zwischen Vorhof und Kammern unter Umgehung des AV-Knotens liegt zum Beispiel beim Wolff-Parkinson-White-Syndrom vor.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aschoff-Tawara-Knoten — Ạschoff Tawara Knoten,   ein nach L. Aschoff und dem japanischen Pathologen Sunao Tawara (* 1873, ✝ 1952) benannter Vorhof Kammer Knoten im Erregungsleitungssystem des Herzens …   Universal-Lexikon

  • Aschoff-Tawara-Knoten — Ạschoff Tawa̱ra Knoten [Sunao Tawara, jap. Pathologe, 1873 1952]: = Nodus atrioventricularis …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Aschoff — ist der Familienname folgender Personen: Albrecht Aschoff (1899–1972), deutscher Politiker (DVP, FDP), Bundestagsabgeordneter Diethard Aschoff (* 1937), deutscher Historiker und Judaist Friedrich von Aschoff (1789–1854), preußischer Generalmajor… …   Deutsch Wikipedia

  • Tawara Sunao — (um 1910) Geburtshaus mit Gedenkstein im Dorf Aki (Landkreis Kunisaki, P …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig Aschoff — Karl Albert Ludwig Aschoff (* 10. Januar 1866 in Berlin; † 24. Juni 1942 in Freiburg im Breisgau) war ein deutscher Pathologe. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • AV-Knoten — Schema des Herzens mit Erregungsleitungssystem in blau. (1) Sinusknoten, (2) AV Knoten Der Atrioventrikularknoten (lat. Nodus atrioventricularis „Vorhof Kammer Knoten“), kurz: AV Knoten oder auch Aschoff Tawara Knoten (nach Ludwig Aschoff und dem …   Deutsch Wikipedia

  • Jürgen Aschoff — Jürgen Walther Ludwig Aschoff (* 25. Januar 1913 in Freiburg im Breisgau; † 11. Oktober 1998 ebenda) war ein deutscher Biologe und Verhaltensphysiologe; zusammen mit Erwin Bünning und Colin Pittendrigh Begründer der Chronobiologie.… …   Deutsch Wikipedia

  • Sunao Tawara — Tawara Sunao (jap. 田原 淳, eigentlich: Tahara Sunao[1]; gebürtig Nakajima; * 5. Juli 1873 in der Präfektur Ōita; † 1952 in Japan) war ein japanischer Pathologe. Inhaltsverzeichnis 1 Ausbildung und Beruf 2 Leistung …   Deutsch Wikipedia

  • Atrioventrikularknoten — Schema des Herzens mit Erregungsleitungssystem in blau. (1) Sinusknoten, (2) AV Knoten Der Atrioventrikularknoten (lat. Nodus atrioventricularis „Vorhof Kammer Knoten“), kurz: AV Knoten oder auch Aschoff Tawara Knoten (nach Ludwig Aschoff und dem …   Deutsch Wikipedia

  • Berühmte Persönlichkeiten der Philipps-Universität Marburg — Bekannte Persönlichkeiten der Philipps Universität Marburg Inhaltsverzeichnis 1 Professoren 1.1 Theologie 1.2 Rechtswissenschaften 1.3 Wirtschaftswissenschaften 1.4 Medizin …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”