Asclepiodotus

Iulius Asclepiodotus[1] war ein hoher römischer Beamter und Militär des ausgehenden 3. Jahrhunderts.

Die (recht unzuverlässige) Historia Augusta nennt Asclepiodotus als dux unter Kaiser Probus (276–282).[2] 292, d. h. bereits unter Kaiser Diokletian, bekleidete er gemeinsam mit Afranius Hannibalianus das Konsulat. Vermutlich bereits seit etwa 290[3] war er Prätorianerpräfekt, seit 293 unter Kaiser Constantius I. im Nordwesten des Reiches. In dieser Eigenschaft stellte er gemeinsam mit Constantius die römische Herrschaft in Britannien wieder her, wo Carausius und Allectus ein Sonderreich errichtet hatten. Beim Angriff auf Allectus im Jahr 296 verirrte sich Constantius mit seiner Flotte im dichten Nebel an der Isle of Wight, sodass Asclepiodotus als Befehlshaber des anderen Flottenteils den Hauptteil des feindlichen Heeres im Alleingang besiegte.[4] In der Folgezeit wird Asclepiodotus nicht mehr in den Quellen erwähnt.

Mittelalterliche Rezeption

Geoffrey von Monmouth[5] und walisische Chroniken überliefern eine mittelalterliche Legende, in der Asclepiodotus (walisisch: Alyssglapitwlws) als Herzog von Cornwall und später als König der Briten erscheint. Er sei nach dem Sieg über Allectus zum König gekrönt worden und habe rechtmäßig etwa zehn Jahre regiert. Als Kaiser Diokletian eine Christenverfolgung angeordnet hatte, habe Asclepiodotus dies akzeptiert. Damit habe er die Rebellion des (legendär-fiktiven) Coel ausgelöst, des Herzogs von Colchester. Asclepiodotus sei in einer Schlacht gegen Coel gefallen. Daraufhin sei Coel sein Nachfolger als König der Briten geworden.

Literatur

Anmerkungen

  1. Der volle Name findet sich in einer Inschrift vom Oescus in Moesia (Nr. 8929 in Hermann Dessaus Inscriptiones Latinae selectae), in allen anderen Quellen erscheint er nur als Asclepiodotus.
  2. Historia Augusta, Vita Probi 22,3.
  3. So mit gutem Argument PLRE, Band 1, S. 115; anders Seeck, in: RE, Band II,2, Sp. 1637, der den Beginn – gestützt auf die an Asclepiodotus gerichteten Gesetze im Codex Iustinianus (5,30,2; 5,31,9; 5,70,4; 8,17,9) – auf 293 festlegt.
  4. Anthony R. Birley, The Roman Government of Britain, Oxford 2005, S. 385ff.
  5. Historia Regum Britanniae 5,4–6.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Asclepiodotus — may refer to: * Asclepiodotus of Heraclea, (2nd century BC) a commander in the Macedonian army during the Third Macedonian War * Asclepiodotus (philosopher), (1st century BC) philosopher, writer, and pupil of Posidonius * Julius Asclepiodotus,… …   Wikipedia

  • ASCLEPIODOTUS — I. ASCLEPIODOTUS Musicus et Medicus iuxta Simplicium, ad l. 4. φυσ. ἀκρ. comm. 141. qui Asclepiodotus Damascii magister, et Asclepiodoti Magni gener fuit, teste Photiô Eclog. 242. Vide Suidam. II. ASCLEPIODOTUS Praefectus praetorio, sub… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Asclepiodotus of Alexandria — Asclepiodotus ( el. Άσκληπιόδοτος) of Alexandria was a Neoplatonist philosopher who lived in the second half of the 5th century. He was a native of Alexandria who studied under Proclus in Athens. He eventually moved to Aphrodisias where he… …   Wikipedia

  • Asclepiodotus (philosopher) — Asclepiodotus the Philosopher was a pupil (or auditor) of Poseidonius (according to Naturales Quaestiones , by Seneca) of the first century B.C. and one of the earliest military writers whose studies on tactics have come down to us. He wasn t… …   Wikipedia

  • Asclepiodotus of Heraclea — was a commander in the army of Perseus of Macedon during the Third Macedonian War, which took place from 171 BC to 168 BC. He was a native of Heraclea in Sintice. He led a contingent of 2000 Gauls in the early stages of the war. Later, he led… …   Wikipedia

  • Asclepiodotus, S. (1) — 1S. Asclepiodotus, (3. Juli), ein Martyrer, der bei den Griechen verehrt wird. S. S. Theodotus …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Asclepiodotus (2) — 2Asclepiodotus, (24. Oct.), ein Martyrer, von dem uns nichts Näheres bekannt ist. (El.) …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Julius Asclepiodotus — was a Roman praetorian prefect who served under Aurelian, Probus and Diocletian [ Historia Augusta : Probus [http://penelope.uchicago.edu/Thayer/E/Roman/Texts/Historia Augusta/Probus*.html#22 22] ; Aurelian… …   Wikipedia

  • Julius Asclepiodotus — Pour les articles homonymes, voir Asclépiodote. Julius Asclepiodotus est un préfet du prétoire et un consul de l Empire romain en 292 qui a servi sous les règnes d Aurélien, de Probus et de Dioclétien[1]. Il prend notamment part à la campagne de… …   Wikipédia en Français

  • CASSIUS Asclepiodotus — magnitudine praecipuus inter Bithynos, quô obsequiô florentem Soranum celebraverat, labentem non deseruit, exutusque est nomnibus fortunis, et in exiltum actus. Tacit. l. 16. Annal. c. 33. a Xiphilino Cassius Asclepidotus Niceus paulo aliter… …   Hofmann J. Lexicon universale

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”