Asdingen
411: Aufteilung der Iberischen Halbinsel zwischen Alanen, Sueben, Asdingen (Nordwesten) und Silingen (Süden), der Nordosten blieb zunächst römisch

Die Asdingen (bzw. Hasdingen) waren ein Teilstamm der Vandalen, der im 2. Jahrhundert n. Chr. im Gebiet des heutigen Rumänien und Ungarn nachweisbar ist. Während der Markomannenkriege unter Marcus Aurelius waren die Asdingen in Kämpfe mit dem Imperium verwickelt. Ende des 3. Jahrhunderts vereinigten sie sich mit dem zweiten wandalischen Teilstamm, den Silingen, und fielen um 401 erneut ins Reichsgebiet ein. 406 nahmen sie am allgemeinen Vorstoß nach Gallien teil (Rheinübergang von 406) und fielen 409 in Spanien ein. Unter Führung des asdingischen Königs Geiserich setzte 429 ein Verband aus asdingischen und silingischen Wandalen gemeinsam mit Alanen nach Nordafrika über und etablierte dort ein bis 533 bestehendes Reich.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Asdingen — Asdingen, Königsgeschlecht der Vandalen, das mit Hraus und Hraptus (um 171 n. Chr.) auftrat und mit Gelimer, Tzazo und Ammatas (533) endete; das bekannteste Glied ist der Eroberer Nordafrikas, Geiserich. Vgl. L. Schmidt, Geschichte der Wandalen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Silinger — Die Silingen oder auch Silinger waren ein ostgermanischer Teilstamm der Vandalen, der auf dem Gebiet des heutigen Schlesien siedelte. Möglicherweise leitet sich der Name Schlesien von den Silingen ab. Gemeinsam mit den vandalischen Asdingen… …   Deutsch Wikipedia

  • Silingen — 411: Aufteilung der Iberischen Halbinsel zwischen Alanen, Sueben, Asdingen (Nordwesten) und Silingen (Süden), der Nordosten blieb zunächst römisch Die Silingen oder auch Silinger (lat. Silingae) waren ein ostgermanischer Teilstamm der Vandalen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Vandalen — Wanderungen der Vandalen von 400 v. Chr. bis 430 n. Chr. Die Vandalen, auch Wandalen, Vandali, Vandili, Vandilier und Vanduli genannt, waren ein germanisches Volk, das zur ostgermanischen Sprachgruppe gezählt wird. Zur Zeit des Tacitus siedelten… …   Deutsch Wikipedia

  • Hasdingen — Die Asdingen (bzw. Hasdingen) waren ein Teilstamm der Vandalen, der im 2. Jahrhundert n. Chr. im Gebiet des heutigen Rumänien und Ungarn nachweisbar ist. Während der Markomannenkriege unter Marcus Aurelius waren die Asdingen in Kämpfe mit dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Kostoboken — Szene aus den Markomannenkriegen: Mark Aurel begnadigt Germanenhäuptlinge Unter dem Begriff Markomannenkriege werden die Auseinandersetzungen zwischen dem Römischen Reich und den germanischen und sarmatischen Stämmen hauptsächlich im Bereich der… …   Deutsch Wikipedia

  • Markomannen-Kriege — Szene aus den Markomannenkriegen: Mark Aurel begnadigt Germanenhäuptlinge Unter dem Begriff Markomannenkriege werden die Auseinandersetzungen zwischen dem Römischen Reich und den germanischen und sarmatischen Stämmen hauptsächlich im Bereich der… …   Deutsch Wikipedia

  • Wandālen — Wandālen, german. Volk, ursprünglich im mittlern Odergebiet seßhaft, zerfielen in die Asdingen und die Silingen. Später gehörten sie zum gotischen Völkerbund und nahmen an dessen Einfällen in das Römische Reich teil; eine 277 in Gallien… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Baetica — Lage der Provinz Römische Provinze …   Deutsch Wikipedia

  • Germanische Stämme — Als Germanen wird eine Anzahl von Stämmen in Mitteleuropa und im südlichen Skandinavien bezeichnet, deren ethnische Identität in der Forschung traditionell über die Sprache bestimmt wird. Kennzeichen sind bestimmte Lautwandel gegenüber der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”