Asenath

Asenath (oft auch: Asenat) war im Alten Testament eine Ägypterin, die Ehefrau von Josef wurde. Sie wird in der Bibel zuerst in Kapitel 41 der Genesis genannt, Vers 45. [1]

„Der Pharao verlieh Josef den Namen Zafenat-Paneach und gab ihm Asenat, die Tochter Potiferas, des Priesters von On, zur Frau. So wurde Josef Herr über Ägypten.“

Asenat entstammte einer wohlhabenden ägyptischen Familie. Ihr Vater, Potifera („der von Ra gegebene“), der nicht mit Potifar zu verwechseln ist, war Priester von On. „On“ ist ein alter Name für „Heliopolis“, die Stadt, wo der ägyptische Sonnengott Ra verehrt und angebetet wurde [2]. Die Stadt wird auch noch „Beth-Schemesch“ (hebräisch) [3] genannt (vgl. Jer 43 [4]). Josef wurde also zum Schwiegersohn des Sonnenpriesters. Asenat wurde Josef vom Pharao zur Frau gegeben, nach dem der Hebräer eine sieben Jahre andauernde Hungersnot vorausgesehen hatte.

siehe Artikel: Josef (Patriarch)

Asenath gebar Josef zwei Söhne, Manasse und Efraim, die Stammvater zweier Stämme Israels werden sollten.

Die spätere rabbinische Tradition macht Asenath zur Tochter Dinas und Sichems, die von Potiphar lediglich adoptiert wurde. Damit wird das exegetische Problem gelöst, dass Joseph mit einer Nichtjüdin, gar der Tochter eines heidnischen Priesters verheiratet gewesen sei.

Verfilmungen

In „Die Bibel – Josef“ von 1995 wurde Asenath von der Italienerin Valeria Cavalli dargestellt. In „Josef und seine Brüder“ aus dem Jahr 1960 tat dies Vira Silenti.

Weblinks

Fußnoten

  1. Einheitsübersetzung online, Genesis Kapitel 41
  2. s. On: "On - die Sonne, auch Sonnenstadt (griech.: Heliopolis). So hieß eine alte ägyptische Stadt, nicht weit vom heutigen Kairo. In Jer. 43,13 steht dafür in hebräischer Form: Beth-Semes."
  3. s.Beth-Semes - Haus der Sonne, Sonnenhaus, (l. Sam. 6)
  4. Jer Kapitel 43

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Asenath — from Guillaume Rouillé s Promptuarii Iconum Insigniorum Asenath (  / …   Wikipedia

  • ASENATH — (Heb. אָסְנַת; meaning in Egyptian, she belongs to, or is the servant of, (the goddess) Neith ), daughter of Poti Phera, the high priest of On (Heliopolis). Asenath, at Pharaoh s instance, married Joseph (Gen. 41:45, et al.). She bore Joseph two… …   Encyclopedia of Judaism

  • Asenath — f Biblical: name borne by Joseph s Egyptian wife (Genesis 41: 45), who became the mother of Manasseh and Ephraim. The name seems to have meant ‘she belongs to her father’ in ancient Egyptian …   First names dictionary

  • ASENATH — filia potipharis, uxor Iosephi, e qua Manaslen et Ephraimum suscept. Gen. c. 44. v. 44. Latine periculum, sive infortunium. Vide de ca Vossium de Idolol. l. 1. c. 29 …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Asenath — Asnath Asnath (en hébreu: אָסְנַת, de l égyptien ancien don du dieu soleil ) est une femme mentionnée dans le livre de la Genèse en tant que fille de Potiphera, prêtre d Héliopolis (même étymologie que Potiphar, l officier de Pharaon qui achète… …   Wikipédia en Français

  • Asenath — /as euh nath /, n. the wife of Joseph and the mother of Manasseh and Ephraim. Gen. 41:45; 46:20. Also, Douay Bible, Aseneth /as euh neth /. * * * …   Universalium

  • Asenath —    An Egyptian name, meaning gift of the sun god , daughter of Potipherah, priest of On or Heliopolis, wife of Joseph (Gen. 41:45). She was the mother of Manasseh and Ephraim (50 52; 46:20) …   Easton's Bible Dictionary

  • Asenath — (fl. ?19th 16th cent BCE)    Israelite woman, wife of Joseph. She was the mother of Manasseh and Ephraim. (Gen. 41. 50; 46. 20.) …   Dictionary of Jewish Biography

  • Asenath — /as euh nath /, n. the wife of Joseph and the mother of Manasseh and Ephraim. Gen. 41:45; 46:20. Also, Douay Bible, Aseneth /as euh neth / …   Useful english dictionary

  • Asenath Barzani — ou Barazani (hébreu : אסנת ברזאני), dite la Tannaït (hébreu : התנאית HaTanna it, « la répétitrice »), est une érudite judéo kurde du XVIIe siècle (Mossoul, Irak, 1590 1670). Unique descendante d une illustre lignée de… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”