Aseniza
Tschaja

Die Tschaja (auch Aseniza oder Tschepelarska, bulgarisch Чая, Асеница, bzw. Чепеларската) ist ein kleiner Fluss in Bulgarien. Sie entspringt auf einer Höhe von 1.500 Meter in den Rhodopen und mündet nach 86 km in die Mariza. Die Tschaja fließt durch die Stadt Asenowgrad und die Dörfer Jugowo, Naretschenski bani und Batschkowo. Der größte Nebenfluss ist die Jugowska. Sie mündet beim Jugowskoto chantsche („Gasthaus Jugowo“). Dieses befindet sich zwischen den Dörfern Naretschenski bani, Jugowo und Batschkowo. Der Fluss wird vor allem durch die Fabriken rund um die Stadt Laki mit Blei und Zink verschmutzt, ein anderes Problem ist die Verunreinigung durch Müll. Entlang des Flusses gibt es zwei Wasserkraftwerke mit einem Regelarbeitsvermögen von 2.400 kWh.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • asenizacija — asenizãcija sf. (1) DŽ sanitarinės priemonės nešvarai pašalinti …   Dictionary of the Lithuanian Language

  • Tschaja — ist der Name mehrerer Flüsse: eines Nebenflusses der Mariza in Bulgarien (auch Aseniza oder Tschepelarska genannt), siehe Tschaja (Mariza) eines Nebenflusses der Lena in Ostsibirien (Russland), siehe Tschaja (Lena) eines Nebenflusses des Ob in… …   Deutsch Wikipedia

  • Tschepelarska — Tschaja Die Tschaja (auch Aseniza oder Tschepelarska, bulgarisch Чая, Асеница, bzw. Чепеларската) ist ein kleiner Fluss in Bulgarien. Sie entspringt auf einer Höhe von 1.500 Meter in den Rhodopen und mündet nach 86 km in die Mariza. Die Tschaja… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”