Asgeir Sigurvinsson
Ásgeir Sigurvinsson
Spielerinformationen
Geburtstag 8. Mai 1955
Geburtsort VestmannaeyjarIsland
Vereine als Aktiver1
Jahre Verein Spiele (Tore)
1972–1973
1973–1981
1981–1982
1982–1990
ÍB Vestmannaeyja
Standard Lüttich
FC Bayern München
VfB Stuttgart
21 0(7)
250 (57)
17 0(1)
194 (38)
Nationalmannschaft
1972–1989 Island 45 0(5)
Stationen als Trainer
1993
2003-2005
Fram Reykjavík
Island

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Ásgeir Sigurvinsson (* 8. Mai 1955 in Vestmannaeyjar, Island), genannt „Sigi“, ist ein ehemaliger isländischer Fußballspieler.

Laufbahn

Nach verschiedenen Stationen bei isländischen Vereinen war Ásgeir unter den ersten Isländern, die im Ausland spielten.

Nach acht Jahren bei Standard Lüttich spielte er 1981/1982 beim FC Bayern München. Danach wechselte er für eine Million D-Mark zum VfB Stuttgart und blieb dort acht Jahre. In der Saison 1983/1984 gelang ihm an der Seite von Karl Allgöwer und Guido Buchwald der Gewinn der deutschen Meisterschaft. Ásgeir gilt als „Jahrhundert-Fußballer“ Islands. Der in den Medien auch als „Eismeer-Zico“ betitelte Mittelfeldspieler war insbesondere in seinen Jahren beim VfB Stuttgart (1982–1990) ein Spielmacher von internationalem Format und kann sicherlich in einer Reihe mit Overath, Netzer, Flohe, Magath und Breitner genannt werden. Neben seinen unbestritten herausragenden fußballerischen Eigenschaften (Passspiel, Schusskraft, Laufstärke) galt er zudem als mannschaftsdienlicher Spieler ohne Star-Allüren. Später eröffnete er einen Getränkemarkt in Denkendorf in der Nähe von Stuttgart. Dieser Getränkemarkt trägt bis heute seinen Namen.

Titel

  • Belgischer Pokal 1981
  • Deutscher Meister 1984

Weiterer Werdegang

  • 1990–1993 Spielerbeobachter beim VfB Stuttgart
  • April bis November 1993 Trainer bei Fram Reykjavík
  • 6 Jahre Technischer Direktor/Sportdirektor beim isländischen Verband
  • 9. Mai 2003 bis 31. Oktober 2005 Nationaltrainer in Island (abgelöst von Eyjólfur Sverrisson)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ásgeir Sigurvinsson —  Ásgeir Sigurvinsson Spielerinformationen Geburtstag 8. Mai 1955 Geburtsort Vestmannaeyjar, Island Position Mittelfeld Vereine als Aktiver …   Deutsch Wikipedia

  • Ásgeir Sigurvinsson — Pas d image ? Cliquez ici. Biographie Nom Á …   Wikipédia en Français

  • Asgeir Sigurvinsson — Ásgeir Sigurvinsson Ásgeir « Sigi » Sigurvinsson (né le 8 mai 1955 aux îles Vestmann), est un entraîneur et ancien joueur de football islandais. Un des premiers footballeurs islandais à avoir joué à l étranger, Sigurvinsson a joué en… …   Wikipédia en Français

  • Ásgeir Sigurvinsson — Football player infobox playername= Ásgeir Sigurvinsson fullname = Ásgeir Sigurvinsson nickname = Sigi dateofbirth = birth date and age|1955|5|8 cityofbirth = Vestmannaeyjar countryofbirth = Iceland height = currentclub = retired clubnumber =… …   Wikipedia

  • Sigurvinsson — Ásgeir Sigurvinsson Spielerinformationen Geburtstag 8. Mai 1955 Geburtsort Vestmannaeyjar, Island Vereine als Aktiver1 Jahre Verein Spiele (Tore) 1972–1973 1973–1981 1981–1982 19 …   Deutsch Wikipedia

  • Ásgeir — (IPA: [ˈausceir̥] ) ist ein männlicher isländischer Vorname. 2005 stand der Vorname an 34. Stelle der häufigsten isländischen Vornamen.[1] Die dänische Form des Namens ist Asger. Bekannte Namensträger Ásgeir Ásgeirsson (1894–1972), isländischer… …   Deutsch Wikipedia

  • VfB Stuttgart/Namen und Zahlen — Wichtige Namen und Zahlen, welche die Fußballabteilung des VfB Stuttgart betreffen und die nur in Listenform dargestellt werden können, können neben dem Text mit der momentanen Software in der Wikipedia nur unzureichend dargestellt werden. Daher… …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA-Pokal 1988/89 — Den UEFA Pokal 1988/89, die 31. Ausgabe des von der UEFA veranstalteten Wettbewerbs, gewann der italienische Vertreter SSC Neapel nach zwei Finalspielen gegen den VfB Stuttgart. Weitere Teilnehmer aus der Bundesrepublik Deutschland waren… …   Deutsch Wikipedia

  • Benthaus — Helmut Benthaus (* 5. Juni 1935 in Herne) ist ein ehemaliger deutscher Fußballer und Trainer. Als Spieler gewann er 1964 die Deutsche Meisterschaft mit dem 1. FC Köln. Zwanzig Jahre danach feierte er diesen Triumph als Trainer 1984 mit dem VfB… …   Deutsch Wikipedia

  • Helmut Benthaus —  Helmut Benthaus Spielerinformationen Geburtstag 5. Juni 1935 Geburtsort Herne, Deutschland Position Mittelfeldspieler Vereine in der Jugend …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”