Ashbel Willard
Ashbel Willard

Ashbel Parsons Willard (* 20. Oktober 1820 im Oneida County, New York; † 3. Oktober 1860 in St. Paul, Minnesota) war ein US-amerikanischer Politiker und von 1857 bis 1860 der 11. Gouverneur von Indiana.

Inhaltsverzeichnis

Frühe Jahre

Ashbel Willard besuchte bis 1842 das Hamilton College und studierte anschließend Jura. Über Michigan, Texas und Kentucky gelangte er schließlich 1844 nach New Albany in Indiana. Zu diesem Zeitpunkt machte er gerade Wahlkampf für den Demokratischen Präsidentschaftskandidaten James K. Polk. Willard beschloss sich in New Albany niederzulassen und dort als Anwalt zu praktizieren. Zwischen 1851 und 1852 war er Abgeordneter im Landesparlament von Indiana. Im Jahr 1852 wurde er zum Vizegouverneur (Lieutenant Governor) von Indiana gewählt. Damit war er zwischen 1852 und 1857 der Stellvertreter von Gouverneur Joseph Wright. Im Jahr 1856 wurde Willard dann selbst als Kandidat seiner Demokratischen Partei gegen Oliver Morton zum neuen Gouverneur von Indiana gewählt.

Gouverneur von Indiana und Lebensende

Willard trat sein neues Amt am 12. Januar 1857 an. Seine Amtszeit war von einer Kontroverse mit dem Landesparlament um die Staatsausgaben überschattet. Der Gouverneur trat für einen Sparkurs ein um den Haushalt unter Kontrolle zu halten. Durch die Ausgabenpolitik des Parlaments war der Gouverneur gezwungen ein Darlehen aufzunehmen, um die Zinsen der ausstehenden Staatsschulden begleichen zu können. Willard war auf der anderen Seite laut seiner Kurzbiografie im „Indiana Historical Bureau" ein Alkoholiker, der dadurch Gesundheitsprobleme bekam und deshalb nach Minnesota zur Erholung fuhr, wo er dann verstarb. Diese Darstellung unterscheidet sich etwas von der englischen Wikipedia Ausgabe, die kein Alkoholproblem erwähnt und den Besuch in Minnesota als diplomatische Mission zur Versöhnung der Staaten am Vorabend des Amerikanischen Bürgerkriegs darstellt. Auf jeden Fall ist Willard im Oktober 1860 in St. Paul in Minnesota gestorben. Er war noch nicht einmal 40 Jahre alt. Er war mit Caroline C. Cook verheiratet, mit der er drei Kinder hatte. Sein Schwager John Cook war bei John Browns Überfall auf Harpers Ferry beteiligt und wurde dafür gehenkt. Willard selbst versuchte ihn zu befreien aber Cook lehnte ab. Willard zeigte im Vorfeld des Bürgerkriegs Verständnis für die Haltung des Südens und stand damit in Indiana ziemlich allein.

Literatur

  • Robert Sobel und John Raimo (Hrsg.): Biographical Directory of the Governors of the United States, 1789–1978. Band 1, Meckler Books, Westport 1978. 4 Bände.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ashbel Parsons Willard — Ashbel Willard Ashbel Parsons Willard (* 20. Oktober 1820 im Oneida County, New York; † 3. Oktober 1860 in St. Paul, Minnesota) war ein US amerikanischer Politiker und von 1857 bis 1860 der 11 …   Deutsch Wikipedia

  • Ashbel P. Willard — Ashbel Parsons Willard (* 20. Oktober 1820 im Oneida County, New York; † 3. Oktober 1860 in Saint Paul, Minnesota) war ein US amerikanischer Politiker und von 1857 bis 1860 der elfte …   Deutsch Wikipedia

  • Willard — ist der name folgender Orte in den Vereinigten Staaten: Willard (Colorado) Willard (Georgia) Willard (Kansas) Willard (Missouri) Willard (New Mexico) Willard (New York) Willard (North Carolina) Willard (Ohio) Willard (Utah) Willard (Virginia)… …   Deutsch Wikipedia

  • Ashbel P. Willard — Infobox Politician name =Ashbel Parsons Willard birth date= October 31, 1820 birth place= Oneida County, New York. death date= October 3, 1860 death place= St. Paul, Minnesota party = Democrat religion = Methodist alma mater =Hamilton College… …   Wikipedia

  • Willard (name) — The name Willard may refer to:People* Aaron Willard (born 1757), Boston industrialist * Adam Willard, drummer * Aimee Willard, murdered lacrosse player * Alexander Hamilton Willard (1778 – 1865), member of the Lewis and Clark Expedition *… …   Wikipedia

  • Abram A. Hammond — Infobox Politician name =Abram A. Hammond birth date= March 21 1814 birth place= Brattleboro, Vermont death date= August 27 1874 death place= Denver, Colorado party = Whig, Democrat order1 =12th office =Lieutenant Governor of Indiana term start… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Wil — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Abram Adams Hammond — Abram Hammond Abram Adams Hammond (* 21. März 1814 in Brattleboro, Vermont; † 27. August 1874 in Denver, Colorado) war ein US amerikanischer Politiker und zwischen 1860 und 1861 der 12. Gouverneur von …   Deutsch Wikipedia

  • Abram Hammond — Abram Adams Hammond (* 21. März 1814 in Brattleboro, Vermont; † 27. August 1874 in Denver, Colorado) war ein US amerikanischer Politiker und zwischen 1860 und 1861 der 12. Gouverneur von …   Deutsch Wikipedia

  • Oliver Morton — Oliver Hazard Perry Throck Morton Oliver Hazard Perry Throck Morton (* 4. August 1823 in Salisbury, Indiana; † 1. November 1877 in Indianapolis, Indiana) war ein US amerikanischer Politiker, Kongressabgeordneter und zwischen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”