Ashley Carrington

Rainer Maria Schröder (* 3. Januar 1951 in Rostock) ist ein deutscher Autor von Abenteuerromanen, der bisher nach eigenen Angaben fast sechs Millionen Bücher verkaufte. [1] Unter dem Pseudonym Ashley Carrington verfasst er seit Mitte der 1980er Jahre Liebesromane und Gesellschaftsromane mit historischem Bezug für Erwachsene.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Schröder wuchs in Ost-Berlin auf. Kurz vor dem Bau der Berliner Mauer floh er mit seiner Familie in den Westen, wo er dann zunächst ein Jahr Lagerleben führte, sich kurz in Dortmund aufhielt und dann etwa zwölf Jahre in Düsseldorf lebte. Dort studierte er und erhielt eine Operngesangsausbildung. Auf Wunsch des Vaters erlernte er dann einen akademischen Beruf.

Nach zwei Jahren bei der Bundeswehr arbeitete er ein halbes Jahr bei einer Düsseldorfer Tageszeitung. Danach begann er ein Jurastudium in Köln. Währenddessen schrieb er weiter Artikel und erste Romane. Nebenbei studierte er noch Germanistik und Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft. 1976 kaufte der Franz Schneider Verlag sein erstes Jugendbuch "In die Falle gelaufen". Daraufhin brach Schröder sein Studium nach dem siebten Semester ab.

In den ersten Jahren verfasste er vor allem kleinere Texte und Artikel für Zeitungen und den WDR, veröffentlichte aber auch einige Romane im Franz Schneider Verlag, bei Stalling und im Heyne-Verlag. 1977 folgte sein Debüt als Theaterautor. 9 Monate arbeitete er aus Interesse als Lektor und anschließend als freier Schriftsteller.

Schröder reist und sammelt dabei Informationen für seine Abenteuerromane. Er lebt mit seiner Ehefrau Helga abwechselnd in Palm Coast/Florida und im Bergischen Land.

Schröder schreibt vorwiegend Abenteuerromane. Oft spielen seine Romane im Zeitraum von 1100 bis 1900 (beispielsweise "Das Geheimnis des Kartenmachers", "Das Vermächtnis des alten Pilgers" oder "Das Kloster der Ketzer"). Eine Ausnahme bilden die Bücher in der Zeit des Zweiten Weltkrieges, wie "Die lange Reise des Jakob Stern".

Auszeichnungen

  • 1984 Silbernes Schneider- Buch vom Franz-Schneider Verlag
  • 1988 Friedrich-Gerstäcker-Preis für Abby-Lynn - Verbannt ans Ende der Welt
  • 1993 Goldenes Schneider- Buch vom Franz-Schneider Verlag
  • 1998 3. internationaler Eifel- Literaturpreis für Das Geheimnis der weißen Mönche
  • 1998 Buch des Monats- Preis für Mein Feuer brennt im Land der fallenden Wasser von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendbücher
  • 1999 JuBu Buch des Monats für Felix Faber - übers Meer und durch die Wildnis
  • 2003 Moerser Jugendbuchpreis für Das Geheimnis des Kartenmachers
  • 2003 Buch des Monats- Preis für Das Geheimnis des Kartenmachers von der Arbeitsgemeinschaft Jugendbuch Göttingen
  • 2005 Buxtehuder Bulle für Die Lagune der Galeeren

Werke (Auswahl)

Bücher

Pseudonym Ashley Carrington

  • Unter dem Jacarandabaum
  • Die Rose von Kimberley
  • Küste der Verheißung
  • Verlockendes Land
  • Blut und Diamanten
  • Der Sohn des Muschelhändlers
  • Hickory Hill
  • Fluß der Träume
  • Die Herren der Küste
  • Jessica oder Die Irrwege der Liebe
  • Jessica oder Alles Glück hat seinen Preis
  • Jessica oder Die Liebe endet nie
  • Jessica, oder Das Ziel aller Sehnsucht
  • Belmont Park
  • Die Gefangene der Sonneninsel und andere Geschichten
  • Jahreszeiten der Liebe

Hörbücher

  • Abby Lynn. Verbannt ans Ende der Welt, Der Hörverlag, ISBN 978-3-89940-232-2
  • Abby Lynn. Verschollen in der Wildnis, Der Hörverlag, ISBN 978-3-89940-326-8
  • Abby Lynn. Verraten und verfolgt, Der Hörverlag, ISBN 978-3-89940-536-1
  • Das Geheimnis des Kartenmachers, Der Hörverlag, ISBN 978-3-89940-412-8
  • Das Geheimnis der weißen Mönche, Der Hörverlag, ISBN 978-3-89940-095-3
  • Das Vermächtnis des alten Pilgers, Der Hörverlag, ISBN 978-3-89940-020-5

Einzelnachweise

  1. rainermschröder.com: Biographie

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Carrington — ist der Familienname folgender Personen: Andrew Carrington (* 1977), australischer Sänger Ashley Carrington (* 1951), Pseudonym des deutschen Schriftstellers Rainer Maria Schröder Dora Carrington (1893–1932), englische Malerin Edwin W. Carrington …   Deutsch Wikipedia

  • Ashley (Vorname) — Ashley ist ein männlicher und weiblicher Vorname, der vor allem im englischsprachigen Raum vorkommt.[1] Eine Variante hiervon ist Ashleigh. Bekannte Namensträger Ashley Parker Angel (* 1981), US amerikanischer Sänger Ashley Carrington (Pseudonym) …   Deutsch Wikipedia

  • Ashley (name) — Infobox Given name 2 name = Ashley imagesize= caption= pronunciation= gender = Male, Female meaning = Ash tree meadow region = origin = English related names = footnotes =The name Ashley is of English origin, from a place name and surname that… …   Wikipedia

  • Carrington (Dakota Du Nord) — Pour les articles homonymes, voir Carrington (homonymie). Carrington Surnom : « Central City » Pays …   Wikipédia en Français

  • Carrington (dakota du nord) — Pour les articles homonymes, voir Carrington (homonymie). Carrington Surnom : « Central City » Pays …   Wikipédia en Français

  • Carrington College — is a Residential College at the University of Otago in New Zealand. This complex of buildings has accommodation for 231 male and female students and was opened in 1945. It was the first university hall of residence in Australasia to accept both… …   Wikipedia

  • Ashley (Dakota Du Nord) — Pour les articles homonymes, voir Ashley. Ashley Pays   …   Wikipédia en Français

  • Ashley (dakota du nord) — Pour les articles homonymes, voir Ashley. Ashley Pays   …   Wikipédia en Français

  • Ashley Municipal Airport — Ashley (Dakota du Nord) Pour les articles homonymes, voir Ashley. Ashley Pays   …   Wikipédia en Français

  • Carrington (Dakota du Nord) — Pour les articles homonymes, voir Carrington (homonymie). 47° 27′ 00″ N 99° 07′ 26″ W …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”