Asiatischer Laubholzbockkäfer
Asiatischer Laubholzbockkäfer
Asian Bockkäfer 1.jpg

Asiatischer Laubholzbockkäfer (Anoplophora glabripennis)

Systematik
Ordnung: Käfer (Coleoptera)
Familie: Bockkäfer (Cerambycidae)
Unterfamilie: Lamiinae
Tribus: Monochamini
Gattung: Anoplophora
Art: Asiatischer Laubholzbockkäfer
Wissenschaftlicher Name
Anoplophora glabripennis
Motschulsky, 1853

Der Asiatische Laubholzbockkäfer (Anoplophora glabripennis) ist eine in Ostasien endemische Bockkäferart, die jedoch mittlerweile auch in den USA und in Mitteleuropa als Neozoon vorkommt und als Holzschädling gefürchtet wird.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Die Imago ist schwarz mit rund zwanzig über den Körper verteilten hellen Flecken. Der Körper (ohne Fühler) ist 2,5 bis 4 cm lang, wobei die weiblichen Tiere etwas länger werden. Die auf blauem Untergrund schwarz-weiß geringelten elfsegmentigen Fühler sind beim Männchen ca. 2,5 Mal, beim Weibchen ca. 1,3 Mal länger als der Körper. Die Larven sind schmutzig weiß, haben eine hellbraune Stirnplatte und zeigen eine an Zinnen erinnernde Brustzeichnung. Durch fehlende Körnung des Prothorax kann man sie leicht von anderen Larven unterscheiden. Sie werden bis zu fünf Zentimeter lang und bis zu einem Zentimeter dick.

Entwicklung und dadurch entstehende Schäden

Eine Puppe des Asiatischen Laubholzbockkäfers in einer Puppenwiege
Kopf von Anoplophora glabripennis

Ein Weibchen legt etwa 30 Eier. Für jedes einzelne bohrt es eine Ritze in einen Baum, meist an Schwachstellen wie z. B. Astgabeln. Im eigentlichen Verbreitungsgebiet geschieht dies vor allem in Weiden und Pappeln. Es werden aber auch, besonders in Ländern, in denen die Art als Neozoon lebt, wie z. B. den USA und Österreich, Ahorne befallen. Diese Ritzen bewirken Saftfluss, was Wespen und ganz speziell Hornissen anlockt. Nach zwei Wochen schlüpfen die Larven, die sich dann in elf Stadien entwickeln und (siehe Absatz Merkmale) fünf Zentimeter lang und einen Zentimeter dick werden. Im Larvenstadium fressen sie ein bis drei Zentimeter dicke Gänge in das Holz. Nach dem Puppenstadium kommen die ein- bis zweijährigen Tiere als Imagines aus der Puppenwiege und machen dann einen sogenannten Reifungsfraß. Ein befallener Baum stirbt in den meisten Fällen ab oder muss aus Sicherheitsgründen gefällt werden.

Der Asiatische Laubholzbockkäfer als Neozoon

Eingeschleppt wurde der Asiatische Laubholzbockkäfer durch Bau- und Verpackungsholz und durch den Bonsai-Handel. Als Neozoon ist das Tier sehr unspezialisiert und befällt z. B. Ahorn, aber auch Steinobst und andere Kulturbäume. Wegen dieses unspeziellen Fraßes hält sich der Schaden auch nicht, wie dort, wo der Käfer endemisch ist, in Grenzen, sondern wird zu einem echten Problem für das Ökosystem. Aus diesem Grund wird der Asiatische Laubholzbockkäfer in der Global Invasive Species Database zu den hundert schädlichsten invasiven Neobiota weltweit gezählt.[1]

Situation in Nordamerika

Aufgrund des Befalls mit diesen Käfern wurden seit 1996, dem Jahr seiner erstmaligen Entdeckung in den USA, in New Jersey, New York und Illinois Tausende von Bäumen gefällt; der Schaden beträgt etwa 150 Millionen US-Dollar. Gegenwärtig bedroht der Käfer 30-35% aller Bäume in den urbanen Regionen im Osten der USA.[1] Laut Animal and Plant Health Inspection Service besteht die Gefahr, dass sich die Käfer über die gesamten USA verbreiten und so einen Schaden in der Holzwirtschaft, dem Tourismus und der Landwirtschaft von mehr als 650 Milliarden US-Dollar verursachen. Bekämpfungsmaßnahmen bestehen derzeit u. a. darin, befallene Gebiete unter Quarantäne zu stellen, um den Befall weiterer Bäume zu verhindern. Weiterhin werden befallene Bäume gefällt oder abgebrannt.[1]

Situation in Europa

Im Jahr 2001 wurde die Art in Europa, und zwar in Braunau am Inn gefunden.[2][3][4] Mittlerweile gibt es auch in Deutschland, Frankreich (Bas-Rhin[5], Côte d'Or, Loire-Atlantique, Loiret) und Italien Populationen. Gemäss BAFU (Bundsamt für Umwelt)</ref>[6] , wurde nun auch in Freibug / Schweiz die Art festgestellt. Die Bekämpfung scheint, bis auf die der italienischen Population, deren Verbreitungsgebiet bereits zweihundert Quadratkilometer beträgt, einigermaßen erfolgreich zu sein.

Siehe auch

Neozoen-Abschnitt im Bockkäferartikel

Quellen

Einzelnachweise

  1. a b c 100 of the World's Worst Invasive Alien Species. Global Invasive Species Database. Abgerufen am 11. Februar 2011.
  2. http://www.waldwissen.net/waldwirtschaft/schaden/invasive/bfw_alb_bekaempfung/index_DE ALB soll mit schärferen Maßnahmen ausgerottet werden
  3. http://www.waldwissen.net/waldwirtschaft/schaden/invasive/lwf_alb_braunau/index_DE Bedenklicher Bock aus Braunau bedroht bayerische Bäume
  4. http://bfw.ac.at/400/pdf/fsaktuell_38_1.pdf
  5. SAE - Le Capricorne asiatique en alsace, http://sites.estvideo.net/sae/capricorne_asiatique.html
  6. http://www.bafu.admin.ch/dokumentation/medieninformation/00962/index.html?lang=de&msg-id=41323

Sonstige Quellen

Weblinks

 Commons: Asiatischer Laubholzbockkäfer (Anoplophora glabripennis) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anoplophora glabripennis — Asiatischer Laubholzbockkäfer Asiatischer Laubholzbockkäfer (Anoplophora glabripennis) Systematik Ordnung: Käfer (Coleoptera) Famili …   Deutsch Wikipedia

  • Cerambycidae — Bockkäfer Moschusbock (Aromia moschata) Systematik Klasse: Insekten (Insecta) Überordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Longicornia — Bockkäfer Moschusbock (Aromia moschata) Systematik Klasse: Insekten (Insecta) Überordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Coleoptera — Käfer Zeichnung eines Hirschkäfers (Mitte) und verschiedener Körperteile anderer Käferarten. Aus C. G. Calwer’s Käferbuch. 3. Auflage. Thienemanns, Stuttgart 1876 …   Deutsch Wikipedia

  • Coleopteren — Käfer Zeichnung eines Hirschkäfers (Mitte) und verschiedener Körperteile anderer Käferarten. Aus C. G. Calwer’s Käferbuch. 3. Auflage. Thienemanns, Stuttgart 1876 …   Deutsch Wikipedia

  • Kaefer — Käfer Zeichnung eines Hirschkäfers (Mitte) und verschiedener Körperteile anderer Käferarten. Aus C. G. Calwer’s Käferbuch. 3. Auflage. Thienemanns, Stuttgart 1876 …   Deutsch Wikipedia

  • Anoplophora chinensis — Zitrusbockkäfer Zitrusbockkäfer (Anoplophora chinensis) Systematik Ordnung: Käfer (Coleoptera) …   Deutsch Wikipedia

  • Anoplophora malasiaca — Zitrusbockkäfer Zitrusbockkäfer (Anoplophora chinensis) Systematik Ordnung: Käfer (Coleoptera) …   Deutsch Wikipedia

  • Bockkäfer — Moschusbock (Aromia moschata) Systematik Klasse: Insekten (Insecta) Überordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Citrus-Bockkäfer — Zitrusbockkäfer Zitrusbockkäfer (Anoplophora chinensis) Systematik Ordnung: Käfer (Coleoptera) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”