Asienwinterspiele/Eishockey
Eishockey

Eishockey ist seit den 1. Asienwinterspielen 1986 fester Bestandteil der asiatischen Winterspiele, wobei erst seit 1996 auch Fraueneishockey im Programm der Spiele vertreten ist.

Während vorher ausschließlich auch bei den Weltmeisterschaften vertretene Mannschaften bei den Asienspielen antraten, wird insbesondere seit 1999 diese Plattform zunehmend auch für internationale Erstauftritte genutzt. So spielte 1999 bereits die Mongolische Eishockeynationalmannschaft bei den Asienspielen, trat jedoch erst 2007 erstmals bei Weltmeisterschaften an.

Die Mannschaften Kuwaits (Erstteilnahme bei den Asienspielen 1999), Thailands (2003), der Vereinigten Arabischen Emirate, Malaysias, Macaos (letztere nahmen jeweils 2007 erstmals an den Eishockeyturnieren der Asienspiele teil) verzichten bislang auf WM-Teilnahmen. Hong Kong debütierte bei den Asienspielen 2007, hatte aber bereits 1987 einmalig an der D-Gruppe der Weltmeisterschaft teilgenommen

Inhaltsverzeichnis

Eishockeyturnier der Herren

Überblick

Jahr Spiele Austragungsort Gold Silber Bronze
1986 I Japan Sapporo China China Japan Japan  SudkoreaSüdkorea Südkorea
1990 II Japan Sapporo China China Japan Japan  SudkoreaSüdkorea Südkorea
1996 III Volksrepublik China Harbin Kasachstan Kasachstan Japan Japan China China
1999 IV Südkorea Kangwon Kasachstan Kasachstan Japan Japan China China
2003 V Japan Aomori Japan Japan Kasachstan Kasachstan China China
2007 VI Volksrepublik China Changchun Japan Japan Kasachstan Kasachstan  SudkoreaSüdkorea Südkorea


Medaillenspiegel

Rang Mannschaft Gold Silber Bronze Gesamt
1 Japan Japan 2 4 0 6
2 Kasachstan Kasachstan 2 2 0 4
3 China China 2 0 3 5
4  SudkoreaSüdkorea Südkorea 0 0 3 3

(Stand: nach den Asienwinterspielen 2007)

Teilnahmen und Erfolge

Nation 1986 1990 1996 1999 2003 2007 Teilnahmen
China China 1 1 3 3 3 4 6
Hongkong Hongkong - - - - - 10 1
Japan Japan 2 2 2 2 1 1 6
Kasachstan Kasachstan - - 1 1 2 2 4
Kuwait Kuwait - - - 6 - 7 2
Macao Macao - - - - - 11 1
Malaysia Malaysia - - - - - 8 1
Mongolei Mongolei - - - - 5 6 2
Nordkorea Nordkorea 4 4 - - - 5 3
 SudkoreaSüdkorea Südkorea 3 3 4 4 4 3 6
Thailand Thailand - - - - 5 9 2
Vereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate - - - - - 6 1
Anzahl Teilnehmer 4 4 4 6 6 11

1986 in Sapporo, Japan

Bei den ersten Asienwinterspielen 1986 in Sapporo, Japan, nahmen vier Nationen teil, Gastgeber Japan, die Volksrepublik China, Süd- und Nordkorea. Jede Mannschaft spielte zweimal gegen jede andere Mannschaft. China gewann das Turnier ohne Niederlage bei nur einem Remis gegen Japan.

Sp. S U N Punkte
1. China China 6 5 1 0 11
2. Japan Japan 6 4 1 1 9
3.  SudkoreaSüdkorea Südkorea 6 2 0 4 4
4. Nordkorea Nordkorea 6 0 0 6 0

1990 in Sapporo, Japan

Die zweiten Asienwinterspiele fanden wieder in Sapporo, Japan, statt. Beim Eishockeyturnier traten die gleichen vier Nationen wie bei der ersten Austragung an. Jede Mannschaft spielte einmal gegen jede andere. Erneut gewann China vor Japan das Turnier.

Sp. S U N Punkte
1. China China 3 2 1 0 5
2. Japan Japan 3 2 0 1 4
3.  SudkoreaSüdkorea Südkorea 3 1 0 2 2
4. Nordkorea Nordkorea 3 0 1 2 1

1996 in Harbin, Volksrepublik China

Die Asienwinterspiele 1996 fanden in Harbin, Volksrepublik China, statt. Am Eishockeyturnier nahm erstmals die Mannschaft Kasachstans teil, die den Wettbewerb ohne Niederlage gewinnen konnte. Japan holte erneut Silber, diesmal vor China.

Sp. S U N Punkte
1. Kasachstan Kasachstan 3 3 0 0 6
2. Japan Japan 3 2 0 1 4
3. China China 3 1 0 2 2
4.  SudkoreaSüdkorea Südkorea 3 0 0 3 0

1999 in Kangwon, Südkorea

Die Asienwinterspiele 1999 fanden in der südkoreanischen Provinz Kangwon statt. Das Eishockeyturnier gewann erneut Kasachstan vor Japan. Erstmals nahmen die Nationalmannschaften Kuwaits und der Mongolei teil, die jedoch mangels internationaler Erfahrung alle Spiele hoch verloren und den letzten Platz unter sich ausspielten. Sieger wurde erneut Kasachstan, allerdings, nachdem das entscheidende Spiel gegen Japan 1:1 endete, nur auf Grund der mehr erzielten Tore in der Endrunde.

Endstand
1. Kasachstan Kasachstan
2. Japan Japan
3. China China
4.  SudkoreaSüdkorea Südkorea
5. Mongolei Mongolei
6. Kuwait Kuwait

2003 in Aomori, Japan

Die Asienwinterspiele fanden 2003 im japanischen Bezirk Aomori statt.

2007 in Changchun, Volksrepublik China

Das Herreneishockeyturnier bei den Asienwinterspielen 2007 fanden im Changchun Fuao Ice Hockey Rink in Changchun, Volksrepublik China statt. Insgesamt nahmen elf Mannschaften am Turnier teil. Neben den fünf asiatischen Nationen, die regelmäßig an den Weltmeisterschaften der IIHF teilnehmen (Japan, Kasachstan, Volksrepublik China, Süd- und Nordkorea), nahmen auch Mannschaften aus exotischeren Eishockeynationen teil.

Gespielt wurde in vier Vorrundengruppen, deren Sieger sich für die Endrunde qualifizierten. Die Goldmedaille konnte sich etwas überraschend Japan holen, während dem langjährigen WM-Teilnehmer Kasachstan nur Silber blieb.

Gruppe A

In der Gruppe A spielten Japan und Nordkorea, wobei sich Favorit Japan klar durchsetzen konnte

28. Januar 2007 Japan Japan 6 – 1 Nordkorea Nordkorea

Gruppe B

In der Gruppe B konnte sich mit Kasachstan die Mannschaft durchsetzen, welche als einzige über Erfahrung im internationalen Spielbetrieb verfügte.

Sp. S N U Tore Punkte
Kasachstan Kasachstan 2 2 0 0 90:01 4
Vereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate 2 1 1 0 04:38 2
Thailand Thailand 2 0 2 0 01:56 0
26.Januar Thailand Thailand 0:4 Vereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate
27.Januar Vereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate 0:38 Kasachstan Kasachstan
28.Januar Kasachstan Kasachstan 52:1 Thailand Thailand

Gruppe C

Auch in Gruppe C konnte sich mit der Volksrepublik China die einzige Mannschaft durchsetzen, welche regelmäßig an Eishockey-Weltmeisterschaften teilnahm.

Sp. S N U Tore Punkte
China China 2 2 0 0 37:01 4
Kuwait Kuwait 2 1 0 1 16:13 2
Macao Macao 2 0 0 2 02:41 0
26.Januar Kuwait Kuwait 15:2 Macau Macau
27.Januar Macau Macau 0:26 VR China VR China
28.Januar VR China VR China 11:1 Kuwait Kuwait

Gruppe D

Sp. S U N Tore Punkte
 SudkoreaSüdkorea Südkorea 2 2 0 0 27:01 4
Malaysia Malaysia 2 1 0 1 08:21 2
Hongkong Hongkong 2 0 0 2 03:20 0
26.Januar Hong Kong Hong Kong 3:7 Malaysia Malaysia
27.Januar Südkorea Südkorea 11:0 Hong Kong Hong Kong
28.Januar Malaysia Malaysia 1:14 Südkorea Südkorea

Finalrunde

Sp. S U N Tore Punkte
Japan Japan 3 3 0 0 09:03 6
Kasachstan Kasachstan 3 2 0 1 27:05 4
 SudkoreaSüdkorea Südkorea 3 1 0 2 06:14 2
China China 3 0 0 3 05:25 0
31.Januar Japan Japan 3:0 Südkorea
VR China VR China 1:17 Kasachstan Kasachstan
1.Februar Japan Japan 3:2 Kasachstan Kasachstan
VR China VR China 3:5 Südkorea
3.Februar Japan Japan 3:1 VR China VR China
Kasachstan Kasachstan 8:1 Südkorea

Plazierungsspiele

30.Januar Spiele um Platz 5-8 Nordkorea Nordkorea 15:0 Malaysia Malaysia
Kuwait Kuwait 2:6 Vereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate
Spiel um Platz 9-11 Macau Macau 0:6 Thailand Thailand
2.Februar Spiel um Platz 9 Hon Kong Hong Kong 3:4 Thailand Thailand
Spiel um Platz 7 Malaysia Malaysia 2:10 Kuwait Kuwait
Spiel um Platz 5 Nordkorea Nordkorea 9:2 Vereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate

Eishockeyturnier der Frauen

Jahr Spiele Austragungsort Gold Silber Bronze
1996 III Volksrepublik China Harbin China China Japan Japan Kasachstan Kasachstan
1999 IV Südkorea Kangwon China China Japan Japan Kasachstan Kasachstan
2003 V Japan Aomori Kasachstan Kasachstan Japan Japan China China
2007 VI Volksrepublik China Changchun Kasachstan Kasachstan Japan Japan China China

1996 in Harbin, Volksrepublik China

Bei den Asienwinterspiele 1996 in Harbin, Volksrepublik China, fand erstmals ein Eishockeyturnier für Frauen statt. Teilnehmer waren Gastgeber China, Japan sowie Kasachstan. China konnte ohne Niederlage die Goldmedaille gewinnen, Silber ging an Japan, Bronze an Kasachstan.

Sp. S U N Punkte
1. China China 2 2 0 0 4
2. Japan Japan 2 1 0 1 2
3. Kasachstan Kasachstan 2 0 0 2 0

1999 in Kangwon, Südkorea

Endstand
1. China China
2. Japan Japan
3. Kasachstan Kasachstan

2003 in Aomori, Japan

Die Asienwinterspiele fanden 2003 im japanischen Bezirk Aomori statt.

2007 in Changchun, Volksrepublik China

Der Fraueneishockeywettbewerb bei den Asienwinterspielen 2007 fanden im Jilin Provincial Skating Rink im chinesischen Changchun statt. Kasachstan holte sich die Goldmedaille vor Japan, während Gastgeber China, immerhin Sechster bei der WM 2005 nur Bronze holte

Sp. S U N Tore Punkte
Kasachstan Kasachstan 4 4 0 0 25:03 8
Japan Japan 4 3 0 1 37:06 6
China China 4 2 0 2 29:10 4
Nordkorea Nordkorea 4 1 0 3 11:15 2
 SudkoreaSüdkorea Südkorea 4 0 0 4 00:68 0
28. Januar Nordkorea Nordkorea 2:3 Japan Japan
Südkorea Südkorea 0:20 VR China VR China
29. Januar Kasachstan Kasachstan 6:1 Nordkorea Nordkorea
Japan Japan 29:0 Südkorea Südkorea
31. Januar Kasachstan Kasachstan 14:0 Südkorea Südkorea
Japan Japan 4:2 VR China VR China
1. Februar Nordkorea Nordkorea 5:0 Südkorea Südkorea
2. Februar VR China VR China 1:3 Kasachstan Kasachstan
3. Februar Kasachstan Kasachstan 2:1 Japan Japan
VR China VR China 6:3 Nordkorea Nordkorea

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eishockey bei den Asienspielen — Eishockey ist seit den 1. Asienwinterspielen 1986 fester Bestandteil der asiatischen Winterspiele, wobei erst seit 1996 auch Fraueneishockey im Programm der Spiele vertreten ist. Während vorher ausschließlich auch bei den Weltmeisterschaften… …   Deutsch Wikipedia

  • Eishockey bei den Asienwinterspielen — Eishockey ist seit den 1. Asienwinterspielen 1986 fester Bestandteil der asiatischen Winterspiele, wobei erst seit 1996 auch Fraueneishockey im Programm der Spiele vertreten ist. Während vorher ausschließlich auch bei den Weltmeisterschaften… …   Deutsch Wikipedia

  • Asienwinterspiele — Die Asienwinterspiele (englisch: Asian Winter Games) sind multinationale Wettkämpfe in verschiedenen Wintersportarten zwischen Teilnehmern asiatischer Staaten nach dem Vorbild der Olympischen Spiele. Die Asienwinterspiele sind neben den Sommer ,… …   Deutsch Wikipedia

  • Asiatische Winterspiele — Die Asienwinterspiele (englisch: Asian Winter Games) sind multinationale Wettkämpfe in verschiedenen Wintersportarten zwischen Teilnehmern asiatischer Staaten nach dem Vorbild der Olympischen Spiele. Die Asienwinterspiele sind neben den Sommer ,… …   Deutsch Wikipedia

  • Asian Games — Veranstaltungsorte Eröffnungszeremonie 2006 in Doha Die Asienspiele, auch Panasiatische Spiele genannt, sind sportliche Wettkämpfe asiatischer …   Deutsch Wikipedia

  • Asien Spiele — Veranstaltungsorte Eröffnungszeremonie 2006 in Doha Die Asienspiele, auch Panasiatische Spiele genannt, sind sportliche Wettkämpfe asiatischer …   Deutsch Wikipedia

  • Panasiatische Spiele — Veranstaltungsorte Eröffnungszeremonie 2006 in Doha Die Asienspiele, auch Panasiatische Spiele genannt, sind sportliche Wettkämpfe asiatischer …   Deutsch Wikipedia

  • Kazakhstan — Қазақстан Республикасы (kasachisch kyrillische Schreibweise) Qazaqstan Respwblїkası (kasachisch lateinische Schreibweise) Republik Kasachstan …   Deutsch Wikipedia

  • Qasaqstan — Қазақстан Республикасы (kasachisch kyrillische Schreibweise) Qazaqstan Respwblїkası (kasachisch lateinische Schreibweise) Republik Kasachstan …   Deutsch Wikipedia

  • Qazaqstan — Қазақстан Республикасы (kasachisch kyrillische Schreibweise) Qazaqstan Respwblїkası (kasachisch lateinische Schreibweise) Republik Kasachstan …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”