3dfx Voodoo 2
Voodoo 2 Chip 500-0010-01 (Texture Mapping Unit)
Diamond Monster 3D II mit 12 MB Speicher

Der Voodoo2 ist ein 1998 vorgestellter 3D-Grafikchipsatz der kalifornischen Firma 3dfx Interactive.

Im Vergleich mit seinem Vorgänger, dem Voodoo Graphics, kann der Voodoo2-Chipsatz primär einen doppelten Takt (Chip: 90 MHz, Speicher: 90 MHz) vorweisen, dadurch wurde eine verdoppelte Leistung von etwa 180 Mio. Texel/s erreicht. Weiter konnte der Chipsatz eine größere Menge Textur- und Bildspeicher (Texturspeicher: 4 oder 8 MB, Bildspeicher: 4 MB) adressieren.

Der Funktionsumfang des Voodoo2 wurde im Vergleich zu der Vorgängerversion ebenfalls erweitert: erstmals standen unter anderem trilineares Filtering sowie Single Pass Multitexturing auf einem 3dfx-Chipsatz zur Verfügung. Kritik gab es an der mangelnden Unterstützung für 32-Bit-Farbdarstellung, die zu dieser Zeit bei vergleichbaren Konkurrenzprodukten bereits zu finden war.

Wie sein Vorgänger war auch der Voodoo2 ein reiner 3D-Chipsatz, es wurde eine separate 2D-Karte benötigt. Erst 1999 wurde auf der Basis des Voodoo2 ein 2D/3D-Kombichipsatz entwickelt, der Voodoo Banshee.

Das besondere Merkmal des Voodoo2 war allerdings die Möglichkeit, zwei identisch ausgestattete Voodoo2-Karten mittels eines kleinen Flachbandkabels zu einer Karte zusammenzuschließen (SLI-Modus). Durch diese auf der Methode des Scanline Interleaving aufbauende Arbeitsgemeinschaft wurde der Bildspeicher verdoppelt (aber nicht der Texturspeicher), so dass auch mit einer Auflösung von 1024x768 Pixeln gespielt werden konnte und die Leistung in den anderen Auflösungen drastisch stieg.

In einem SLI-Verbund berechnete eine Karte dabei die geraden und eine Karte die ungeraden Bildzeilen, so dass beide Karten ähnlich stark ausgelastet wurden.

Um eine auf dem Voodoo2-Chipsatz basierende Karte sinnvoll zu nutzen, ist mindestens ein Pentium mit einer Taktrate von 200 MHz vonnöten, darunter ist der Leistungsunterschied zu einer auf dem Voodoo 1 basierenden Karte marginal. Für einen SLI-Verbund sollte es schon ein Pentium II mit 400 MHz oder höher sein. Ein SLI-Gespann skaliert jedoch enorm mit der Rechenkraft des Prozessors, da Transform and Lighting komplett von diesem errechnet werden muss. So kann man selbst mit CPUs um 1GHz noch Leistungssteigerungen feststellen, obwohl diese erst ca. 3 Jahre später auf den Markt kamen.

Eine Beschleunigerkarte mit einem Voodoo2 in 8MB-Ausführung kostete bei Markteinführung 1998 etwa 450DM, die 12MB-Variante etwa 600DM.

Weblinks

falconfly.de: Voodoo2 Drivers, Zugriff am 23. Juni 2010 – Die originalen Treiber und modifizierte Treiber für Windows XP

Offizielle Referenz zum SST-2


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Voodoo 2 — Chip 500 0010 01 (Texture Mapping Unit) Der Voodoo2 ist ein 1998 vorgestellter 3D Grafikchipsatz der kalifornischen Firma 3dfx Interactive …   Deutsch Wikipedia

  • 3dfx Voodoo Rush — Voodoo Rush. Der Voodoo Rush ist ein 1997 vorgestellter 2D/3D Grafikchipsatz des ehemaligen 3D Spezialisten 3Dfx. Der Voodoo Rush Chipsatz wurde 1997 als Nachfolger zu dem 1996 erschienenen und äußerst erfolgreichen Chipsatz Voodoo Graphics… …   Deutsch Wikipedia

  • 3dfx Voodoo Graphics — Diamond Monster 3D. Der Voodoo Graphics (auch „Voodoo 1“) (Codename SST 1) ist ein im Oktober 1996 vorgestellter 3D Grafikchipsatz des ehemaligen kalifornischen Unternehmens 3dfx Interactive. Er gilt als erster brauchbarer 3D Grafikchip im… …   Deutsch Wikipedia

  • 3dfx Voodoo 3 — Voodoo3 3000 mit TV Out Voodoo 3 ist sowohl die Bezeichnung eines 2D /3D Grafikchips von 3dfx als auch der darauf aufbauenden Grafikkarten. Wie sein Vorgängermodell, der Voodoo Banshee, wurde der Voodoo 3 als vollwertiger 2D /3D… …   Deutsch Wikipedia

  • 3dfx Voodoo Banshee — Creative 3D Blaster Banshee Der Voodoo Banshee ist ein 1998 vorgestellter 3D Grafikchipsatz des ehemaligen 3D Spezialisten 3dfx Interactive aus Kalifornien. Anders als sein direkter Vorgänger, der Voodoo2, war der Banshee ein 2D/3D Kombichipsatz …   Deutsch Wikipedia

  • 3dfx — Interactive Rechtsform Kompanie Gründung 1994 Auflösung 15. Oktober 2002 …   Deutsch Wikipedia

  • 3dfx VSA-100 — 3dfx Voodoo 5 5500. Der VSA 100 (Codename: Napalm), Abkürzung für Voodoo Scalable Architecture 100, ist ein im Jahr 2000 vorgestellter 3D Grafikchip der ehemaligen kalifornischen Firma 3dfx Interactive. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Voodoo Rush — Voodoo Rush. Der Voodoo Rush ist ein 1997 vorgestellter 2D/3D Grafikchipsatz des ehemaligen 3D Spezialisten 3Dfx. Der Voodoo Rush Chipsatz wurde 1997 als Nachfolger zu dem 1996 erschienenen und äußerst erfolgreichen Chipsatz Voodoo Graphics… …   Deutsch Wikipedia

  • 3Dfx — Texture Mapping Unit (TMU) eines 3dfx Voodoo² Chipsatzes. 3dfx Interactive war von seiner Gründung 1994 bis zur Übernahme durch den Konkurrenten Nvidia im Dezember 2000 ein Unternehmen, das auf die Produktion von 3D Grafikkarten, 3D… …   Deutsch Wikipedia

  • 3dfx Interactive — Texture Mapping Unit (TMU) eines 3dfx Voodoo² Chipsatzes. 3dfx Interactive war von seiner Gründung 1994 bis zur Übernahme durch den Konkurrenten Nvidia im Dezember 2000 ein Unternehmen, das auf die Produktion von 3D Grafikkarten, 3D… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”