Aspasia (Orchideen)
Aspasia
Aspasia variegata - Blüte

Aspasia variegata - Blüte

Systematik
Ordnung: Spargelartige (Asparagales)
Familie: Orchideen (Orchidaceae)
Unterfamilie: Epidendroideae
Tribus: Maxillarieae
Untertribus: Oncidiinae
Gattung: Aspasia
Wissenschaftlicher Name
Aspasia
Lindl.

Vorlage:Taxobox/Wartung/KlammerlemmaUndKursiv

Aspasia variegata - Pflanze

Die Gattung Aspasia aus der Familie der Orchideen (Orchidaceae) umfasst acht Pflanzenarten, die in Mittelamerika und Südamerika von Guatemala bis Brasilien beheimatet sind. Die kleinen, ausdauernden Pflanzen wachsen epiphytisch.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Alle Arten dieser Gattung bilden an einem kriechenden Rhizom in kurzem Abstand Pseudobulben. Diese sind länglich oval, seitlich stark zusammengedrückt mit einem Grat auf jeder Seite, am Grund kurz gestielt. Die Pseudobulben sind von laubblattartigen Niederblättern umgeben, an der Spitze der Pseudobulben sitzen je ein oder zwei Laubblätter. Die Blätter sind glatt und in der Knospe längs der Mitte gefaltet. Die Blattform ist lanzettlich, am Grund schmal zulaufend.

Der wenigblütige, traubige Blütenstand erscheint seitlich aus der Basis der Pseudobulben und überragt die Blätter nicht. Die resupinierten Blüten weisen gleich geformte, schmale Sepalen und Petalen auf, die frei oder an der Basis miteinander verwachsen sein können. Die Petalen sind etwas kleiner als die Sepalen. Die Lippe ist undeutlich dreilappig und mit der unteren Hälfte der Säule verwachsen, der freie Teil knickt dann senkrecht zur Säule ab. Die Säule selbst ist gerade, das Staubblatt steht an ihrem Ende und enthält zwei Pollinien. Diese sind über ein Stielchen mit einem rundlichen Haftorgan (Viscidium) verbunden.

Verbreitung

Die Arten der Gattung Aspasia haben eine weite Verbreitung von Guatemala über den Norden Südamerikas bis nach Brasilien, Kolumbien und Ecuador. Sie wachsen dort als Epiphyten in feuchten Regenwäldern der Tieflagen.

Systematik

Innerhalb der Unterfamilie Epidendroideae wird die Gattung Aspasia in die Tribus Maxillarieae und dort die Subtribus Oncidiinae eingeordnet.[1]

Es wurden folgende acht Arten in dieser Gattung beschrieben:

  • Aspasia epidendroides Lindl. (1834) Mittelamerika bis Kolumbien.
  • Aspasia lunata Lindl. (1836) Brasilien.
  • Aspasia lyrata (Vell.) Rchb.f. (1852) Brasilien.
  • Aspasia omissa Christenson (2004) Kolumbien.
  • Aspasia principissa Rchb.f. (1852) Mittelamerika bis Kolumbien und Brasilien.
  • Aspasia psittacina (Rchb.f.) Rchb.f. (1878) Ecuador.
  • Aspasia silvana F.Barros (1989) Brasilien.
  • Aspasia variegata Lindl. (1836) Nördliches Südamerika bis Brasilien.

[2]

Kultur

Gelegentlich sind diese Arten in Kultur zu finden, etwa Aspasia lunata. Sie benötigen relativ hohe Temperaturen bei gleichmäßiger Feuchtigkeit.

Belege

  • C.H. Dodson, C.A. Luer (2005): Orchidaceae part 2 (Aa–Cyrtidiorchis). In: G. Harling, L. Andersson (Hrsg.): Flora of Ecuador. Bd. 76, S. 47ff. Botanical Institute, Göteborg University, ISBN 91-88896-51-X
  • Jürgen Röth (1983): Orchideen. S. 129ff. VEB Deutscher Landwirtschaftsverlag Berlin.

Einzelnachweise

  1. Robert L. Dressler (1993): Phylogeny and Classification of the Orchid Family. S. 179. Cambridge University Press, ISBN 0-521-45058-6
  2. R. Govaerts: World Checklist of Aspasia. The Board of Trustees of the Royal Botanic Gardens, Kew. Online, abgerufen am 21. Februar 2008

Weblinks

 Commons: Aspasia – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aspasia — ist (409) Aspasia, ein Asteroid Aspasia (Orchideen), eine Gattung der Familie der Orchideen (Orchidaceae) Aspasia (Literatur), ein Roman von Robert Hamerling (1830 1889) der Name folgender Frauen Aspasia (Antike), griechische Philosophin und Frau …   Deutsch Wikipedia

  • Miltonia — spectabilis Scientific classification Kingdom: Plantae …   Wikipedia

  • Мильтониопсис — ? Мильтониопсис …   Википедия

  • Brassia — verrucosa Systematik Ordnung: Spargelartige (Asparagales) Familie …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Orchideengattungen — Dendrobium kingianum Die Familie der Orchideengewächse (Orchidaceae) besteht aus ca. 1000 Gattungen mit insgesamt bis zu 30.000 Arten. Liste der deutschen Gattungsnamen Dingel Drehwurzen …   Deutsch Wikipedia

  • List of Orchidaceae genera — List of genera in the Orchid family (Orchidaceae), originally according to [http://biodiversity.uno.edu/delta/angio/www/orchidac.htm The Families of Flowering Plants] L. Watson and M. J. Dallwitz. This list is adapted on a regular basis with the… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”