Asphalt Tribe – Kinder der Straße
Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Bitte entferne erst danach diese Warnmarkierung.

„Asphalt Tribe – Kinder der Straße“, ein Roman von Morton Rhue, der von einer Gruppe Jugendlicher handelt, die auf den Straßen von New York City ums Überleben kämpfen. Protagonistin ist die 15 Jahre alte Maybe, die aus ihrer Situation heraus das Geschehen schildert. Das Buch erschien in der Originalausgabe 2004 im Ravensburger Verlag. Am 24. Mai 2007 wurde es als Bühnenstück als Projekt des Theaterjugendclubs am Meininger Theater unter Leitung von Ulrike Lenz uraufgeführt.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Die drogensüchtige Rainbow, der überzeugte Anarchist Maggot, der "Penner" OG mit seinem Hund Pest, 2Moro und Jewel, die sich auf dem Straßenstrich ihr Geld verdienen, die kleine Tears und die Berichterstatterin Maybe versuchen den harten Winter in New York zu überleben.

Die Erzählung nimmt ihren Anfang an einem Silvesterabend. Der „Asphalt Tribe“ lungert vor dem „Good Life“, einem Lokal, herum. Am nächsten Morgen finden sie Country Club, OGs besten Freund, tot in einer kleinen Gasse, die "Pissgasse" genannt wird. Von hier an nimmt das Schicksal seinen Lauf. Maybe beschreibt wie die Teenager betteln, dealen, sich in Clubs schmuggeln, sich prostituieren. Zunächst leben sie in einem baufälligen Haus, als dieses geräumt wird „ziehen“ sie unter eine Brücke.

Maybe lernt durch einen Zufall den Bibliothekar Anthony kennen, der ihr seine Hilfe anbietet und ihr die Augen öffnet. Sie beginnt zu begreifen, dass das Leben auf der Straße nichts mit Freiheit zu tun hat.

Rainbow bricht aus der Entzugsklinik, in die sie gebracht wurde, aus und begeht schließlich Selbstmord, weil sie mit ihrer Situation nicht mehr klar kommt.

Maggot, der zunächst erzählt hatte seine Eltern seien tot, wird eines Tages von diesen abgeholt und in ein „normales Leben“ zurückgebracht.

OG muss schwerkrank ins Krankenhaus eingeliefert werden. Jewel kommt nicht mehr klar und wird geistesgestört, während 2Moro erdrosselt und halbnackt aufgefunden wird. Mithilfe von Anthony macht Maybe die Großeltern von Tears ausfindig und bringt sie wieder dort hin zurück, bevor diese auch endgültig in die Prostitution abrutscht. Schließlich ist Maybe ganz allein und beschließt dann doch ins Jugendheim zu gehen.

Charaktere

Der „Asphalt Tribe“

Maybe: (alias Jesse) Protagonistin; 15; sie lebt seit einiger Zeit auf der Straße; ihre Mutter misshandelte sie und warf sie später hinaus; sie hat weißgefleckte Haut (Vitiligo); Rainbow ist so etwas wie ihre beste Freundin. Maybe bettelt, macht Wetten durch das Jonglieren mit Eiern, gewinnt dabei Geld, prostituiert sich aber nicht. Sie hat 4 Geschwister.

Rainbow: (alias Mary Ellen Golding); 16; drogensüchtig; wurde von zuhause weggenommen, weil ihre Mutter sie für Drogen verkuppelt hat; ritzt sich; zwangsneurotisch und depressiv; seit sie 15 ist, auf der Straße; begeht Selbstmord, indem sie von der Brücke springt.

OG: (alias Harrison Blanchard); 22; lebt als „Penner“ auf der Straße; verbittert, seit sein bester Freund Country Club gestorben ist; wird schwer krank ins Krankenhaus gebracht. Man erfährt nicht mehr, ob er überlebt oder nach einer Behandlungszeit zurück auf die Straße geht.

Country Club: (alias Alexander Mittelson);22; taucht nur als Leiche und in einer Rückblende auf; Sohn eines Anwalts; hatte ein Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom (ADS).

Maggot: (alias Stuart); gibt sich als überzeugter Anarchist; gibt vor, seine Eltern seien tot; wird von diesen wieder von der Straße geholt; er hat die Gruppe asphalt tribe zusammengebracht ist auch am Ende egoistisch.

2Moro: (alias Angel Perez); 15; wurde als Kind sexuell missbraucht; mit 8 jahren HIV-positiv; geht der Prostitution nach; wird ermordet.

Jewel: ein Transvestit; geht auch der Prostitution nach; wird nach 2Moros Ermordung wahnsinnig; träumt von einem Leben weit weg vom Elend der Straße.

Tears: (alias Nikki Frimer); 12 Jahre alt; von zu Hause weggelaufen, nachdem der neue Freund der Mutter eingezogen ist; er missbrauchte sie; ist sehr naiv, braucht den Schutz der anderen, jedoch dann von Maybe und Anthony zu ihren Großeltern gebracht

Pest (alias Lightning); 14 Monate; aus der Zucht eines Hundezüchters in Danbury gekauft; als Weihnachtsgeschenk; ein paar Monate heiß geliebt, dann aber nicht ganz stubenrein; in einem Park in Greenwich, Connecticut "verloren"; später in New York City aufgetaucht; von Straßenkind Namens OG adoptiert; gestorben mit 14 Monaten; Todesursache: Unterernährung.

Andere Personen

Anthony: Bibliothekar; hat genau die gleiche weißgefleckte Haut (Vitiligo), hilft Maybe und Tears; zeigt Maybe, dass das Leben auf der Straße überhaupt nichts mit Freiheit zu tun hat und hilft Tears ihre Großeltern ausfindig zu machen

Officer Ryan: junge Polizistin; ist sehr hilfsbereit gegenüber den Straßenkindern ;bringt Rainbow weg und sagt Maybe, dass Rainbow Selbstmord begangen hat.

Bobby: Aufsicht in der Bücherei und Sicherheitsperson,sehr grob zu Maybe und Rainbow.

Zitate

"Ein Glück, dass Morton Rhue mit diesem Buch dazu beiträgt, die Existenz von Straßenkindern in der 'Ersten Welt' ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken." Doris Schröder-Köpf

"Ein Roman, der die Augen öffnet - ohne moralischen Zeigefinger, ohne Mitleid, einfach realistisch." Focus

"Rhues Botschaft ist nicht simpel, nicht eindeutig, nicht: So dürft ihr nicht leben, sondern: Auch so ist das Leben." Süddeutsche Zeitung


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Asphalt Tribe — „Asphalt Tribe – Kinder der Straße“ ist ein Roman des US amerikanischen Schriftstellers Morton Rhue, der das Leben einer Gruppe obdachloser Jugendlicher in New York City beschreibt. Die Ich Erzählerin ist ein fünfzehnjähriges Mädchen namens Jesse …   Deutsch Wikipedia

  • Strassenkind — Straßenkinder sind meist Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren aus ärmeren aber auch aus Industrieländern, die obdachlos, oft von Zuhause weggelaufen oder ohne Angehörige für sich selbst sorgen müssen: Sie erledigen kleine Jobs für eine warme… …   Deutsch Wikipedia

  • Straßenkinder — sind meist Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren aus ärmeren aber auch aus Industrieländern, die obdachlos, oft von Zuhause weggelaufen oder ohne Angehörige für sich selbst sorgen müssen: Sie erledigen kleine Jobs für eine warme Mahlzeit oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Jugendliteraturpreis — Awarded for Outstanding children s literature Presented by Federal Ministry of Family Affairs, Senior Citizens, Women and Youth Country Germany First awarded 1956 …   Wikipedia

  • Todd Strasser — Morton Rhue bei einer Lesung im Gymnasium Langenau am 9. März 2006 Morton Rhue (* 5. Mai 1950 als Todd Strasser in New York City) ist ein US amerikanischer Schriftsteller. Sein Künstlername ist nach eigenen Angaben ein Wortspiel aus den… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Jugendliteraturpreis — Verleihung des Deutschen Jugendliteraturpreises 2005 während der Buchmesse in Frankfurt a.M. Der Deutsche Jugendliteraturpreis wird seit 1956 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gestiftet und jährlich verliehen (vor… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Jugendbuchpreis — Verleihung des Deutschen Jugendliteraturpreises 2005 während der Buchmesse in Frankfurt a.M. Der Deutsche Jugendliteraturpreis wird seit 1956 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gestiftet und jährlich verliehen (vor… …   Deutsch Wikipedia

  • Jugendliteraturpreis — Verleihung des Deutschen Jugendliteraturpreises 2005 während der Buchmesse in Frankfurt a.M. Der Deutsche Jugendliteraturpreis wird seit 1956 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gestiftet und jährlich verliehen (vor… …   Deutsch Wikipedia

  • Morton Rhue — bei einer Lesung im Gymnasium Langenau am 9. März 2006 Morton Rhue (* 5. Mai 1950 in New York City; eigentlich Todd Strasser) ist ein US amerikanischer Schriftsteller. Sein Künstlername ist nach eigenen Angaben ein Wortspiel aus den französischen …   Deutsch Wikipedia

  • Straßenkind — Straßenkinder im erweiterten Wortsinn sind Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, die obdachlos oder von Zuhause weggelaufen sind oder ohne Angehörige für sich selbst sorgen müssen. Sie erledigen kleine Jobs für eine warme Mahlzeit oder… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”