Asplenium foreziense
Französischer Streifenfarn
Systematik
Abteilung: Gefäßsporenpflanzen (Polypodiophyta)
Klasse: Echte Farne (Polypodiopsida)
Ordnung: Tüpfelfarnartige (Polypodiales)
Familie: Streifenfarngewächse (Aspleniaceae)
Gattung: Streifenfarne (Asplenium)
Art: Französischer Streifenfarn
Wissenschaftlicher Name
Asplenium foreziense
Magnier

Der Französische Streifenfarn (Asplenium foreziense) ist ein in Mitteleuropa als Neubürger (Neophyt) vorkommender Vertreter der Streifenfarne (Asplenium).

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Der Französische Streifenfarn erreicht Wuchshöhen von 10 bis 20 cm. Die Wedel sind doppelt bis dreifach gefiedert. Ihr Umriss ist lineal-lanzettlich. Zum Grund hin sind sie kaum oder gar nicht verschmälert. Der Blattstiel ist kürzer als die Blattspreite. Bis zur Rhachis ist der Stiel braun, die Rhachis selbst grün. Das unterste Fiederpaar ist häufig abwärts und zurück gerichtet. Die Fiederchen sind eckig gezähnt. Die Sori stehen vom Rand entfernt. Die Sporen werden im Juli bis September reif.

Verbreitung

Der Französische Streifenfarn ist in Mitteleuropa nicht heimisch und kommt hier als Neophyt in Rheinland-Pfalz, in der Schweiz und im Elsass vor. Er wächst auf Silikatfelsen und auf Mauern. Pflanzensoziologisch ist er mit den Androsacetalia vandellii verbunden.

Das Art-Epithet foreziense verweist auf die Landschaft Forez im französischen Département Loire.

Belege

  • Siegmund Seybold (Hrsg.): Schmeil-Fitschen interaktiv (CD-Rom), Quelle & Meyer, Wiebelsheim 2001/2002, ISBN 3-494-01327-6

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”