Aspredininae
Bratpfannenwelse
Großkopf-Bratpfannenwels (Bunocephalichthys verrucosus)

Großkopf-Bratpfannenwels (Bunocephalichthys verrucosus)

Systematik
Klasse: Knochenfische (Osteichthyes)
Unterklasse: Strahlenflosser (Actinopterygii)
Teilklasse: Echte Knochenfische (Teleostei)
Überordnung: Ostariophysi
Ordnung: Welsartige (Siluriformes)
Familie: Bratpfannenwelse
Wissenschaftlicher Name
Aspredinidae

Die Bratpfannen- und Banjowelse leben in Südamerika. Sie haben einen stark verbreiterten Vorderkörper und einen langen, dünnen Schwanzstiel. Sie werden in drei Unterfamilien, zehn Gattungen und 32 Arten[1] unterteilt.

Die Banjowelse (Aspredininae) leben in den Küstengewässern der drei Guyanas und Brasiliens. Sie gehen auch ins Brackwasser. Sie haben eine sehr lange Afterflosse mit mehr als 50 Flossenstrahlen. Ihr Schwanzstiel ist kürzer. Banjowelse werden 20 bis 38 Zentimeter lang.

Die Bratpfannenwelse (Bunocephalinae) kommen im tropischen Südamerika, östlich der Anden, südlich bis zur Nordgrenze Uruguays, im Rio Magdalena und im Maracaibosee vor. Die dämmerungsaktiven Tiere bevorzugen flache, schnell fließende Bäche. Bratpfannenwelse haben eine kurze Afterflosse, einen längeren Schwanzstiel und keine Fettflosse. Sie können sich nach dem Düsenprinzip fortbewegen, indem sie das Wasser aus den Kiemen schnell ausstoßen. Bratpfannenwelse sind kleine Fische, die meist unter zehn Zentimeter Länge bleiben. Sie sind Allesfresser. Zur Fortpflanzung graben sie flache Mulden in den Gewässergrund.

Zusätzlich zu den alten Unterfamilien ist eine dritte, die Hoplomyzontinae aufgestellt worden. Ihr wurden Gattungen zugeordnet, die vorher zu den Bunocephalinae gehörten.

Inhaltsverzeichnis

Systematik

  • Familie Aspredinidae (Bratpfannen- und Banjowelse)
    • Unterfamilie Banjowelse (Aspredininae)
      • Gattung Acanthobunocephalus
      • Gattung Aspredo
      • Gattung Aspredinichthys
      • Gattung Platystacus
    • Unterfamilie Bratpfannenwelse (Bunocephalinae)
      • Gattung Amaralia
      • Gattung Bunocephalus
        • Großkopf-Bratpfannenwels (Bunocephalichthys verrucosus)
      • Gattung Micromyzon
      • Gattung Pterobunocephalus
    • Unterfamilie Hoplomyzontinae
      • Gattung Dupouyichthys
      • Gattung Ernstichthys
      • Gattung Hoplomyzon
      • Gattung Xyliphius

Einzelnachweise

  1. Bratpfannen- und Banjowelse auf Fishbase.org (englisch)

Literatur

  • Günther Sterba: Süsswasserfische der Welt, Urania-Verlag, 1990, ISBN 3-332-00109-4

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aspredinidae — Taxobox name = Banjo catfishes image width = 250px image caption = Bunocephalus verrucosus regnum = Animalia phylum = Chordata classis = Actinopterygii ordo = Siluriformes familia = Aspredinidae familia authority = Adams, 1854 subdivision ranks …   Wikipedia

  • Aspredinidae — Saltar a navegación, búsqueda ? Peces Gato Banjo Bunocephalus verrucosus …   Wikipedia Español

  • Аспредовые — ? Аспредовые сомы …   Википедия

  • Aspredinidae — Bratpfannenwelse Großkopf Bratpfannenwels (Bunocephalichthys verrucosus) Systematik Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Banjowelse — Bratpfannenwelse Großkopf Bratpfannenwels (Bunocephalichthys verrucosus) Systematik Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Bratpfannenwelse — Großkopf Bratpfannenwels (Bunocephalichthys verrucosus) Systematik Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Bunocephalinae — Bratpfannenwelse Großkopf Bratpfannenwels (Bunocephalichthys verrucosus) Systematik Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Hoplomyzontinae — Bratpfannenwelse Großkopf Bratpfannenwels (Bunocephalichthys verrucosus) Systematik Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Aspredo aspredo — Taxobox name = Aspredo aspredo regnum = Animalia phylum = Chordata classis = Actinopterygii ordo = Siluriformes familia = Aspredinidae subfamilia = Aspredininae genus = Aspredo genus authority = Scopoli, 1777 species = A. aspredo binomial =… …   Wikipedia

  • Platystacus cotylephorus — Scientific classification Kingdom: Animalia Phylum: Chordata Class: A …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”