Asquini

Fabio Maria Asquini (* 14. August 1802 in Fagagna bei Udine in Italien; † 23. Dezember 1878 in Rom) war ein Kurienkardinal der katholischen Kirche.

Leben

Fabio Maria Asquini empfing die Priesterweihe am 26. Februar 1825. 1837 wurde er von Papst Gregor XVI. zum Titularerzbischof von Tarsus ernannt und zum Apostolischen Nuntius bestellt. Die Bischofsweihe spendete ihm Carlo Kardinal Odescalchi. 1839 wurde er bei der Römischen Kurie Sekretär der Kongregation für die Bischöfe.

1844 wurde er zum Patriarchen ernannt. Gregor XVI. nahm ihn 1845 als Kardinalpriester mit der Titeldiakonie Santo Stefano al Monte Celio in das Kardinalskollegium auf.

1847 wurde er von Papst Pius IX. zum Präfekten der Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung bestellt. 1863 wurde er Präfekt der Römischen Kurie, ab 1872 deren Sekretär. 1877 ernannt ihn Pius IX. zum Kardinalpriester mit der Titelkirche Basilika San Lorenzo in Lucina

Asquini nahm am Konklave von 1846 teil, das Papst Pius IX. erwählte, sowie am Konklave von 1878, das Papst Leo XIII. wählte.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ASQUINI, COUNT —    a rural economist who did much to promote silk culture in Italy (1726 1818) …   The Nuttall Encyclopaedia

  • Fabio Maria Asquini — Biographie Naissance 14 août 1802 à Fagagna Ordination sacerdotale 26 février 1825 Décès 23 septembre 1878 à Rome …   Wikipédia en Français

  • Fabio Maria Asquini — (* 14. August 1802 in Fagagna bei Udine in Italien; † 23. Dezember 1878 in Rom) war ein Kurienkardinal der katholischen Kirche. Leben Fabio Maria Asquini empfing die Priesterweihe am 26. Februar 1825. 1837 wurde er von Papst Gregor XVI. zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Fabio Asquini — Count Fabio Asquini (1726–1818) was an Italian rural economist and agronomist who did much to promote silk culture in Italy. Asquini also pioneered wine making with the Picolit grape in the Friuli region of Italy and sold his wines all over Italy …   Wikipedia

  • Liste der Kardinalskreierungen Gregor XVI. — Gregor XVI. ernannte folgende Kardinäle Inhaltsverzeichnis 1 30. September 1831 2 2. Juli 1832 3 15. April 1833 4 29. Juli 1833 5 20. Januar 1834 …   Deutsch Wikipedia

  • Picolit — Not to be confused with picolite, an alternative name for pykrete Picolit (also known as Piccolit and Piccolito) is a white Italian wine grape grown predominately in the Friuli Venezia Giulia region of northeast Italy. The grape is allowed in the …   Wikipedia

  • Gottesdienstkongregation — Die Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung (lat.: Congregatio de Cultu Divino et Disciplina Sacramentorum) ist eine Zentralbehörde (Dikasterium) der römisch katholischen Kirche, die sich mit Angelegenheiten beschäftigt, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Heilige Kongregation für Sakramente und Gottesdienst — Die Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung (lat.: Congregatio de Cultu Divino et Disciplina Sacramentorum) ist eine Zentralbehörde (Dikasterium) der römisch katholischen Kirche, die sich mit Angelegenheiten beschäftigt, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Heilige Kongregation für den Gottesdienst — Die Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung (lat.: Congregatio de Cultu Divino et Disciplina Sacramentorum) ist eine Zentralbehörde (Dikasterium) der römisch katholischen Kirche, die sich mit Angelegenheiten beschäftigt, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Heilige Kongregation für die Sakramentenordnung — Die Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung (lat.: Congregatio de Cultu Divino et Disciplina Sacramentorum) ist eine Zentralbehörde (Dikasterium) der römisch katholischen Kirche, die sich mit Angelegenheiten beschäftigt, die… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”