Assens (Fünen)

Vorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Fläche fehltVorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Höhe fehlt

Dänemark Assens
Wappen von Assens
Assens (Dänemark)
Assens
Assens
Basisdaten
Staat: Dänemark
Verwaltungsbezirk: Syddanmark
Kommune (seit 2007): Assens
Kommune/Amt:
(bis Ende 2006)
Assens Kommune
Fyns Amt
Herred/Amt:
(bis April 1970)
Båg Herred
Odense Amt
Sogn: Assens Sogn
Gamtofte Sogn
Koordinaten: 55° 16′ N, 9° 54′ O55.2702305555569.9010611111111Koordinaten: 55° 16′ N, 9° 54′ O
Gegründet: 1231
Einwohner: (2011[1]) 6.060
Postleitzahl: 5610
Website: www.assens.dk
Straße in der Altstadt.
Straße in der Altstadt.

Assens [ˈasəns] ist eine dänische Hafenstadt am Kleinen Belt. Sie wurde 1231 gegründet und verfügt über einen gut erhaltenen Altstadtkern.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Assens befindet sich an der Westküste der dänischen Insel Fyn (dt.: Fünen) am Kleinen Belt. Eine mögliche Anfahrt kann über die Autobrücke über den Kleinen Belt an der Stadt Fredericia vorbei, erfolgen.

Kommunalgehörigkeit

Die Stadt bildet eine eigene Kirchspielsgemeinde (dän.: Sogn) Assens Sogn, erstreckt sich mittlerweile aber auch auf das Gebiet des nördlich angrenzenden Gamtofte Sogn. Beide gehörten ursprünglich zur Harde Båg Herred im Odense Amt, seit 1970 dann zu Assens Kommune im Fyns Amt, die mit der Kommunalreform zum 1. Januar 2007 in der „neuen“ Assens Kommune in der Region Syddanmark aufgegangen ist, deren Verwaltungssitz Assens auch ist.

Hafen

Ein Hochseeschlepper wird von einem kleinen Motorboot ins überdachte Dock gezogen.

Die Stadt verfügt über einen Industriehafen mit einem Werftbetrieb und zwei Docks, wovon eines überdacht ist. Vom Hafen aus besteht eine Fährverbindung nach Bågø. Direkt gegenüber dem Industriehafen mit seinen Docks befindet sich die Marina für Sportschiffer mit 600 Liegeplätzen, davon 100 für Gäste.[2]

Sehenswürdigkeiten

  • Assens Miniby: Assens im Miniaturformat um das Jahr 1900.
  • Museum Ernst’s Samlinger: Sammlung, die von F. Ernst im Zuge seiner Reisen mitgebracht wurde.
  • Die Insel Bågø ist viermal täglich mit der Autofähre zu erreichen. Sie bietet schöne Spaziergänge.
  • Die ehemalige Insel Helnæs, heute eine Halbinsel ist südlich über einen Damm verbunden. Sie bietet Angelmöglichkeiten
  • Der Gutshof Gammel Alvernæs, ein fünischer Herrensitz bei Ebberup, ist 6 km von Assens entfernt.
  • Die mittelalterliche Burg Hagenskov bei Ebberup bietet die Möglichkeit ein altes Verlies zu besichtigen.

Persönlichkeiten

  • Jens Adolf Jerichau, (1816–1883), Bildhauer, ist in Assens geboren.
  • Thomas Løvendahl Sørensen (* 1976), dänischer Fußball-Nationaltorwart, spielte als Kind bei Assens FC.
  • Peter Willemoes (1783–1808), dänischer Seeoffizier, ist in Assens geboren.

Einzelnachweise

  1. Statistikbanken -> Befolkning og valg -> BEF44: Folketal pr. 1. januar fordelt på byer (dänisch)
  2. Website der Marina von Assens, abgerufen am 13. September 2011

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Assens — heißen folgende Orte: in der Schweiz: Assens VD, eine Gemeinde im Kanton Waadt in Dänemark: Assens (Fünen) Assens (Randers) Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidu …   Deutsch Wikipedia

  • Fünen — (Fyn) Schloss Egeskov Gewässer Ostsee …   Deutsch Wikipedia

  • Assens Municipality — is a municipality (Danish, kommune ) in Region Syddanmark on the west coast of the island of Funen in central Denmark. The municipality covers an area of 513 km² and a total population of 42,054 (2008). Its mayor is Finn Brunse, a member of the… …   Wikipedia

  • Assens [2] — Assens, Städtchen am Kleinen, hier 3 Stunden breitem Belte im dänischen Stifte Fünen, Hafen, Getreidehandel, Branntweinbrennerei; Überfahrt nach dem Aaroesunder Fährhause auf der Küste Schleswigs; 2500 Ew. Hier den 9. Juni 1535 Schlacht des… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Assens — Assens, Hafenstadt auf der dän. Insel Fünen, Amt Odense, am Kleinen Belt und an der Staatsbahnlinie Tommerup A., mit (1901) 4665 Einw. und einer deutschen Konsularagentur. – Am naheliegenden Oxnebjärg (»Ochsenberg«) 11. Juni 1535 Sieg des… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Assens — Assens, Hafenstadt auf der dän. Insel Fünen, (1901) 4665 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Funen County — Fyns Amt Basic Facts County seat Odense Area 3,486 km² Inhabitants 478,347 (2006) …   Wikipedia

  • Assens Sogn — Vorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Fläche fehltVorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Höhe fehlt  Assens …   Deutsch Wikipedia

  • Assens Kommune —  Assens Kommune …   Deutsch Wikipedia

  • Funen — Geobox Settlement name = Funen native name = Fyn other name = other name1 = category = Island image size = 290 image caption = Egeskov Castle is a Funen landmark flag size = symbol = symbol size = 90px country = DEN | state= region = Region… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”