Assia Cunego

Assia Cunego (* 1983 in Rovereto, Italien) ist eine italienische Harfenistin. Zur Zeit lebt sie in Deutschland.

Sie begann mit 8 Jahren das Harfenspiel und studierte am Konservatorium in Brescia bei Prof. Anna Loro und schloss ihr Harfendiplom als 18-jährige mit Auszeichnung ab. In den folgenden zwei Jahren absolvierte sie die Meisterklasse bei Prof. Gisèle Herbet an der Hochschule für Musik in Würzburg.

In ihrer künstlerischen Karriere gab sie bisher über tausend meist solistische Aufführungen in Italien, Deutschland, der Schweiz, Frankreich, den Niederlanden, Belgien und Österreich. Bei den besonders herausragenden Einladungen zum World Harp Congress 2002, zur A.GI.MUS., zum Gioventù Musicale Italiana, zur Associazione Mozart Italia, zum Nationalen Harfenfestival, zum International Festival Mozart und zu "Musik für die Erde" erhielt sie stets großen Beifall und überragende Kritiken. Im Jahr 2003 trat sie in Nürnberg bei dem Open-Air-Konzert vor 55.000 Zuhörern auf.

Sie gewann erste Preise und Stipendien für ihr ausgezeichnetes technisches und interpretatorisches Können bei mehreren nationalen und internationalen Musikwettbewerben: Schubert und Brahms in Alessandria, Genua 2000, Caravita und I giovani per i giovani (1998 und 2001) in Ravenna, DAAD (2002 und 2003) in Bonn etc. 2002 nahm sie als Jurorin beim Jugend Musiziert-Wettbewerb in Nürnberg teil.

Neben ihrer solistischen Aktivität konzertierte sie in verschiedenen Besetzungen (Marimba, Klavier, Geige, Flöte, usw.), die sie in Verbindung mit zeitgenössischen Komponisten brachten: M. Schmitt, R. Di Marino, S. Masera, F. Bovina, H. Kraus-Hübner, H. Hartl, S. Thiele, usw.

Sie wurde bereits von zahlreichen Orchestern eingeladen, z. B. den Nürnberger Symphonikern für die ganze Saison 2001/2002, vom „Città di Verona", „Orchestra da Camera di Trento", u. a.; 2005 erhielt sie die Stelle der 1. Solo-Harfe bei den Städtischen Bühnen Osnabrück – Osnabrücker Symphonie Orchester.

Sie wirkte bei Radio- (BR, RAI), Fernseh- und CD-Aufnahmen mit. Seit 2004 unterrichtet sie an der Musikschule in Nürnberg und im “Kästner Kinderdorf” in Oberschwarzach. 2005 gab sie Meisterkurse in Holland.

Ihr umfangreiches Repertoire mit den bedeutendsten Stücken der Harfenliteratur reicht von der barocken bis zur klassischen Musik, von den Romantikern bis zur modernen und neuen Musik, bis hin zu Jazz und Unterhaltungsmusik.

Sie spielt eine Konzertharfe (47 Saiten C7-g0) von Lucia Bellani aus Arquata Scrivia(Italien), gebaut 1999 aus kanadischem Ahorn mit Resonanzboden in Rottanne aus dem Fiemmetal (I) und Schweizer Mechanik.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cunego — ist der Familienname folgender Personen: Assia Cunego, italienische Harfenistin Damiano Cunego, italienischer Radrennfahrer Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begr …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Cu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Rofreit — Rovereto …   Deutsch Wikipedia

  • 1983 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1950er | 1960er | 1970er | 1980er | 1990er | 2000er | 2010er   ◄◄ | ◄ | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 …   Deutsch Wikipedia

  • Rovereto — Rovereto …   Deutsch Wikipedia

  • 1981 en sport — Années : 1978 1979 1980  1981  1982 1983 1984 Décennies : 1950 1960 1970  1980  1990 2000 2010 Siècles : XIXe siècle  XXe siècle …   Wikipédia en Français

  • 30 mai en sport — Éphémérides du sport Mai 1er 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”