Association Suisse de Chimistes de l'Industrie des Vernis et Peintures

Die Schweizerische Vereinigung der Lack- und Farbenchemiker (SVLFC) ist eine Interessengemeinschaft von Chemikern, Technikern und Laboranten der Lackindustrie und zugewandter Branchen. Sie vertritt 295 Mitglieder, die zum überwiegenden Teil in der schweizerischen Lackbranche angestellt sind. Die SVLFC sieht sich als Forum der schweizerischen Lacktechniker und grenzt sich damit vom Verband schweizerischer Lack- und Farbenfabrikanten (VSLF / USVP) ab, der die Lackhersteller selbst vertritt.[1]

Die im französischsprachigen Teil der Schweiz geläufigere Bezeichnung des Verbandes ist Association Suisse de Chimistes de l'Industrie des Vernis et Peintures (ASCVP).

Inhaltsverzeichnis

Organisation

Aktuelle Verbandspräsidentin in Nicole Frick, insgesamt besteht der Vorstand aus 12 Personen. Im SVLFC sind derzeit 2 Arbeitsgruppen organisiert: Prüfmethoden, sowie Verfahrenstechnik und Umweltschutz.

Die SVLFC ist Mitglied des europäischen Dachverbandes der Lacktechnikervereinigungen (FATIPEC). Weiterhin werden intensive Kontakte zu den anderen europäischen Lackverbänden, wie dem deutschen Verband der Ingenieure des Lack- und Farbenfaches (VILF) gepflegt.

Die Zusammenarbeit mit dem Verband Schweizerischer Lack- und Farbenfabrikanten (VSLF) ist sogar in den Verbandszielen festgelegt. Auch der Sitz des SVLFC befindet sich in den Räumlichkeiten des VSLF in Winterthur. [2]

Ziele

Die Ziele des SVLFC sind im Leitbild festgelegt.

Im Allgemeinen sollen die Interessen der Mitglieder zu gewahrt und deren Aktivitäten zum Wohle der Branche zu unterstützt werden. Die SVLFC verfolgt das Ziel, das technische Wissen der Schweizer Lackbranche und ihr zugewandter Bereiche auf hohem Niveau zu halten. Damit soll das Wohl der schweizerischen Lackindustrie insgesamt praxisorientiert unterstützt werden.

Die SVLFC hat sich weiterhin dem Informationsaustausch über aktuelle Themen der Branche, auch in Form der Organisation von informativen, sowie weiterbildenden Veranstaltungen verschrieben. Im Mitgliedsbeitrag ist so auch ein Abonnement der Fachzeitschriften Farbe + Lack enthalten, die gleichzeitig das offizielle Publikationsorgan der SVLFC ist.

Schließlich sollen Beziehungen der Mitglieder untereinander sowohl im beruflichen als auch im gesellschaftlichen Bereich unterstützt werden. [3][4]

Geschichte

Gegründet wurde der Verband, inspiriert vom Ersten internationalen Kongress der Farben- und ihr angeschlossenen Industrien 1947 in Paris, am 26. Februar 1948 in Bern. Erster Präsident wurde C. Denzler. Am 8. Januar 1950 wurde die FATIPEC mit dem SVLFC als einem der Gründungsmitglieder gegründet. Im Jahre 1951 wurde der VSLFC zum internationalen Verband, da auch eine liechtensteinische Firma aufgenommen wurde. Im Jahre 2008 besteht der Verband aus 295 Mitgliedern.[5][6]

Einzelnachweise

  1. http://www.svlfc.ch/aktuell.html
  2. http://www.svlfc.ch/aktuell.html
  3. Leitbild der SVLFC
  4. Image-Broschüre des SVLFC
  5. F. Mutter; Im Alleingang, aber nicht im Abseits; Farbe und Lack 04/1998
  6. W. A. Koch; Geschichte und Geschicht(ch)en; Farbe und Lack 04/1998

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • L'extraction — Chimie La chimie est une science de la nature divisée en plusieurs spécialités, à l instar de la physique et de la biologie avec lesquelles elle partage des espaces d investigations communs ou proches. Pour reprendre un canevas de présentation… …   Wikipédia en Français

  • Organisation internationale de normalisation — « ISO » redirige ici. Pour les autres significations, voir iso. Organisation Internationale de Normalisation International Organization for Standardization …   Wikipédia en Français

  • ASCVP — Die Schweizerische Vereinigung der Lack und Farbenchemiker (SVLFC) ist eine Interessengemeinschaft von Chemikern, Technikern und Laboranten der Lackindustrie und zugewandter Branchen. Sie vertritt 295 Mitglieder, die zum überwiegenden Teil in der …   Deutsch Wikipedia

  • SVLFC — Die Schweizerische Vereinigung der Lack und Farbenchemiker (SVLFC) ist eine Interessengemeinschaft von Chemikern, Technikern und Laboranten der Lackindustrie und zugewandter Branchen. Sie vertritt 295 Mitglieder, die zum überwiegenden Teil in der …   Deutsch Wikipedia

  • Schweizerische Vereinigung der Lack- und Farbenchemiker — Die Schweizerische Vereinigung der Lack und Farbenchemiker (SVLFC) ist eine Interessengemeinschaft von Chemikern, Technikern und Laboranten der Lackindustrie und zugewandter Branchen. Sie vertritt 295 Mitglieder, die zum überwiegenden Teil in der …   Deutsch Wikipedia

  • Chimie — La chimie est une science de la nature. Elle est divisée en plusieurs spécialités expérimentales et théoriques à l instar de la physique et de la biologie avec lesquelles elle partage parfois des espaces d investigations communs ou proches. Selon …   Wikipédia en Français

  • Chimie fondamentale — Chimie La chimie est une science de la nature divisée en plusieurs spécialités, à l instar de la physique et de la biologie avec lesquelles elle partage des espaces d investigations communs ou proches. Pour reprendre un canevas de présentation… …   Wikipédia en Français

  • Chimique — Chimie La chimie est une science de la nature divisée en plusieurs spécialités, à l instar de la physique et de la biologie avec lesquelles elle partage des espaces d investigations communs ou proches. Pour reprendre un canevas de présentation… …   Wikipédia en Français

  • La chimie — Chimie La chimie est une science de la nature divisée en plusieurs spécialités, à l instar de la physique et de la biologie avec lesquelles elle partage des espaces d investigations communs ou proches. Pour reprendre un canevas de présentation… …   Wikipédia en Français

  • ISO — Organisation internationale de normalisation « ISO » redirige ici. Pour les autres significations, voir iso. Organisation internationale de normalisation International Organization for Standardization …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”