Association of Space Explorers

Die Association of Space Explorers (ASE) ist ein von mehreren amerikanischen Astronauten und russischen Kosmonauten gegründeter nichtstaatlicher internationaler Verein. Das erste Treffen der Gründungsmitglieder fand 1983 in Putschino (ein Ort in der Nähe von Moskau) statt. Die Teilnehmer dieser Zusammenkunft (unter anderem Russel Schweickart, Mike Collins, Ed Mitchell, Aleksej Jelissejew, Aleksej Leonow, Witalij Sewastjanow und Walerij Kubassow) einte „die grundlegende Sorge und persönliche Verantwortung für die Erhaltung und den Schutz der Natur der Erde“.

Inhaltsverzeichnis

Hintergrund

Die erste Fotografie eines Menschen von der „einen ganzen Erde“. Aufgenommen von einem Apollo 8-Astronauten (vermutlich Bill Anders) aus einer Entfernung von etwa 30.000 Kilometern.

Die gemeinsame Grundlage der Astro- beziehungsweise Kosmonauten, die – „gegen den Willen der US-amerikanischen und der sowjetischen Regierung“ – im Jahre 1985 zur Gründung des Vereins führte, war die überwältigende Erfahrung des Anblicks der Erde aus dem Weltraum. Das von Kevin W. Kelley im Auftrag der Association of Space Explorers herausgegebene Buch The Home Planet (deutscher Titel: Der Heimatplanet) zeugt in eindrucksvoller Weise von der Wirkung, die der Anblick der „einen ganzen Erde“ auf das Bewusstsein von Menschen hat, die unseren Heimatplaneten vom Weltraum aus gesehen haben. In Kelleys großformatigem Buch sind Fotos von der Erde und Zitate von Weltraumfahrern vieler Nationen zusammengestellt, die die grundlegende Motivation der Mitglieder der Association of Space Explorers anschaulich widerspiegeln.

Sultan Ben Salman Al-Saud aus Saudi-Arabien schilderte seine Eindrücke im Orbit beispielsweise mit den Worten: „Am ersten Tag deutete jeder auf sein Land. Am dritten oder vierten Tag zeigte jeder auf seinen Kontinent. Ab dem fünften Tag achteten wir auch nicht mehr auf die Kontinente. Wir sahen nur noch die Erde als den einen, ganzen Planeten.“ Ulf Merbold, ebenfalls ASE-Mitglied, beschrieb seine Weltraumerfahrung in dem Buch Der Overview Effekt folgendermaßen: „Eine Eigenschaft des Raumschiffes Erde ist, daß keiner der Passagiere aussteigen kann. Wir sind gezwungen, die Reise durch das finstere All gemeinsam fortzusetzen, ob uns alle Mitreisenden sympathisch sind oder nicht.“ Wie andere ASE-Mitglieder auch, meint Merbold, dass die Menschheit auf der Erde „nicht auf Dauer in einem Gegeneinander überleben“ kann.

Ziele

Ideelles Ziel der ASE-Mitglieder ist es, die weltweite, planetare, Zusammenarbeit aller Menschen, ungeachtet ihres Geschlechts, ihrer Herkunft, ihrer Nation oder Rasse, auf allen erdenklichen Gebieten zu fördern und zu verwirklichen.

Aktivitäten

Seit seiner Gründung werden von dem Verein alljährliche Veranstaltungen, unter anderem der sogenannte „Planetarische Kongreß“, durchgeführt.

Mitglieder

Mitglied kann jede Person werden, die die Erde mindestens einmal komplett in einem Raumfahrzeug umrundet hat (Artikel 3,1 der Charta der Organisation). Ein Land, in dem ein ASE-Mitglied geboren wurde, das dessen Staatsangehörigkeit hat, kann auch Mitglied der ASE werden. Im Frühjahr 2007 hatte die ASE über 300 Mitglieder aus 30 Ländern.

Veröffentlichungen

Literatur

  • Kevin W. Kelley (Herausgeber, im Auftrag der Association of Space Explorers): Der Heimatplanet. Zweitausendeins, Frankfurt am Main, 1989. ISBN 3-86150-029-9.
  • Frank White: Der Overview Effekt. Wilhelm Goldmann GmbH, 1993. ISBN 3-442-11471-3.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Association of Space Explorers — Association des explorateurs de l espace L Association des explorateurs de l espace (en anglais : The Association of Space Explorers) est une association à but non lucratif dont les membres sont exclusivement composés de personnes ayant volé …   Wikipédia en Français

  • Association of Space Explorers — The Association of Space Explorers is a non profit organization with a membership composed of people who have completed at least one Earth orbit in space (as defined by the FAI). It was founded in 1985, and the current membership stands at 320… …   Wikipedia

  • Association des Explorateurs de l'Espace — L Association des explorateurs de l espace (en anglais : The Association of Space Explorers) est une association à but non lucratif dont les membres sont exclusivement composés de personnes ayant volé dans l espace. Elle a été fondée en 1985 …   Wikipédia en Français

  • Space Camp Patrick Baudry — Patrick Baudry Pour les articles homonymes, voir Baudry. Patrick Baudry Spationaute Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Association des explorateurs de l'espace — L Association des explorateurs de l espace (en anglais : The Association of Space Explorers) est une association à but non lucratif dont les membres sont exclusivement composés de personnes ayant volé dans l espace. Elle a été fondée en 1985 …   Wikipédia en Français

  • Space art — is a general term for art emerging from knowledge and ideas associated with outer space, both as a source of inspiration and as a means for visualizing and promoting space travel. Whatever the stylistic path, the artist is generally attempting to …   Wikipedia

  • Space Exploration Alliance — On June 3, 2004, thirteen of the United States premier space advocacy groups, industry associations and space policy organizations teamed up to form an umbrella organization known as the Space Exploration Alliance. The primary purpose of the SEA… …   Wikipedia

  • space exploration — Investigation of the universe beyond Earth s atmosphere by means of manned and unmanned spacecraft. Study of the use of rockets for spaceflight began early in the 20th century. Germany s research on rocket propulsion in the 1930s led to… …   Universalium

  • List of Barack Obama presidential campaign endorsements, 2008 — This is a list of prominent groups who formally endorsed or voiced support for Senator Barack Obama s presidential campaign during the Democratic Party primaries and the general election. Contents 1 Campaign endorsements 1.1 U.S. Presidents and… …   Wikipedia

  • List of shipwrecks — Contents 1 Africa 1.1 East Africa 1.2 North Africa 1.2.1 Algeria …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”