Assunpink Creek
Assunpink Creek
Die schwedische nautische Karte von 1655 zeigt einen Teil des Delaware. „Asun Pink“ ist auf der rechten Seite der Karte zu sehen.

Die schwedische nautische Karte von 1655 zeigt einen Teil des Delaware. „Asun Pink“ ist auf der rechten Seite der Karte zu sehen.Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

Daten
Gewässerkennzahl US874409
Lage New Jersey (USA)
Flusssystem Delaware River
Abfluss über Delaware River → Atlantischer Ozean
Quelle im Monmouth County
40° 12′ 7″ N, 74° 26′ 19″ W40.2020558-74.4384841
Vorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE_fehlt
Mündung in Trenton in den Delaware River
40.2164978-74.77043941

40° 12′ 59″ N, 74° 46′ 14″ W40.2164978-74.77043941
Mündungshöhe m[1]Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehltVorlage:Infobox Fluss/LÄNGE_fehltVorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET_fehlt

Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS_fehlt

Der Assunpink Creek ist ein Nebenfluss des Delaware River im Westen von New Jersey in den Vereinigten Staaten von Amerika. Der Name "Assunpink" leitet sich von der indianischen Sprache der Lenni Lenape ab. „'Ahsën'pink“ bedeutet „steiniger, nasser Ort“.

Inhaltsverzeichnis

Flussverlauf

Der Fluss entspringt im ländlichen Gebiet von Monmouth County, ungefähr 1 Meile (ca. 1,6 km) nördlich von Clarksburg. Der Fluss fließt in westlicher Richtung und erreicht die Assunpink Wildlife Management Area, wo er zum Rising Sun Lake aufgestaut wird. In seinem weiteren Verlauf erhält er einen südlichen, namenlosen Zufluss und wird anschließend erneut zum Assunpink Lake gestaut. Beide Seen liegen in einem bekannten Fischfang-Gebiet.

Unterhalb des Assunpink Lake verläuft der Fluss weiter in Richtung Mercer County. New Sharon Branch, ein Nebenarm des Flusses, erreicht den Assunpink Creek südlich von „Carsons Mills“. Der Fluss ändert seinen Lauf jetzt nach Nordwesten und verlässt das Gebiet des Wildlife Managements. Weiter nordwestlich erreicht er den „Central Mercer County Park“ und erhält einen weiteren Zufluss durch den Bridegroom Run. Nach einer weiteren Verlaufsänderung in Richtung Westen, wird er wieder gestaut und bildet den Mercer County Lake. Eine kleine „Wildlife Management Area“, die „Van Nest Refuge“ befindet sich in der Nähe des Dammes. Im weiteren Verlauf fließt der Creek unter der Interstate 295 durch, ändert seinen Lauf südwestlich, parallel zum Raritan and Delaware Canal. Ab hier durchfließt er stark bebautes Gelände und ein weiterer Fluss, der Miry Run fließt zu. Nunmehr kanalisiert passiert er die Trenton Rail Station und mündet in Trenton im Delaware River.

Geschichte

Während des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges wehrten am Ufer des Assunpink Creeks die amerikanischen Truppen unter dem Kommando von George Washington erfolgreich britische und hessische Angriffe ab. Die Kampfhandlungen sind als "Schlacht am Assunpink Creek" oder auch Zweite Schlacht von Trenton bekannt.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. USGS - GNIS - Assunpink Creek

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Assunpink Creek — is a tributary of the Delaware River in western New Jersey in the United States.Assunpink Creek (from the Lenape Ahsën pink , meaning stony, watery place ) is born in rural Monmouth County, about a mile north of Clarksburg. Flowing westwards, it… …   Wikipedia

  • Battle of the Assunpink Creek — The Battle of the Assunpink Creek [ [http://www.ushistory.org/washingtoncrossing/history/faqs.htm Frequently Asked Questions ] ] also known as The Second Battle of Trenton took place on January 2, 1777, during the American Revolutionary War.… …   Wikipedia

  • Order of battle of the Battle of Trenton — George Washington Before the …   Wikipedia

  • East Trenton — is a neighborhood in Trenton, New Jersey. It borders Hamilton Township and is home to a sizable Black community, in addition to having small pockets of Latinos (mainly from Puerto Rico) and Italians.Trenton Central High School, Trenton s only… …   Wikipedia

  • Samuel Brady — Not to be confused with Sam Brady, a pseudonym used by UK television critic Steve Regan .. This jump is still remembered as Brady s leap . [Pennsylvania Historical and Museum Commission] The Brady and Quigley familiesSamuel Brady was born on May… …   Wikipedia

  • Washington's crossing of the Delaware River — This article is about the historical event. For the famous painting, see Washington Crossing the Delaware. For the sonnet, see Washington Crossing the Delaware (sonnet). Washington s crossing of the Delaware River …   Wikipedia

  • Zweite Schlacht von Trenton — Amerikanischer Unabhängigkeitskrieg Nördlicher Feldzug Lexington und Concord, Boston, Bunker Hill, Long Island, Kips Bay, Harlem Heights, Pell’s Point, White Plains, Fort Washington, Trenton I, Trenton II, Princeton Die Schlacht am Assunpink …   Deutsch Wikipedia

  • Battle of Trenton — The Battle of Trenton took place on December 26, 1776, during the American Revolutionary War after General George Washington s crossing of the Delaware River north of Trenton, New Jersey. The hazardous crossing in adverse weather allowed… …   Wikipedia

  • List of rivers of New Jersey — This is a list of streams and rivers in the U.S. state of New Jersey. List of New Jersey rivers includes streams formally designated as rivers. There are also smaller streams (i.e., branches, creeks, drains, forks, licks, runs, etc.) in the state …   Wikipedia

  • Cornwallis in North America — Surrender of Lord Cornwallis by John Trumbull Charles, Earl Cornwall …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”