Astag

Der Schweizerische Nutzfahrzeugverband (ASTAG) entstand 1979 aus dem Verband Schweizerischer Motorlastwagenbesitzer, ASPA, welcher 1924 gegründet wurde, sowie dem Treuhandverband des Autotransportgewerbes, TAG. Aus den Bezeichnungen der Vorgängerverbände ergibt sich der heutige Namen ASTAG. Zentralpräsident ist zurzeit Adrian Amstutz.

Von den gesamtschweizerisch knapp 7000 Strassentransportfirmen sind rund 5000 bei der ASTAG als Mitglieder registriert. Das Branchenspektrum der Mitgliederfirmen erstreckt sich sowohl auf den gewerbsmässigen Strassengütertransport (im Binnen- wie auch im internationalen Verkehr) wie auch auf den Werkverkehr. Eine weitere Sparte ist der Carreiseverkehr und die Taxibranche.

Der Hauptsitz der ASTAG ist die Zentrale in Bern. Schweizweit bestehen 18 regionale Sektionen, die regionalen ASTAG-Sekretariate werden von Advokaturbüros oder Transportfirmen betreut. Sie dienen den Mitgliedern einerseits als regionale Anlaufstelle, andererseits der ASTAG Schweiz als Transformator und Konsultativplattform für die gezielte Interessenvertretung der Strassentransportbranche in den einzelnen Kantonen. Für die fachspezifische Interessenvertretung bestehen auf ebene ASTAG Schweiz sogenannte Fachgruppen. Diese sind in erster Linie für die Bearbeitung von branchenspezifischen Belangen zuständig und dienen als Konsultativ- und Entscheidgremium für Fragen und Themen in ihren fachspezifischen Bereichen. ASTAG-Fachgruppen bestehen in folgenden Transportbereichen: Abfallentsorgung, Holztransporte, Milchsammeltransporte, Möbeltransporte, Nahverkehr (Baustellentransporte), Überlandverkehr (Stückguttransporte), Tiertransporte, Zisternentransporte, Internationaler Verkehr, Ausnahmetransporte, Kühltransporte, Lastwagenfahrlehrer, Car, Taxi.

Die Schulungsabteilung der ASTAG ist verantwortlich für die Aus- und Weiterbildungsangebote der Transportfirmen, Transportdisponenten und Fahrer, wie auch die Gefahrengutschulung (ADR/SDR). Berufsbilder mit staatlichem Abschluss zum Beispiel wie gelernter Lastwagenführer oder Fachausweis Strassentransportdisponent und Fachausweis Betriebsleiter Strassentransport bzw. Carführer-/Reiseleiter runden die Aktivitäten ab. Seit 2001 führt die ASTAG im Auftrag des Bundesamtes für Verkehr (BAV) die Schulung für die EU-Transportlizenz durch und ist in der staatlichen Prüfungskommission vertreten.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ASTAG — Der Schweizerische Nutzfahrzeugverband (ASTAG) entstand 1979 aus dem Verband Schweizerischer Motorlastwagenbesitzer, ASPA, welcher 1924 gegründet wurde, sowie dem Treuhandverband des Autotransportgewerbes, TAG. Aus den Bezeichnungen der… …   Deutsch Wikipedia

  • ASTAG — Army Science and Technology Advisory Group (Governmental » Military) …   Abbreviations dictionary

  • astagəl — sif. dan. Ağırtərpənən, yavaştərpənən. Astagəl adam …   Azərbaycan dilinin izahlı lüğəti

  • Schweizerischer Nutzfahrzeugverband — Der Schweizerische Nutzfahrzeugverband (frz. Association suisse des transports routiers AG, ASTAG) entstand 1979 aus dem Verband Schweizerischer Motorlastwagenbesitzer, ASPA, welcher 1924 gegründet wurde, sowie dem Treuhandverband des… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpentransitbörse — Die Alpentransitbörse (ATB) ist ein zurzeit in der europäischen Verkehrspolitik diskutiertes Instrument zur Begrenzung des alpenquerenden Straßengüterverkehrs durch die Versteigerung und den Handel von Durchfahrtsrechten. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Michel Crippa — (* 1. September 1936 in Genf; † 2. Oktober 1999 in Ecublens) war ein Schweizer Manager. Er war heimatberechtigt in Genf. Inhaltsverzeichnis 1 Berufliche Laufbahn 2 Kritik 3 Militär …   Deutsch Wikipedia

  • University of Bonn — Infobox University name=University of Bonn native name=Rheinische Friedrich Wilhelms Universität Bonn image size = 160px motto= established=1818 type=Public president=Matthias Winiger students=27,000 staff=4,100 city=Bonn country=Germany… …   Wikipedia

  • Adrian Amstutz — (* 2. Dezember 1953 in Sigriswil; heimatberechtigt in Sigriswil) ist ein Schweizer Unternehmer und Politiker (SVP). Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Bonner Palettentausch — Stapel von Europoolpaletten Maße von Europoolpaletten Eine Europoolpalette (umgangssprachlich: Europalette; in abgekürzter Form auch FP für Flachpalette) kann eine beliebige Palette aus dem Tauschsystem des Europool sein. Typischerwe …   Deutsch Wikipedia

  • Euro-Palette — Stapel von Europoolpaletten Maße von Europoolpaletten Eine Europoolpalette (umgangssprachlich: Europalette; in abgekürzter Form auch FP für Flachpalette) kann eine beliebige Palette aus dem Tauschsystem des Europool sein. Typischerwe …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”