Astall

Gordon Astall (* 22. September 1927 in Horwich, Greater Manchester, England) ist ein ehemaliger englischer Fußballspieler. Er kam dabei als rechter Flügelspieler sowohl 1956 zu zwei Länderspielen in der englischen Nationalmannschaft als auch in dem B-Team seines Landes und für eine Auswahl der Football League zum Einsatz.

Sportlicher Werdegang

Gordon Astall war zunächst als Amateurspieler für den FC Southampton aktiv, bevor er nach einem erfolgslosen Probetraining bei den Bolton Wanderers im November 1947 von Plymouth Argyle unter Vertrag genommen wurde. Beim Heimspiel im Februar 1948 gegen Luton Town kam er zu seinem Debüt, wurde schnell zum Stammspieler an der Home Side und führte seinen Verein 1953 zur Meisterschaft in der drittklassigen Third Division South.

Im Oktober des gleichen Jahres kaufte ihn der zweitklassige Ligakonkurrent Birmingham City für 14.000 britische Pfund, wobei Astall seinem Mannschaftskollegen Alex Govan folgte, der ebenfalls von Plymouth nach St. Andrews gewechselt war. Insgesamt hatte Astall in 188 Partien 42 Tore für Plymouth geschossen und ersetzte fortan in Birmingham den Schotten Jack Stewart. Er sicherte sich auch dort schnell einen Stammplatz und war 1955 entscheidend am Gewinn der Meisterschaft in der zweitklassigen Second Division und den damit verbundenen Aufstieg in die oberste englische Spielklasse beteiligt. Zudem erreichte er im gleichen Jahr das Endspiel im FA Cup und unterlag dort im Wembley-Stadion Manchester City mit 1:3.

Internationale Anerkennung folgte erstmalig, als er am 20. Mai 1956 zu seinem ersten Länderspiel kam. Sechs Tage nach diesem Spiel gegen Finnland, in dem Astall das dritte englische Tor zum 5:1-Sieg schoss, folgte vor 95.000 Zuschauern im Berliner Olympiastadion direkt sein zweiter Einsatz gegen Deutschland, der jedoch zugleich sein letzter für die englische A-Nationalmannschaft sein sollte.

Im Juli 1961 wechselte er nach 57 Toren in 235 Spielen für Birmingham ablösefrei zu Torquay United und debütierte dort für die „Gulls“ am 19. August bei der 1:2-Niederlage gegen Crystal Palace. Am Ende der Saison hatte Astall 10 Tore in 27 Spielen erzielt, aber den Abstieg seines Vereins in die viertklassige Fourth Division nicht verhindern können, den der Verein durch die Auswärtsniederlage beim FC Barnsley am letzten Spieltag hinnehmen musste. Nach nur sechs weiteren Spielen für Torquay beendete Astall seine aktive Laufbahn als Profifußballer.

Nach Angaben der Zeitung „Herald Express“ in Torquay aus dem Mai 2000 lebte Astall nach seinem Rücktritt weiter in Torquay und interessierte sich fortan für den Golfsport.

Vereinsstationen als Profifußballer

  • Plymouth Argyle (1947 - 1953)
  • Birmingham City (1953 - 1961)
  • Torquay United (1961 - 1963)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Astall — This interesting name is of Anglo Saxon origin, and is a locational surname deriving from a number of places similarly named. These include: Astle, in Cheshire, which means the eastern hill , derived from the Olde English pre 7th Century (e)ast …   Surnames reference

  • Gordon Astall —  Gordon Astall Spielerinformationen Voller Name Gordon Astall Geburtstag 22. September 1927 Geburtsort Horwich, Greater Manchester, England Position …   Deutsch Wikipedia

  • Gordon Astall — Personal information Full name …   Wikipedia

  • 1956 FA Cup Final — Birmingham began with manager Arthur Turner requiring his team to match their Third Division opponents Torquay United for fighting spirit, and to produce a 90 minute performance . The players complied; 4 ndash;0 up at half time, they finished as… …   Wikipedia

  • Coupe d'Angleterre de football 1955-1956 — Infobox compétition sportive Coupe d Angleterre 1955 1956 Sport Football Organisateur(s) Fédération d Angleterre de football Éditions 75e Lieu …   Wikipédia en Français

  • FA Cup 1955-56 — The FA Cup 1955 ndash;56 was the 75th staging of the world s oldest cup competition, the FA Cup. Manchester City won the competition, beating Birmingham City 3 ndash;1 in the final at Wembley, London.Matches were scheduled to be played at the… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/As — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste Des Sélectionnés En Équipe D'Angleterre A De Football — Sommaire : Haut A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A …   Wikipédia en Français

  • Liste des selectionnes en equipe d'Angleterre A de football — Liste des sélectionnés en équipe d Angleterre A de football Liste des sélectionnés en équipe d Angleterre A de football Sommaire : Haut A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A …   Wikipédia en Français

  • Liste des sélectionnés en équipe d'Angleterre A de football — Sommaire : Haut A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”