Astert
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Ortsgemeinde Astert
Astert
Deutschlandkarte, Position der Ortsgemeinde Astert hervorgehoben
50.6957.7783333333333235
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Westerwaldkreis
Verbandsgemeinde: Hachenburg
Höhe: 235 m ü. NN
Fläche: 2,39 km²
Einwohner:

249 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 104 Einwohner je km²
Postleitzahl: 57627
Vorwahl: 02688
Kfz-Kennzeichen: WW
Gemeindeschlüssel: 07 1 43 204
Gemeindegliederung: 2 Ortsteile
Adresse der Verbandsverwaltung: Gartenstraße 11
57627 Hachenburg
Webpräsenz: www.hachenburg-vg.de
Ortsbürgermeister: Hermann-Josef Schneider
Lage der Ortsgemeinde Astert im Westerwaldkreis
Karte

Astert ist eine Ortsgemeinde im Westerwaldkreis in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Hachenburg an.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Geographische Lage

Die Gemeinde liegt im Westerwald zwischen Limburg und Siegen in der Kroppacher Schweiz, einem Natur- und Landschaftsschutzgebiet. Durch den Ort fließt die Große Nister. Die Gemarkung umfasst 239 ha, davon sind etwa 50 % Wald und 37 % landwirtschaftliche Nutzfläche (Stand 2008).[2] Nachbarorte sind Limbach im Norden, Atzelgift im Osten, das Kloster Marienstatt im Südosten und Müschenbach im Süden des Ortes. Im Westen von Astert liegt der Aßberg (327 m).

Gemeindegliederung

Ortsteile der Gemeinde sind Oberdorf und Unterdorf.

Geschichte

1282 wurde Astert erstmals in einer Urkunde des Klosters Marienstatt als Asterode erwähnt. Als Rodungsdorf dürfte es schon im 10. Jahrhundert oder davor entstanden sein. Im 18. Jahrhundert hat sich Asterode auf „Astert“ abgeschliffen. Bedingt durch die vielen Dachschiefergruben waren in Astert vom 16. bis 18. Jahrhundert viele Leyendecker ansässig. Im Jahr 1579 hatte der Ort 13 Häuser. Eine ehemalige Dachschiefergrube (Hardt) bestand bis ca. 1911 und wurde nach 1945 endgültig aufgegeben.[3]

Spannungen gab es im Ort durch zugewanderte Katholiken aus dem Bergischen und Wildenburger Land, die vom Kloster Marienstatt und dem katholischen Grafen Salentin Ernst von Manderscheid begünstigt wurden. Erst nach Jahrzehnten, meist durch Heirat, wurden sie voll berechtigte Bürger; ein Prozess beim Reichskammergericht Wetzlar 1732 brachte ihnen die völlige Religionsfreiheit. Die dauernden Streitigkeiten der Religionsgruppen drückten sich auch in einer räumlichen Trennung aus; während man Katholiken fast ausschließlich im Unterdorf fand, siedelten sich die Reformierten im nun entstehenden Oberdorf an; 1973 hatte der gesamte Ort 20 Häuser. Nach den Koalitionskriegen verarmte die Bevölkerung, die auch in der nassauischen zeit anhält; 1926 entstand die erste Schule in Astert. Wirtschaftlich bedeutsam waren die Schiefergruben, die von 1730 nbis 1760 und von 1840 bis 1860 in Betrieb waren. Vom beginnenden Wohlstand dees Ortes zeugt die 1894 entstandene Brücke über die Nister.[4]

1985 wurde Astert in dem Wettbewerb Unser Dorf soll schöner werden zum schönsten Ort in Rheinland-Pfalz gewählt.

Statistik zur Einwohnerentwicklung

Die Entwicklung der Einwohnerzahl, die Werte von 1871 bis 1987 beruhen auf Volkszählungen:[2]

  • 1815 – 152
  • 1835 – 150
  • 1871 – 175
  • 1905 – 200
  • 1939 – 225
  • 1950 – 220
  • 1961 – 199
  • 1970 – 206
  • 1987 – 214
  • 2005 – 249

Gemeinderat

Der Gemeinderat in Astert besteht aus sechs Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 7. Juni 2009 in einer Mehrheitswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzenden.[5]

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Gebäude

Zu den bemerkenswerten Häusern zählen

  • Die Alte Schule, Alte Dorfstr. 3 (Fachwerkhaus, 18. Jhdt., 1826 von der Gemeinde angekauft und zur Schule umgebaut),
  • Haus Thiel, Alte Dorfstr. 12, (Fachwerkhaus, 18. Jhdt. mit Niederlass),
  • Haus Strauch, Alte Dorfstr. 15 (Fachwerkhaus, 19. Jhdt.),
  • Haus Ahlhäuser, Zur Ley 2, (Fachwerkhaus, 18. Jhdt.).

Weitere Sehenswürdigkeiten:

  • Bodenerhebungen der Ehemaligen Ziegelei, Westlich des Orts unterhalb der Straße Astert-Heuzert,
  • Alte Brücke, Straße Astert nach Heimborn über die Große Nister, wurde 1894 aus basalt erstellt, Reste eines ehem. Bachübergangs bachabwärts.[3]

siehe auch: Liste der Kulturdenkmäler in Astert

Naturdenkmäler

  • Küppermüllchen, 500 m westlich des Ortes, Felsformation 40 m oberhalb der Großen Nister (Naturdenkmal),
  • Hohe Ley, 700 m nordöstlich Asterts, Felsformation, 50 m oberhalb der Großen Nister, Aussichtspunkt mit weithin sichtbaren weißem Kreuz.[3]

Verkehr

Literatur

  • Landschaftsmuseum Westerwald Hachenburg (Hg.): Westerwälder Beiträge 1. 1981

Weblinks

 Commons: Astert – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Bevölkerung der Gemeinden am 31. Dezember 2010 (PDF; 727 KB) (Hilfe dazu)
  2. a b Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz - Infothek
  3. a b c Landschaftsmuseum Westerwald Hachenburg (hg.): Westerwälder Beiträge 1. 1981, S. 38ff.
  4. Dieter Trautmann: 700 Jahre Astert. In: Heimatjahrbuch Kreis Altenkirchen 1982.
  5. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2009, Stadt- und Gemeinderatswahlen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Astert — Astert …   Wikipédia en Français

  • astert — /ə stûrtˈ/ (obsolete) intransitive verb same as ↑astart * * * astert var. astart v. Obs. to escape …   Useful english dictionary

  • Astert — A*stert, v. t. [Pref. a + start; OE. asterten, asturten.] To start up; to befall; to escape; to shun. [Obs.] Spenser. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Astert — A*stert , v. i. To escape. [Obs.] Chaucer. [1913 Webster] || …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Astert — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = Wappen von Astert.png lat deg = 50 |lat min = 41 |lat sec = 42 lon deg = 7 |lon min = 46 |lon sec = 42 Lageplan = Astert im Westerwaldkreis.png Bundesland = Rheinland Pfalz Landkreis =… …   Wikipedia

  • Astert — Original name in latin Astert Name in other language State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 50.7 latitude 7.78333 altitude 274 Population 259 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • Liste der Kulturdenkmäler in Astert — In der Liste der Kulturdenkmäler in Astert sind alle Kulturdenkmäler der rheinland pfälzischen Ortsgemeinde Astert aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland Pfalz (Stand: 14. März 2011). Einzeldenkmäler Alte Dorfstraße 15:… …   Deutsch Wikipedia

  • Heuzert — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Westerwald — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Limbach (Westerwald) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”