4-Methylpent-3-en-2-on
Strukturformel
Allgemeines
Name Mesityloxid
Andere Namen
  • 4-Methylpent-3-en-2-on
  • Isopropylidenaceton
  • 1-Isobutenylmethylketon
  • MO
  • Methylisobutenylketon
Summenformel C6H10O
CAS-Nummer 141-79-7
Kurzbeschreibung farblose bis gelbliche, aromatisch riechende, brennbare Flüssigkeit
Eigenschaften
Molare Masse 98,14 g·mol-1
Aggregatzustand

flüssig

Dichte

0,85 g·cm-3[1]

Schmelzpunkt

-59 °C[1]

Siedepunkt

130 °C[1]

Dampfdruck

11 mbar bei 20 °C[1]

Löslichkeit

löslich in Wasser und organischen Lösungsmitteln

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung aus RL 67/548/EWG, Anh. I [2]
Gesundheitsschädlich
Gesundheits-
schädlich
(Xn)
R- und S-Sätze R: 10-20/21/22
S: (2)-25
MAK

5 ml·m-3 oder 20 mg·m-3[1]

WGK 1 (schwach wassergefährdend) [1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Mesityloxid, eine farblose bis gelbe, ölige Flüssigkeit mit pfefferminzähnlichem Geruch, ist ein Kondensationsprodukt des Acetons.

Inhaltsverzeichnis

Gewinnung und Darstellung

Die Herstellung von Mesityloxid erfolgt durch Dehydratisierung von Diacetonalkohol, der aus Aceton hergestellt wird.

Physikalische Eigenschaften

Mesityloxid hat einen Brechungsindex von 1,442 und seine Dämpfe sind 3,38 mal schwerer als Luft.

Verwendung

Der größte Teil des industriell hergestellten Mesityloxids wird zu Methylisobutylketon weiterverarbeitet. Es dient weiterhin als Ausgangsprodukt für die Synthese von Terpenen und Riechstoffen, sowie als Extraktionsmittel für Thorium und Uran bei der Erzflotation. In der Lackindustrie wird es als Lösungsmittel für Kunstharze und Naturharze, in Abbeizmittelrezepturen und als Bestandteil von Beschichtungsstoffen verwendet.

Sicherheitshinweise

Die Dämpfe von Mesityloxid können mit Luft beim Erhitzen des Stoffes (Flammpunkt 24 °C) ein explosionsfähiges Gemisch bilden.

Quellen

  1. a b c d e f Eintrag zu CAS-Nr. 141-79-7 in der GESTIS-Stoffdatenbank des BGIA, abgerufen am 02.11.2007 (JavaScript erforderlich)
  2. Eintrag zu CAS-Nr. 141-79-7 im European chemical Substances Information System ESIS

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mesityloxid — Strukturformel Allgemeines Name Mesityloxid Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • Nomenklatur (Chemie) — Wichtig bei der Nomenklatur (Namensgebung) für chemische Substanzen ist, dass ein Verbindungsname eindeutig ist und nur zu einer einzigen Strukturformel führt. Die Bezeichnung „Ethanol“ bezeichnet beispielsweise nur die Verbindung CH3 CH2 OH und… …   Deutsch Wikipedia

  • 25522-96-7 — Isohumulone Isohumulone Structure de base de l Isohumulone Général Nom IUPAC 3,4 dihyd …   Wikipédia en Français

  • 29788-65-6 — Isohumulone Isohumulone Structure de base de l Isohumulone Général Nom IUPAC 3,4 dihyd …   Wikipédia en Français

  • Isohumulone — Structure de base de l Isohumulone Général Nom IUPAC 3,4 dihydroxy 2 (3 methylbutanoyl) …   Wikipédia en Français

  • Polyméthylpentène — Formule semi développée Général Nom IUPAC poly(4 méthylpent 1 ène) Synonymes …   Wikipédia en Français

  • systematisch — wissenschaftlich; planmäßig; ordentlich; strukturiert; geordnet * * * sys|te|ma|tisch [zʏste ma:tɪʃ] <Adj.>: nach einem System (1), Plan [geordnet]; in einer sinnvollen Ordnung: eine systematische Darstellung; man muss bei diesem Problem… …   Universal-Lexikon

  • Chaleur De Combustion — Pouvoir calorifique Le pouvoir calorifique ou chaleur de combustion (noté ΔcH0, en anglais Heating Value) d un matériau combustible est l enthalpie de réaction de combustion par unité de masse. C est l énergie dégagée sous forme de chaleur par la …   Wikipédia en Français

  • Chaleur de combustion — Pouvoir calorifique Le pouvoir calorifique ou chaleur de combustion (noté ΔcH0, en anglais Heating Value) d un matériau combustible est l enthalpie de réaction de combustion par unité de masse. C est l énergie dégagée sous forme de chaleur par la …   Wikipédia en Français

  • Enthalpie de combustion — Pouvoir calorifique Le pouvoir calorifique ou chaleur de combustion (noté ΔcH0, en anglais Heating Value) d un matériau combustible est l enthalpie de réaction de combustion par unité de masse. C est l énergie dégagée sous forme de chaleur par la …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”