Astra 5A
Sirius 2 / Astra 5A
Startdatum 12. November 1997
Trägerrakete Ariane 44L Flug 102
Startplatz Centre Spatial Guyanais
NSSDC ID 1997-071A
Startmasse 1240 kg
Abmessungen 1,8 x 2,3 x 2,86 m
Spannweite in Umlaufbahn 27,3 m
Hersteller Aérospatiale
(heute Alcatel Alenia Space)
Modell Spacebus 3000
Lebensdauer 15 Jahre
Betreiber SES Global
Wiedergabeinformation
Transponder

32 Ku-Band

Transponderleistung

North/Central 55 dBW, Europa 50 dBW, Nordic 53 dBW (als Sirius 2)

Bandbreite

26 × 33 MHz

Sonstiges
Elektrische Leistung unbekannt
Position
Erste Position 4,8° Ost
Aktuelle Position Friedhofsorbit
Liste der geostationären Satelliten

Astra 5A ist ein Fernsehsatellit der SES Astra. Der Satellit wurde als Sirius 2 1997 vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana mit einer Ariane 44L zusammen mit Cakrawarta 1 gestartet.

Inhaltsverzeichnis

Sirius 2

Betreiber war die SES Sirius AB (vormals NSAB) mit Sitz in Schweden. Sirius 2 übertrug Programme überwiegend für den skandinavischen Raum, das Baltikum und Osteuropa.

Die Kanäle von Sirius 2 wurden bis Januar 2008 auf den Satelliten Sirius 4 übertragen. In April 2008 wurde Sirius 2 auf die Position 31,5° Ost verschoben und in Astra 5A umbenannt.

Astra 5A

Der Satellit wurde von SES Astra betrieben und konnte in Europa, vorrangig aber Ost- und Südeuropa, im Nahen Osten, im westlichen Russland bis hin zum Iran empfangen werden. Die Übertragung erfolgte im Ku-Band.

Ende der Mission

Am 16. Januar 2009 gab SES Astra bekannt, dass der Kommunikationssatellit Astra 5A nach einem nicht näher spezifizierten technischen Defekt seine Mission beendet hat. [1]

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Thomas Weyrauch: Astra 5a wird nach Ausfall stillgelegt. www.raumfahrer.net, 17. Januar 2009, abgerufen am 4. Juli 2009.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Astra 5A — Broadcast satellite Name = Astra 5A (was Sirius 2) Launch Date = November 12, 1997 Launch Mass = 2,920 Orbit Mass = Manufacturer = Aérospatiale Model = Spacebus 3000 Launcher = Ariane 44L Flight Number = V102 Lifetime = 15 Transponder Capacity =… …   Wikipedia

  • Astra 5A — …   Википедия

  • Astra 1D — was the fourth, and under original plans, last communications satellite from Société Européenne des Satellites (SES), now SES Astra. It was launched to Astra s original solitary operational position at 19.2°E, and was intended as an in orbit… …   Wikipedia

  • Astra 2C — Startdatum 16. Juni 2001 Trägerrakete Proton 288 Startplatz Baikonur Startmasse 3643 kg Hersteller Hughes Space and Communicat …   Deutsch Wikipedia

  • Astra — (lat. für „Sterne“) bezeichnet: Astra (Bier), eine Biermarke der Holsten Brauerei AG Astra (Buchungsmaschine), eine mechanische Buchungsmaschine Astra II, ein Kreuzfahrtschiff ein ursprünglich in Frankreich gebautes und später in Russland… …   Deutsch Wikipedia

  • 5A — bezeichnet: Eingedeutschte Bezeichnung von 5S, einer Methode zur Arbeitsplatzorganisation Astra 5A, einen Fernsehsatellit der SES Astra Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichn …   Deutsch Wikipedia

  • ASTRA digital — Logo von SES Astra SES ASTRA S.A. (von lat. astrum, der Stern) ist ein Satellitenbetreiber der Gruppe SES Global mit einer Flotte von 15 aktiven geostationären Fernseh und Kommunikationssatelliten. SES Astra betreibt neben dem Hauptsitz in… …   Deutsch Wikipedia

  • Astra (Satellit) — Logo von SES Astra SES ASTRA S.A. (von lat. astrum, der Stern) ist ein Satellitenbetreiber der Gruppe SES Global mit einer Flotte von 15 aktiven geostationären Fernseh und Kommunikationssatelliten. SES Astra betreibt neben dem Hauptsitz in… …   Deutsch Wikipedia

  • Astra 4A — AMC 12 / Astra 4A / Star One C 12 Startdatum 3. Februar 2005 Trägerrakete Proton Startplatz Baikonur Startgewicht 4974 kg Abmessungen 2 x 3 x 8,3 m …   Deutsch Wikipedia

  • Astra 1A — Startdatum 11. Dezember 1988 Trägerrakete Ariane 4 Startplatz ELA 2, Weltraumzentrum Guayana Startmasse 1800 kg Hersteller …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”