Astragalus cicer
Tragant
Kicher-Tragant (Astragalus cicer)

Kicher-Tragant (Astragalus cicer)

Systematik
Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae)
Ordnung: Schmetterlingsblütenartige (Fabales)
Familie: Hülsenfrüchtler (Fabaceae)
Unterfamilie: Schmetterlingsblütler (Faboideae)
Gattung: Tragant (Astragalus)
Art: Tragant
Wissenschaftlicher Name
Astragalus cicer
L.

Der Kicher-Tragant (Astragalus cicer) ist ein in Deutschland selten vorkommender Schmetterlingsblütler (Faboideae) der Gattung Tragant (Astragalus) innerhalb der Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae). Er blüht in den Monaten Mai und August.

Inhaltsverzeichnis

Erscheinungsbild

Der Kicher-Tragant hat etwa 1,5 Zentimeter lange Blüten, die in eiförmigen und reichblütigen, langgestielten Blütenständen sitzen. Botanisch gesehen handelt es sich um typische Schmetterlingsblüten mit einem Klappmechanismus. Staubbeutel und Narbe reifen bei dieser Art gleichzeitig. Bestäubt wird die angenehm duftende Blüte vor allem von Hummeln.

Aus den bestäubten Blüten entwickelt sich ähnlich wie beim Blasenstrauch eine Hülsenfrucht, die durch Kohlendioxid aufgeblasen ist. Dieses Kohlendioxid entsteht durch die Veratmung von Kohlenhydraten. Im unreifen Zustand sind die Fruchtwände grün; mit zunehmender Reife und damit Austrocknen verändern die Fruchtwände ihre Farbe zu Schwarz. Im September sind die Fruchtwände in der Regel pergamentartig dünn und schwarz.

Ausbreitungsstrategien

Der Kicher-Tragant nutzt eine Reihe unterschiedlicher Ausbreitungsstrategien. Die blasig aufgetriebenen Früchte können als Bodenroller vom Wind fortgetrieben werden. Botanisch wird diese Ausbreitungsstrategie auch Chamaechorie genannt - sie ist unter mitteleuropäischen Pflanzen selten. Die Diasporen des Kicher-Tragants werden jedoch auch semachor ausgebreitet. Die durch Regen aufgequollenen Fruchtwände reifen auf und die Samen werden durch den Wind aus der Öffnung ausgestreut.

Verbreitung und Lebensraum

Der Kichertragant kommt in fast ganz Europa und in östlicher Richtung bis nach Sibirien und dem Gebiet um den Baikalsee vor. Er wächst vor allem auf Magerrasen sowie entlang von Ackerrändern und lichtem Gebüsch.

Literatur

  • Angelika Lüttig und Juliane Kasten: Hagebutte & Co - Blüten, Früchte und Ausbreitung europäischer Pflanzen. Fauna Verlag, Nottuln 2003, ISBN 3-93-598090-6

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Astragalus cicer —   Astragalus cicer …   Wikipedia Español

  • Astragalus cicer — ilguolinė kulkšnė statusas T sritis vardynas apibrėžtis Pupinių šeimos medingas, pašarinis, vaistinis augalas (Astragalus cicer), paplitęs vakarų Azijoje ir pietų Europoje. atitikmenys: lot. Astragalus cicer angl. chick pea milk vetch; cicer milk …   Lithuanian dictionary (lietuvių žodynas)

  • Astragalus cicer — ID 7753 Symbol Key ASCI4 Common Name cicer milkvetch Family Fabaceae Category Dicot Division Magnoliophyta US Nativity Introduced to U.S. US/NA Plant Yes State Distribution CA, CO, ID, IN, MI, MN, MT, NE, NM, NV, UT, WA, WI, WY Growth Habit… …   USDA Plant Characteristics

  • Astragalus cicer L. — Symbol ASCI4 Common Name chickpea milkvetch Botanical Family Fabaceae …   Scientific plant list

  • Astragalus — This article is about the plant genus. For the ankle bone, see talus bone. Astragalus Astragalus tragacantha ssp. vicentinus Scientific classification …   Wikipedia

  • Astragalus (Gattung) — Tragant Gletscher Tragant (Astragalus frigidus) Systematik Klasse: Dreifurchenpollen Z …   Deutsch Wikipedia

  • Astragalus — Astragale (flore) Pour les articles homonymes, voir Astragale …   Wikipédia en Français

  • cicer milk-vetch — ilguolinė kulkšnė statusas T sritis vardynas apibrėžtis Pupinių šeimos medingas, pašarinis, vaistinis augalas (Astragalus cicer), paplitęs vakarų Azijoje ir pietų Europoje. atitikmenys: lot. Astragalus cicer angl. chick pea milk vetch; cicer milk …   Lithuanian dictionary (lietuvių žodynas)

  • Astragălus [2] — Astragălus (a. L.), Pflanzengattung aus der Familie Papilionaceae Loteae Astragaleae Diadelphie Dekandrie L., mit fünfzähnigem Kelche, die Fahne der Schmetterlingsblume länger als Schiffchen u. Flügel, eine höckerige, meist zweifächerige Hülfe… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Астрагал нутовый — Общий вид цветущих растений …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”