Astrid Hjertenäs Andersen

Astrid Hjertenæs Andersen (* 5. September 1915 in Horten; † 1985) war eine norwegische Schriftstellerin. Sie schrieb Gedichte sowie zwei Reiseberichte über Algerien und Island. Andersen gilt als eine der wichtigsten norwegischen Lyrikerinnen der Nachkriegszeit.

Sie war mit dem Kunstmaler Snorre Andersen verheiratet.

Werke

  • De ville traner (1945)
  • De unge søylene (1948)
  • Skilpaddehagen (1950)
  • Strandens kvinner (1955)
  • Vandrersken (1957)
  • Pastoraler (1960)
  • Frokost i det grønne (1964)
  • Dr. Gnomen (1967)
  • Hyrdefløyten (1968)
  • Rosenbusken (1972)
  • Svaner og nåtid (1973)
  • Et våroffer (1976)
  • De tyve landskaper (1980)
  • Samlede dikt (1985)

Auszeichnungen

Quellen

  • Horst Bien (Hrsg.): Meyers Taschenlexikon Nordeuropäische Literaturen, Leipzig 1978

Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”