Astrid Höfs

Astrid Höfs (* 9. Mai 1948 in Bad Segeberg) ist eine deutsche Politikerin (SPD).

Inhaltsverzeichnis

Leben und Beruf

Nach der Mittleren Reife 1965 machte Astrid Höfs eine Ausbildung zur Apothekenhelferin und war in diesem Beruf bis 1975 tätig. Von 1981 bis 1984 besuchte sie eine Heilpraktikerschule und ist seit 1986 als selbständige Heilpraktikerin tätig.

Astrid Höfs ist geschieden und hat zwei Söhne.

Partei

Seit 1975 ist Astrid Höfs Mitglied der SPD.

Abgeordnete

Sie gehörte von 1982 bis 2000 dem Kreistag des Kreises Segeberg an.

Seit 2000 ist Astrid Höfs Mitglied des Landtages von Schleswig-Holstein. Sie gehört seit 2002 als Beisitzerin dem Vorstand der SPD-Landtagsfraktion an und ist seit 2005 Vorsitzende des Europaausschusses des Landtages.

Astrid Höfs ist 2000 als direkt gewählte Abgeordnete des Wahlkreises Segeberg-Ost und 2005 über die Landesliste in den Landtag eingezogen. 2009 ist sie nicht wieder in den Landtag gewählt worden.

Öffentliche Ämter

Astrid Höfs war von 1988 bis 1989 ehrenamtliche Frauenbeauftragte und von 1992 bis 2000 stellvertretende Landrätin des Kreises Segeberg.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Astrid — ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Varianten 2 Herkunft und Bedeutung 3 Namenstage 4 Bekannte Namensträgerinnen …   Deutsch Wikipedia

  • Höfs — ist der Name folgender Personen: Astrid Höfs (* 1948), deutsche Politikerin Else Höfs (1876–1945), deutsche Politikerin (SPD) Matthias Höfs (* 1965), deutscher Trompeter Diese Seite ist eine Begriffsklärun …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hof — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages (Schleswig-Holstein) (15. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Landtags von Schleswig Holstein der 15. Wahlperiode (28. März 2000 bis 17. März 2005). Präsidium Präsident: Heinz Werner Arens (SPD) Erster Vizepräsident: Thomas Stritzl (CDU) Zweiter… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages (Schleswig-Holstein) (16. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Landtags von Schleswig Holstein der 16. Wahlperiode (seit 17. März 2005). Präsidium Präsident: Martin Kayenburg (CDU) Erster Vizepräsident: Ingrid Franzen (SPD) Zweiter Vizepräsident:… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages Schleswig-Holstein (15. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Landtags von Schleswig Holstein der 15. Wahlperiode (28. März 2000 bis 17. März 2005). Präsidium Präsident: Heinz Werner Arens (SPD) Erster Vizepräsident: Thomas Stritzl (CDU) Zweiter… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages Schleswig-Holstein (16. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Landtags von Schleswig Holstein der 16. Wahlperiode (seit 17. März 2005). Präsidium Präsident: Martin Kayenburg (CDU) Erster Vizepräsident: Ingrid Franzen (SPD) Zweiter Vizepräsident:… …   Deutsch Wikipedia

  • 1948 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1910er | 1920er | 1930er | 1940er | 1950er | 1960er | 1970er | ► ◄◄ | ◄ | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 |… …   Deutsch Wikipedia

  • 9. Mai — Der 9. Mai ist der 129. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 130. in Schaltjahren), somit verbleiben noch 236 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage April · Mai · Juni 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Ein Stück Himmel — Filmdaten Originaltitel Ein Stück Himmel Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”