Pallästhesie

Als Pallästhesie bezeichnet man in der Sinnesphysiologie das Vibrationsempfinden. Die Wahrnehmung von Vibrationen ist eine Komponente der haptischen Wahrnehmung, genauer der Feinwahrnehmung („epikritische Sensibilität“). Die Rezeption von Vibrationsreizen erfolgt in speziellen Rezeptororganen, den Vater-Pacini-Körperchen. Den Ausfall des Vibrationsempfindens bezeichnet man Pallanästhesie, ein reduziertes Vibrationsempfinden als Pallhypästhesie.

Inhaltsverzeichnis

Klinische Prüfung

Zur Prüfung des Vibrationsempfindens (auch als Vibrationssensibilität bezeichnet) wird eine schwingende Stimmgabel auf die Haut gesetzt. Im klinischen Einsatz werden Stimmgabeln nach Rydel-Seiffer benutzt, die mit einer Skala von „0“ bis „8“ versehen sind. Die untersuchte Person gibt an, wann sie die Vibration nicht mehr spürt. In diesem Moment wird auf der Stimmgabel ein Wert abgelesen. Werte unter „6“ gelten als pathologisch. Typische Stellen für die Prüfung der Pallästhesie sind markante Knochenpunkte, beispielsweise der Innen- und Außenknöchel (Malleolus medialis et lateralis) am Fuß, die Tuberositas tibiae am Schienbein, der Beckenkamm (Crista iliaca), das Brustbein (Sternum), der distale Abschnitt der Speiche (Radius) und das Ellbogengelenk. Das Untersuchungsergebnis ist verwertbar, wenn die Angaben bei wiederholter Prüfung derselben Lokalisation konstante Werte erbringen und außerdem in bestimmten Arealen das Vibrationsempfinden besser ist.

Störungen

Pallhyp- oder Pallanästhesien können auftreten, wenn das Zentralnervensystem oder Nervenbahnen, die die Vibrations-Sinnesqualität leiten, geschädigt sind. Eine häufige Ursache sind Polyneuropathien, die beispielsweise infolge einer langjährigen Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus), dann als diabetische Polyneuropathie bezeichnet, auftreten können. Weitere mögliche Ursachen sind Schädigungen des Rückenmarks (etwa bei Querschnittlähmung, Bandscheibenvorfall), des lemniskalen Systems oder des sensorischen Cortex im Parietallappen des Großhirns (beispielsweise durch Schlaganfall).

Siehe auch

Quellen

  • K. Poeck, W. Hacke: Neurologie. Springer-Verlag 2006, 12. Auflage, S. 56 ff. ISBN 3-540-29997-1
Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pallästhesie — Pall|äs|thesi̲e̲ [zu gr. παλλειν = schwingen u. gr. αἰσϑησις = Sinneswahrnehmung] w; , ...i̱en: „Vibrationsempfindung“, Vermögen, Vibrationen (z. B. einer an Knochen angesetzten Stimmgabel) mit dem Tastsinn wahrzunehmen (fehlt bei Tabes und… …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Pallästhesie — Pal|läs|the|sie* die; , ...ien <zu gr. pállein »schwingen« u. ↑Ästhesie> das Vermögen, ↑Vibrationen mit dem Tastsinn wahrzunehmen (fehlt z. B. bei multipler Sklerose; Med.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Rydel-Seiffer-Stimmgabel — Stimmgabel nach Rydel Seiffer mit abnehmbaren Gewichten Die Rydel Seiffer Stimmgabel (benannt nach A. Rydel und Friedrich Wilhelm Seiffer) ist ein medizinisches Instrument, mit dem man Beeinträchtigungen des peripheren Nervensystems oder auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Stimmgabel nach Rydel-Seiffer — mit abnehmbaren Gewichten Die Rydel Seiffer Stimmgabel (benannt nach A. Rydel und Friedrich Wilhelm Seiffer) ist ein medizinisches Instrument, mit dem man Beeinträchtigungen des peripheren Nervensystems oder auch orientierend die Hörfähigkeit… …   Deutsch Wikipedia

  • -archie — Griechische Wortstämme sind im Deutschen überwiegend in Fachausdrücken zu finden, die entweder direkt dem Griechischen entstammen oder Neubildungen sind. Von einer begrenzten Anzahl dieser Wortstämme wurden und werden zahlreiche wissenschaftliche …   Deutsch Wikipedia

  • -drom — Griechische Wortstämme sind im Deutschen überwiegend in Fachausdrücken zu finden, die entweder direkt dem Griechischen entstammen oder Neubildungen sind. Von einer begrenzten Anzahl dieser Wortstämme wurden und werden zahlreiche wissenschaftliche …   Deutsch Wikipedia

  • -gon — Griechische Wortstämme sind im Deutschen überwiegend in Fachausdrücken zu finden, die entweder direkt dem Griechischen entstammen oder Neubildungen sind. Von einer begrenzten Anzahl dieser Wortstämme wurden und werden zahlreiche wissenschaftliche …   Deutsch Wikipedia

  • -kratie — Griechische Wortstämme sind im Deutschen überwiegend in Fachausdrücken zu finden, die entweder direkt dem Griechischen entstammen oder Neubildungen sind. Von einer begrenzten Anzahl dieser Wortstämme wurden und werden zahlreiche wissenschaftliche …   Deutsch Wikipedia

  • -lyse — Griechische Wortstämme sind im Deutschen überwiegend in Fachausdrücken zu finden, die entweder direkt dem Griechischen entstammen oder Neubildungen sind. Von einer begrenzten Anzahl dieser Wortstämme wurden und werden zahlreiche wissenschaftliche …   Deutsch Wikipedia

  • -ode — Griechische Wortstämme sind im Deutschen überwiegend in Fachausdrücken zu finden, die entweder direkt dem Griechischen entstammen oder Neubildungen sind. Von einer begrenzten Anzahl dieser Wortstämme wurden und werden zahlreiche wissenschaftliche …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”