Astrid Strauss
Astrid Strauß Schwimmen

Astrid Strauß, 1983

Persönliche Informationen
Name: Astrid Strauß
Nationalität: DDR DDR (bis 1990)
Deutschland Deutschland
Schwimmstil(e): Freistil
Geburtstag: 24. Dezember 1968
Geburtsort: Berlin
Größe: 1,87 m
Gewicht: 82 kg

Astrid Strauß (* 24. Dezember 1968 in Berlin) ist eine ehemalige deutsche Schwimmerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

In den achtziger Jahren gehörte sie zu den erfolgreichsten Schwimmerinnen auf der Mittelstrecke. Sie wurde erstmals 1983 Europameisterin, als sie bei den Titelkämpfen den Titel über 400 m und 800 m Freistil wie auch mit der 4×200-m-Freistilstaffel der DDR errang. Auch bei den nächsten Europameisterschaften konnte sie weitere Erfolge verzeichnen, im Jahr 1986 wurde sie Weltmeisterin mit der 4×200-m-Staffel und über 800 m. Bei Olympischen Spielen hatte sie das Pech, dass die DDR zu ihrer stärksten Zeit die Olympischen Spiele 1984 in Los Angeles boykottierte, so dass sie lediglich bei den Olympischen Sommerspielen 1988 in Seoul eine Silbermedaille über 800 m gewann.

Rücktritt

Nach der Wende war sie weiter im Schwimmsport aktiv. Doch nach der verpassten Olympiaqualifikation 1992 und einer Dopingaffaire beendete sie 1993 ihre Schwimmkarriere.

Doping

Im Zuge der Olympiaqualifikation für Barcelona 1992 wurde bei Astrid Strauß ein überhöhter Testosteronwert entdeckt, worauf sie längere Zeit gesperrt wurde[1]. Sie selbst machte damals den exzessiven Genuss von Erdbeerbowle für den hohen Gehalt des männlichen Hormons verantwortlich[2].

Rekorde

Deutsche Rekorde (1)
400 m Freistil (Kurzbahn) 04:02,05 min 8. Februar 1987 Bonn
800 m Freistil (Kurzbahn) 08:15,34 min 6. Februar 1987 Bonn
(Stand: 2. August 2008)

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. "Schwimmen: Astrid Strauß war gedopt" im Hamburger Abendblatt
  2. "Verdammung der Verdammenden" in der Berliner Zeitung

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Astrid Strauss — or, rarely, Strauß (born December 24, 1968 in Berlin) is a former freestyle swimmer from East Germany, who won the silver medal in the 800m Freestyle at the 1988 Summer Olympics in Seoul, South Korea. ee also* German records in swimming *List of… …   Wikipedia

  • Strauss — or Strauß is a common German surname. It occurs in the spellings Strauß, Strauss, Straus, Strouse (an English transliteration), or Štraus (a Czech or Serbian/Bosnian/Croatian transliteration). In Switzerland, and outside the German speaking… …   Wikipedia

  • Astrid Varnay — Saltar a navegación, búsqueda Astrid Varnay Ibolyka Astrid Maria Varnay (25 de abril de 1918 4 de septiembre de 2006) fue una soprano dramática y mezzosoprano nacida en Estocolmo, Suecia de padres …   Wikipedia Español

  • Astrid Varnay — Naissance 25 avril 1918 Stockholm,  Suede !Suède Décès 4 septembre 2006 …   Wikipédia en Français

  • Strauss — Strauß bezeichnet Afrikanischer Strauß, einen afrikanischen Vogel einen Blumenstrauß veraltet (v. Mittelhochdeutsch: struz oder struß Strauch oder auch sich sträuben) Kampf, Widerstand, Zwist, Streit, Gefecht oder Kontroverse (einen Strauß… …   Deutsch Wikipedia

  • Astrid Varnay — Ibolyka Astrid Maria Varnay (* 25. April 1918 in Stockholm; † 4. September 2006 in München) war eine amerikanische Opernsängerin ungarischer Abstammung. Sie wurde bekannt durch ihre langjährigen Darbietungen von Frauenfiguren in den Musikdramen… …   Deutsch Wikipedia

  • Astrid Varnay — Ibolyka Astrid Maria Varnay (April 25 1918 September 4 2006) was an operatic dramatic soprano of Hungarian heritage and Swedish birth, who did most of her work in the United States and Germany.Both her parents were Hungarian, but she was born in… …   Wikipedia

  • Salomé (Richard Strauss) — Salome (opéra) Salome Salomé Salomé avec la tête de saint Jean Baptiste, représentée par Le Titien …   Wikipédia en Français

  • Liste Des Championnes D'Europe De Natation Dames Bassin De 50 M — Sommaire 1 Nage libre 1.1 50 m et 100 m NL 1.2 200 m NL 1.3 400 m et 800 m NL 2 …   Wikipédia en Français

  • Liste des championnes d'Europe de natation dames bassin de 50 m — Sommaire 1 Nage libre 1.1 50 m et 100 m NL 1.2 200 m NL 1.3 400 m et 800 m NL 2 Dos …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”