Astrik

Astrik (auch Anastasius, Astricus oder Ascherich; † 1037) war ein tschechischer Geistlicher, Abt und ungarischer Erzbischof von Gran.

Über die Herkunft des Astriks gibt es unterschiedliche geschichtliche Interpretationen. Vermutet wird eine deutsche oder französisch-burgundische Herkunft. Andere Quellen berufen sich auf tschechische Herkunft. Astrik war Schüler des hl. Adalbert von Prag, den er 993 nach Rom, 996/997 nach Polen begleitete.

Die erste schriftliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 993. Damals wurde Astrik zum ersten Abt in Stift Břevnov und laut der Gründungsurkunde hatte er vom Papst Johannes XV. das Recht erhalten bischöfliche Abzeichen zu tragen, damals eine hohe Würde. Nach dem Aussterben der Slavníkovci verließen die Mönche das Kloster und flüchteten nach Polen. Für die Benediktiner aus Břevnov und anderen böhmischen Klöstern stiftete Bischof Adalbert von Prag im polnischen Meseritz eine Abtei und bestellte seinen Begleiter Astrik zum Abt. Später erhielten in Subottin, dessen Lage heute unbekannt ist, die Bischofsweihe und sogar das Pallium eines Erzbischofs.

Nach der Schlacht bei Libice (28. September 995) , kam auf die Einladung Radlas Anastasius mit einigen Mönchen nach Ungarn. Später nahm er Verbindung zum ungarischen Hof auf und reiste 1000/1001 nach Rom, um die päpstliche Zustimmung zur Königskrönung Stephans von Ungarn und zur Errichtung der ungarischen Bistümer einzuholen. Als Abt von Pécsvárad und seit etwa 1006 als Erzbischof von Gran und Kalocsa war er der wichtigste kirchliche Mitarbeiter Stephans.

Literatur

  • Preiss P.-Vilímková V.: Ve znamení břevna a růží, Praha 1989

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • astrik- — *astrik germ., Maskulinum: nhd. Estrich, Boden; ne. stone floor; Rekontruktionsbasis: as., ahd.; Interferenz: Lehnwort mlat. *astracum; Etymologie: s. mlat …   Germanisches Wörterbuch

  • Astrik — Saint Astrik of Pannonhalma (also known as Anastasius, Astericus, Ascrick, Astricus) (d. ca. 1030/1040) is a saint of the 11th century. He accompanied Saint Adalbert in the latter s missionary work to the Bohemians and became the first abbot of… …   Wikipedia

  • Astricus — Astrik (auch Anastasius, Astricus oder Ascherich; † 1037) war ein tschechischer Geistlicher, Abt und ungarischer Erzbischof von Gran. Über die Herkunft des Astriks gibt es unterschiedliche geschichtliche Interpretationen. Vermutet wird eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Holy Crown of Hungary — The Holy Crown …   Wikipedia

  • Radla — (or Radula , died after 1000) was a Czech priest and tutor of Saint Adalbert of Prague ( cz. Svatý Vojtěch).Only little is known about life of Radla and the available information is often contradictory. He could be bastard son of Slavník, the… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/As — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Pecsvarad — Pécsvárad Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Astericus — Astéric d Esztergom Saint Astéric prieur de Pannonhalma puis Saint Astéric archevêque d Esztergom (donné également comme Anastase[1], Astericus, Ascrick, Astric) († dans les années 1030). Fête le 12 novembre. Sommaire 1 Biographie 2 Liens… …   Wikipédia en Français

  • Astéric d'Esztergom — Pour les articles homonymes, voir Astéric. Saint Astéric prieur de Pannonhalma puis Saint Astéric archevêque d Esztergom (donné également comme Anastase[1], Astericus, Ascrick, Astric) († dans les années 1030). Fête le 12 novembre[2] …   Wikipédia en Français

  • Corona de San Esteban — Representación heráldica de la Corona de San Esteban o Sacra Corona de Hungría. La Santa Corona húngara, conocida también como Corona de San Esteban (Húngaro: Magyar Szent Korona, Alemán: Stephanskrone, Croata: Kruna svetoga Stjepana, Latín:… …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”