Astronomietag

Der Astronomietag wird seit 2003 in Deutschland von der Vereinigung der Sternfreunde (VdS) und in Österreich von der Österreichischen Gesellschaft für Astronomie und Astrophysik (ÖGAA) koordiniert.

Dabei werden die eigentlichen Veranstaltungen vor Ort von Volkssternwarten, Planetarien, Vereinen und Privatpersonen mittels Vorträgen und Sternführungen durchgeführt.

Inhaltsverzeichnis

Deutschland

  • 3. August 2003: Thema "Mars" (141 Veranstalter). Alleinige Veranstaltung der VdS.
  • 18. September 2004: Thema "Milchstraße" (180 Veranstalter). In Zusammenarbeit mit der Langen Nacht der Sterne (LNdS), einer Aktion der Zeitschrift Stern, der Europäische Südsternwarte (ESO) und dem Rat der Planetarien (RdP).
  • 10. September 2005: Thema "Unsere Nachbarn im All: Mars, Mond und Venus" (250 Veranstalter). Alleinige Veranstaltung der VdS.
  • 16. September 2006: Kein Thema (173 Veranstalter). Alleinige Veranstaltung der VdS.
  • 29. September 2007: Kein Thema (143 Veranstalter). Alleinige Veranstaltung der VdS.
  • 6. September 2008: Kein Thema
  • 4. April 2009: Kein Thema
  • 24. April 2010: Kein Thema
  • 9. April 2011: Kein Thema

Österreich

  • 10. Mai 2003: 29 Veranstalter mit 98 Veranstaltungen
  • 24. April 2004: 27 Veranstalter mit 103 Veranstaltungen
  • 16. April 2005: 32 Veranstalter mit 129 Veranstaltungen
  • 6. Mai 2006
  • 19. Mai 2007, Thema „Junge Astronomie“
  • 10. Mai 2008, Thema „Schutz des Nachthimmels“

Schweiz

  • 22. September 2007: Zürich
  • 20. September 2008: Rapperswil , Motto: "Ägyptologie und Astronomie"
  • 12. September 2009: Kantonsschule Zug, Motto: "Astronomie und Philosophie"

Der Schweizer Astronomietag wird jedes Jahr an einem anderen Ort in der Schweiz von Astrophysics.ch und dem Schweizer Astronomietag Verein in Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen veranstaltet.

Ausland

Astronomietage gibt es auch im Ausland, z. B. seit 1973 als Astronomy Day in den USA und als Nacht der Sterne in Frankreich.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tag der Astronomie — Der Astronomietag wird seit 2003 in Deutschland von der Vereinigung der Sternfreunde (VdS) und in Österreich von der Österreichischen Gesellschaft für Astronomie und Astrophysik (ÖGAA) koordiniert. Dabei werden die eigentlichen Veranstaltungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte von Rapperswil — In diesem Artikel wird die Geschichte der Stadt Rapperswil (SG) bis 1. Januar 2007 behandelt, dem Zeitpunkt der Gemeindefusion mit Jona (SG) unter dem neuen Namen Rapperswil Jona. Die Halblinsel mit Altstadt, Herrenberg …   Deutsch Wikipedia

  • Rapperswiler Geschichte — In diesem Artikel wird die Geschichte der Stadt Rapperswil (SG) bis 1. Januar 2007 behandelt, dem Zeitpunkt der Gemeindefusion mit Jona (SG) unter dem neuen Namen Rapperswil Jona. Die Halblinsel mit Altstadt, Herrenberg …   Deutsch Wikipedia

  • Vereinigung der Sternfreunde — Logo der VdS Die Vereinigung der Sternfreunde (VdS) ist der zahlenmäßig stärkste Verband von Amateurastronomen in Deutschland. Er wurde als Nachläufer des von Robert Henseling 1921 ins Leben gerufenen Bundes der Sternfreunde (BdS) 1953 in Berlin… …   Deutsch Wikipedia

  • ÖGA2 — Die Österreichische Gesellschaft für Astronomie und Astrophysik (kurz ÖGAA oder auch ÖGA²) ist eine im Jahr 2002 gegründete Vereinigung wichtiger österreichischer astronomischer Institutionen und Einzelpersonen, die sich die Förderung und… …   Deutsch Wikipedia

  • ÖGAA — Die Österreichische Gesellschaft für Astronomie und Astrophysik (kurz ÖGAA oder auch ÖGA²) ist eine im Jahr 2002 gegründete Vereinigung wichtiger österreichischer astronomischer Institutionen und Einzelpersonen, die sich die Förderung und… …   Deutsch Wikipedia

  • Nürnberger Astronomische Gesellschaft e.V. — Nürnberger Astronomische Gesellschaft (NAG) Zweck: Fortsetzung der astronomische Tradition in der Region Nürnberg. Vorsitz: Dr. Dieter Hölzl Gründungsdatum: 15. September 2004 …   Deutsch Wikipedia

  • Observatorium — Eine Sternwarte oder ein astronomisches Observatorium (von lat. observare = beobachten) ist ein Ort mit wissenschaftlichen Instrumenten zur Beobachtung des Sternhimmels, von Himmelskörpern oder von anderen Objekten im Weltraum. Die Beobachtungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Sonnenobservatorium — Eine Sternwarte oder ein astronomisches Observatorium (von lat. observare = beobachten) ist ein Ort mit wissenschaftlichen Instrumenten zur Beobachtung des Sternhimmels, von Himmelskörpern oder von anderen Objekten im Weltraum. Die Beobachtungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Verein der Amateurastronomen des Saarlandes e.V. — Sternwarte Peterberg Eröffnet: 6. September 1997 Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”