4-Stufen-Methode

Der wesentliche Teil der 4-Stufen-Methode vollzieht sich am Arbeitsplatz. Diese Methode ist geeignet, um manuelle Fertigkeiten und praktische Tätigkeiten (psychomotorische Lernziele) einzuüben. Ziel ist eine Automatisierung von praktischen Tätigkeiten. Sie soll Auszubildende (Schüler) zum selbstständigen Anwenden verhelfen und kann als aktive Lehrmethode bezeichnet werden. Dennoch zählt sie zu den klassischen Unterweisungsmethoden, da die Schüler anschließend Transferprobleme aufzeigen.

Die Methode besteht aus den folgenden 4 Stufen:

  1. Vorbereiten der Auszubildenden durch den Ausbilder: Der Ausbilder versucht, bei den Auszubildenden Interesse zu wecken, indem er die Tätigkeit und deren Bedeutung vorstellt. Er stellt das Material zur Verfügung und versucht, die Kenntnisse der Schüler zu erforschen.
  2. Vorführung und Erklärung des Ausbilders: Der Ausbilder zerlegt die Tätigkeit und erklärt dabei, was, wie und warum er dies tut. Gegebenenfalls kann er einige Schritte wiederholen und dabei die Kernpunkte hervorheben. Anschließend führt er den gesamten Arbeitsvorgang vor und ermutigt die Schüler zum Nachmachen.
  3. Nachmachen unter Anleitung: Die Schüler machen den Vorgang nach. Dabei sollen sie das Was, Wie und Warum versprachlichen und somit eigene Verständnisprobleme selbst erkennen. Fortschritte sollen vom Ausbilder sofort gelobt und Fehler korrigiert werden.
  4. Selbstständig üben und arbeiten lassen: Bis zur Festigung kontrolliert der Ausbilder die Tätigkeit und gibt lobende Worte bei Beherrschung.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vier-Stufen-Methode — Zum Vermitteln umfangreicher, noch nicht gelernter Tätigkeiten ist es sinnvoll, eine methodische, also planmäßige und schrittweise Form der Arbeitsunterweisung zu verwenden, wie sie die Vier Stufen Methode darstellt.[1] Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Stufen des Glaubens — James W. Fowler (* 1940 in San Fernando, Kalifornien, USA) ist ein US amerikanischer Theologe. Fowler ist der Sohn eines methodistischen Pastors und Mitglied der Evangelisch methodistischen Kirche. Er studierte an der Duke University (B.A.) und… …   Deutsch Wikipedia

  • Methode Margaret Morris — Die Margaret Morris Methode (MMM) ist eine Trainingsmethode tänzerischer Körperbildung, die in den 1920er Jahren von der englischen Tänzerin und Physiotherapeutin Margaret Morris entwickelt wurde. Inhaltsverzeichnis 1 Margaret Morris 2 Zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Methode der idealtypisch vergleichenden Einzelfallanalyse — MIVEA steht für die Methode der idealtypisch vergleichenden Einzelfallanalyse, einem Verfahren zur Erstellung von Kriminalprognosen. Die Anwendung der Methode setzt keine medizinischen oder psychologischen Fachkenntnisse voraus. Sie kann in allen …   Deutsch Wikipedia

  • Taguchi-Methode — Die Taguchi Methode, benannt nach ihrem Erfinder Taguchi Gen’ichi (anglisiert: Genichi Taguchi), ist eine Versuchsmethode, die vor allem auf die Minimierung der Streuung um den Sollwert abzielt. Die Taguchi Methode versucht, dieses Ziel dadurch… …   Deutsch Wikipedia

  • Sokratische Methode — Die Sokratische Methode ist im philosophischen Kontext bei Sokrates eine Methode zur Gewinnung von Erkenntnis, wobei die Mäeutik als Teil dieser Methode die Technik der Gesprächsführung darstellt. Die Heraushebung des Wissens, der Theorie, findet …   Deutsch Wikipedia

  • Historisch-kritische Methode — Die Historisch kritische Methode ist ein im 18. und 19. Jahrhundert entwickelter Methodenapparat zur Untersuchung von historischen Texten. Bekannt ist sie vor allem aus der biblischen Exegese. Sie hat zum Ziel, einen (biblischen) Text in seinem… …   Deutsch Wikipedia

  • Delphi-Methode — Die Delphi Methode (auch Delphi Studie, Delphi Verfahren oder Delphi Befragung genannt) ist ein systematisches, mehrstufiges Befragungsverfahren mit Rückkopplung bzw. eine Schätzmethode, die dazu dient, zukünftige Ereignisse, Trends, technische… …   Deutsch Wikipedia

  • Kodaly-Methode — Die Kodály Methode, benannt nach Zoltán Kodály, einem ungarischen Musiklehrer, ist eine musikpädagogische Konzeption. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Prinzipien: Methode oder Konzept? 2 Hinwendung zur Pädagogik 3 Die Erziehungsphilosophie 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Kodály-Methode — Die Kodály Methode, benannt nach Zoltán Kodály, dem nach Béla Bartók und Franz Liszt bedeutendsten ungarischen Komponisten und Musikwissenschaftler, ist eine musikpädagogische Konzeption. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Prinzipien: Methode oder… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”