Astronomisches Observatorium Triest

Das astronomische Observatorium Triest, ital. Osservatorio Astronomico di Trieste (OAT) ist eine Sternwarte in Triest, Italien.

Astronomisches Observatorium Triest

Das Observatorium hat seinen Ursprung in einer nautischen Akademie, welche durch Maria Theresia von Österreich 1753 gegründet wurde. 1851 wurde ein astronomisches Observatorium hinzugefügt und ab 1923 wurde es in der Liste italienischer Observatorien geführt. Gegenwärtig (2008) gehört es zum Istituto Nazionale di Astrofisica.

Weblinks

 Commons: Astronomisches Observatorium Triest – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien
45.64166666666713.875

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Triést — (ital. Trieste, slowen. Trst; hierzu der Stadtplan), reichsunmittelbare Stadt im österreichisch illyrischen Küstenlande, wichtigster Hafen und Seehandelsplatz Österreichs, liegt unter 45°38 nördl. Br. und 13°46 östl. L. in reizender Lage… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Triest — Tri|ẹst: Stadt in Italien. * * * Triẹst,   italienisch Triẹste, slowenisch Trst,    1) Hauptstadt der Provinz Triest und der Region Friaul Julisch Venetien, Italien, Hafen , Industrie und Handelsstadt am Golf von Triest, zwischen… …   Universal-Lexikon

  • IAU codes — Ein Sternwarten Code wird je Sternwarte beziehungsweise Weltraumteleskop vom Minor Planet Center vergeben – einem Dienst der Internationalen Astronomischen Union – um astrometrische Beobachtungen von Kleinkörpern im Sonnensystem zu katalogisieren …   Deutsch Wikipedia

  • Osservatorio Astronomico di Trieste — Das astronomische Observatorium Triest, ital. Osservatorio Astronomico di Trieste (OAT) ist eine Sternwarte in Triest, Italien. Astronomisches Observatorium Triest Das Observatorium hat seinen Ursprung in einer nautischen Akademie, welche durch… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Sternwarten-Codes — Ein Sternwarten Code wird je Sternwarte beziehungsweise Weltraumteleskop vom Minor Planet Center vergeben – einem Dienst der Internationalen Astronomischen Union – um astrometrische Beobachtungen von Kleinkörpern im Sonnensystem zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Luigi Carnera — (* 14. April 1875 in Triest, heutiges Italien; † 30. Juli 1962 in Florenz, Italien) war ein italienischer Astronom und Entdecker von 16 Asteroiden (Kleinplaneten). In den frühen Jahren seiner Laufbahn, war der als Assistent von Max Wolf in… …   Deutsch Wikipedia

  • Neapel — Neapel, 1) so v.w. Königreich beider Sicilien, s. Sicilien. 2) (Sicilien diesseit der Meerenge od. des Faro), der continentale Theil des Königreichs beider Sicilien, bildet die zwei südlichsten Spitzen des Festlandes von Italien u. grenzt… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Neapel [2] — Neapel (ital. Napoli; hierzu der Stadtplan und Karte der Umgebung), Hauptstadt der gleichnamigen ital. Provinz (s. oben), die ehemalige Haupt und Residenzstadt des Königreichs beider Sizilien, liegt unter 40°52´ nördl. Br. und 14°15´ östl. L., am …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”