Astros (Griechenland)
Basisdaten
Region: Peloponnes
Präfektur: Arkadien
Provinz:
Gemeinde: Nord-Kynouria
Geographische Lage: 37°24' N
22°43' O
Einwohner:
Höhe: 55 m

Postleitzahl: 220 01
Vorwahl:
Kfz-Kennzeichen:
Gemeindenummer:
Paralio Astros

37.422.7166666666677Koordinaten: 37° 24′ N, 22° 43′ O Astros (griechisch Άστρος (n. sg.)) ist ein Dorf in Arkadien auf dem Peloponnes in Griechenland.

Astros, in der fruchtbaren Ebene des Tanos gelegen, ist der Verwaltungssitz der 12.825 Einwohner zählenden Gemeinde Nord-Kynouria.

Etwa 5 km östlich am Meer liegt das ehemalige Fischerdorf Paralio Astros. Heute ist es ein beliebter Badeort.

In Astros tagte 1823 die zweite griechische Nationalversammlung.

4 km von Astros, Richtung Tripoli befindet sich das im 12. Jh. erbaute Kloster Sotiros Loukous.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Astros — Άστρος …   Deutsch Wikipedia

  • Griechenland [4] — Griechenland (Gesch.). I. Älteste Zeit. Die älteste Geschichte G s u. seiner Bewohner ist in mythisches Dunkel gehüllt. Als Ahnen der späteren hellenischen Abkömmlinge werden verschiedene Völker u. Stämme genannt, die in Zersplitterung lebten,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Arkadier — Präfektur Arkadien Νομός Αρκαδίας Basisdaten Staat: Griechenland …   Deutsch Wikipedia

  • Arkadisch — Präfektur Arkadien Νομός Αρκαδίας Basisdaten Staat: Griechenland …   Deutsch Wikipedia

  • Arkadismus — Präfektur Arkadien Νομός Αρκαδίας Basisdaten Staat: Griechenland …   Deutsch Wikipedia

  • Arkadist — Präfektur Arkadien Νομός Αρκαδίας Basisdaten Staat: Griechenland …   Deutsch Wikipedia

  • GR-12 — Präfektur Arkadien Νομός Αρκαδίας Basisdaten Staat: Griechenland …   Deutsch Wikipedia

  • Balkanspiele — Die Balkanspiele sind seit 1930 regelmäßig durchgeführte internationale Wettkämpfe der Balkanländer in leichtathletischen Disziplinen. Die ersten, noch inoffiziellen Balkanspiele wurden 1929 durchgeführt. Ab 1930 offiziell veranstaltet, wurden… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Gemeinden Griechenlands — Griechenland gliedert sich seit dem 1. Januar 2011 in 13 Regionen und 325 Gemeinden. Durch das Kallikratis Gesetz wurden 240 Gemeinden durch Zusammenschluss zuvor bestehender kleinerer Gemeinden neu gebildet. Außer Kreta und Euböa sind die… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte Griechenlands — Wappen Griechenlands Die Geschichte Griechenlands reicht mehr als 4000 Jahre zurück. Während der Steinzeit folgte die Einwanderung indogermanischer Stämme der Ionier, Äolier und Achaier auf die Balkanhalbinsel, die sich mit den dortigen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”