Astroverein

Astrovereine sind lokale oder regionale Vereinigungem von Amateurastronomen, welche die Förderung der Astronomie in der Ausbildung und in der Gesellschaft betreiben und gegenseitige Unterstützung bei himmelskundlichen Aktivitäten anbieten.

Manche haben sogar den rechtlichen Status als gemeinnütziger Verein – etwa wenn sie den Physik-Unterricht oder astronomische Gruppen an Schulen unterstützen oder eine Volkssternwarte betreiben. Andere führen ausgedehnte Such- und Beobachtungs-Programme durch, etwa für Asteroiden, für Sternbedeckungen oder für Sonnen- bzw. Mondfinsternisse.

Viele Astrovereine wurden zwischen 1965 und 1980 gegründet, was teilweise auf das öffentliche Interesse an der Raumfahrt zurückzuführen ist. Relativ viele Vereine geben eigene Zeitschriften heraus, von denen inzwischen einige auch überregionalen Charakter besitzen – etwa Sterne und Weltraum, Astronomie und Raumfahrt und den Sternenboten.

Manche Vereine geben auch andere Veröffentlichungen oder Fachbücher heraus, fördern den günstigen Kauf von Fernrohren oder den Vertrieb astronomischen Zubehörs. Auch mehrere Internet- bzw. Ephemeriden-Dienste beruhen auf solchen Vereinen. Sogar einige globale Vereinigungen zur Beobachtung von Erdsatelliten gehen auf Trägervereine zurück, von denen die bekannteste "Moonwatch" war und von 1957 bis etwa 1980 die Basis vieler wissenschaftlicher Programme bildete.

Die Dachverbände der Astrovereine im deutschen Sprachraum sind:

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Österreichischer Astroverein — Der Österreichische Astronomische Verein (Kurzbezeichnung Astroverein) ist der zahlenmäßig stärkste Verband von Astronomen in Österreich. Er wurde um 1924 in Wien von Prof. Oswald Thomas gegründet und erreicht mit seiner Monatsschrift… …   Deutsch Wikipedia

  • Orion (Astronomische Zeitschrift) — Die Schweizerische Astronomische Gesellschaft (SAG) ist der Dachverband der über 20 regionalen Astrovereine in der Schweiz. Die SAG wurde 1938 gegründet und hat nach ihrer Selbstbeschreibung das Ziel, freundschaftliche und wissenschaftliche… …   Deutsch Wikipedia

  • Österreichischer Astronomischer Verein — Der Österreichische Astronomische Verein (Kurzbezeichnung Astroverein) ist der zahlenmäßig stärkste Verband von Astronomen in Österreich. Er wurde um 1924 in Wien von Prof. Oswald Thomas gegründet und erreicht mit seiner Monatsschrift… …   Deutsch Wikipedia

  • Amateurastronom — Die Artikel Amateurastronom und Amateurastronomie überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen… …   Deutsch Wikipedia

  • Hobbyastronom — Die Artikel Amateurastronom und Amateurastronomie überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen… …   Deutsch Wikipedia

  • Schweizerische Astronomische Gesellschaft — Logo der SAG Die Schweizerische Astronomische Gesellschaft (SAG) ist der Dachverband von derzeit 35 regionalen Astrovereinen in der Schweiz. Die französische Bezeichnung Société Astronomique de Suisse wird mit SAS abgekürzt. Die SAG wurde 1938… …   Deutsch Wikipedia

  • Vereinigung der Sternfreunde — Logo der VdS Die Vereinigung der Sternfreunde (VdS) ist der zahlenmäßig stärkste Verband von Amateurastronomen in Deutschland. Er wurde als Nachläufer des von Robert Henseling 1921 ins Leben gerufenen Bundes der Sternfreunde (BdS) 1953 in Berlin… …   Deutsch Wikipedia

  • Sternenbote — The Sternenbote is a monthly astronomy journal, edited by the Austrian astronomical Society (Astroverein) in Vienna. The journal was first published in 1958, and contents include ephemerides of comets and other solar system objects, and… …   Wikipedia

  • Amateurastronomie — Der Mond, unser nächstes Gestirn, ist ein beliebtes Objekt in der Amateurastronomie Die Amateurastronomie wird als Hobby von Liebhaberastronomen betrieben, die im Unterschied zu professionellen Astronomen keine beruflichen Interessen mit ihrer… …   Deutsch Wikipedia

  • Amateurspieler — Ein Amateur (franz. für „Liebhaber“) ist eine Person, die – im Gegensatz zum Profi – eine Tätigkeit aus Liebhaberei ausübt, ohne einen Beruf daraus zu machen bzw. Geld für seine Leistung zu erhalten. Ein Amateur ist ein Laie (griechisch. λαός… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”