Asuka-dera
Gangō-ji Gokurakubō (元興寺極楽坊)

Der Gangō-ji (jap. 元興寺) gilt als der älteste buddhistische Tempel Japans. Er befindet sich heute in der Stadt Nara.

Geschichte

Der Gangō-ji, dessen ursprünglicher Name Hōkō-ji (法興寺) lautete, wurde von 593-6 im Auftrag Soga no Mumakos, erbaut. Zu dieser Zeit hieß er auch Asuka-dera, weil in Asuka (Bezirk Takichi, Yamato) dem alten Hauptstadtgebiet gelegen (飛鳥寺, 34° 28′ 43″ N, 135° 49′ 13″ O34.47865135.820177777787). Gemeinsam mit dem Yakushi-ji wurde er 716-8 auf Geheiß von Kaiser Genshō nach Heijō-kyō (Nara) verlegt. Dieser wurde dort Neuer Gangō-ji (Shin-Gangō-ji) und der alte Hon-Gangō-ji genannt. 605/6 wurden die 16-Ellen-Shaka-Buddha (einer aus Kupfer, der andere eine gestickte Figur) vollendet, für den König Tè-hung von Goguryeo 300 Ryō „gelbes Metall“ gespendet hatte und wurden als Honzon (Hauptgnadenbild) in der Kondō aufgestellt. Der Tempel ist einer der sieben großen Tempel Naras. 20 Jahre später wurde von hier erstmalig Sanron verbreitet.

780 gingen Pagode und Kondō in Flammen auf, 887 (Ninna 3. Jahr) brannte der Tempel wieder ab, wurde aber neu erbaut. Im wesentlichen blieb vom Hon-Gangō-ji der Asuka-Daibutsu (Große Buddha) erhalten. Während der Nara-Zeit und kurz nachher machte der Shin-Gangō-ji viel von sich reden, so gross war die Zahl seiner Gebäude. Heute ist nur mehr die Kannon-Halle erhalten und die kostbaren, zu Staatsschätzen erklärten Statuen der 11-köpfigen Kannon (stehend) und des Yakushi (Medizin-Buddha).

Er ist Teil einer Anzahl von Tempeln, Schreinen und Palästen in Nara, die die UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt hat.

Der Komplex des Gangō-ji besteht aus drei historischen Stätten. Der Gokurakubo, ein gut erhaltenes Gebäude, ist eines davon. Dieses, die erwähnten Statuen und der Zen-Raum, sind Nationale Kulturgüter Japans.

Weblinks

34.677802777778135.831355555567Koordinaten: 34° 40′ 40″ N, 135° 49′ 53″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Asuka-dera — nihongo|Asuka dera|飛鳥寺|, also known as nihongo|Hōkō ji|法興寺|, was a temple in Asuka in what is today Nara Prefecture dating from the 6th century. The original structure was completed in 596 under the orders of Soga no Umako. According to the… …   Wikipedia

  • Asuka (Nara) — Asuka mura 明日香村 Geographische Lage in Japan …   Deutsch Wikipedia

  • Asuka, Nara — Infobox City Japan Name= Asuka JapaneseName= 明日香村 Map Region= Kansai Prefecture= Nara Prefecture District= Takaichi District Area km2= 24.08 PopDate= September 1, 2007 Population= 6146 Density km2= 255.23 Coords= LatitudeDegrees= 34… …   Wikipedia

  • Asuka, Yamato — nihongo|Asuka|飛鳥 was one of the Imperial capitals of Japan during the Asuka period (538 A.D. 710 A.D.), which takes its name from this place. It is located in the present day village of Asuka, Nara Prefecture.There are multiple theories as to how …   Wikipedia

  • Asuka period — ▪ Japanese history in Japanese  history and art, era from Ad   552 to 645 that began with the introduction of Buddhism from Korea and culminated in the adoption of a Chinese pattern of government. Initially opposed by conservative clans, Buddhism …   Universalium

  • Asuka-kyo — Asuka kyō (jap. 飛鳥京, auch: Asuka no miyako, dt. Kaiserliche Residenzstadt Asuka) bzw. Asuka (あすか, 飛鳥, 明日香, 安宿, 阿須賀, 阿須可, 安須可, u. a.) war während der nach ihr benannten Asuka Zeit mehrere Male der Sitz des Tennō und damit Hauptstadt Japans. Sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Asuka no Miyako — Asuka kyō (jap. 飛鳥京, auch: Asuka no miyako, dt. Kaiserliche Residenzstadt Asuka) bzw. Asuka (あすか, 飛鳥, 明日香, 安宿, 阿須賀, 阿須可, 安須可, u. a.) war während der nach ihr benannten Asuka Zeit mehrere Male der Sitz des Tennō und damit Hauptstadt Japans. Sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Asuka no miyako — Asuka kyō (jap. 飛鳥京, auch: Asuka no miyako, dt. Kaiserliche Residenzstadt Asuka) bzw. Asuka (あすか, 飛鳥, 明日香, 安宿, 阿須賀, 阿須可, 安須可, u. a.) war während der nach ihr benannten Asuka Zeit mehrere Male der Sitz des Tennō und damit Hauptstadt Japans. Sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Asuka-kyō — (jap. 飛鳥京, auch: Asuka no miyako, dt. Kaiserliche Residenzstadt Asuka) bzw. Asuka (あすか, 飛鳥, 明日香, 安宿, 阿須賀, 阿須可, 安須可, u. a.) war während der nach ihr benannten Asuka Zeit mehrere Male der Sitz des Tennō und damit Hauptstadt Japans. Sie befand …   Deutsch Wikipedia

  • Asuka-kyō — Saltar a navegación, búsqueda Ishibutai Kofun, posible tumba de Soga no Umako. Asuka kyō (飛鳥京, Asuka kyō …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”