Asurot
Filmdaten
Originaltitel: Asurot
Produktionsland: Israel
Erscheinungsjahr: 2001
Länge: 73 Minuten
Originalsprache: Hebräisch und Arabisch
Altersfreigabe: FSK 18
Stab
Regie: Anat Even und Uda Ushpiz
Produktion: Anat Even
Musik: DJ E
Kamera: Danor Glazer
Schnitt: Oron Adar und Naomi Press

Eingeschlossen (im engl. Detained) ist ein mehrfach preisgekrönter Dokumentarfilm der israelischen Regisseurinnen Anat Even und Uda Ushpiz aus dem Jahr 2001, der im selben Jahr die Goldene Taube auf dem Internationalen Film Festival Leipzig gewann.

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Handlungshintergrund

Die Stadt Hebron gilt als eine der ältesten Städte der Welt und liegt im Westjordanland. In ihrer wechselvollen Geschichte erfuhr Hebron immer wieder leidvolle Besatzungen. Mit Beginn der israelischen Besiedlung der Westbank wurde die arabische Bevölkerung seit 1967 aus der Innenstadt verdrängt. Aufgrund der Präsenz israelischer Siedler kam es zu zahlreichen Wohnungsberäumungen und Geschäftsschließungen auf palästinensischer Seite. Um die rund 500 israelischen Siedler besser schützen zu können, wurde im Jahr 1997 im so genannten Hebron-Abkommen die Stadt geteilt. Während das Stadtzentrum in israelischer Hand blieb, wurden die verbliebenen Gebiete für die rund 130.000 Einwohner unter palästinensische Verwaltung gestellt. Die verbliebenen 30.000 Palästinenser im Stadtzentrum sahen sich nun über 100 Hindernissen und 18 Kontrollpunkten der israelischen Armee gegenüber. Viele Häuser fanden sich auf dem neu errichteten Grenzstreifen wieder. Ein solches bewohnen die drei Witwen Najwa, Nawal und Shiam. Die Vorderseite des Hauses steht unter israelischem Kommando, die Palästinenser überwachen die Rückseite. Auf dem Dach befindet sich ein israelischer Militärposten und auch im Treppenhaus wimmelt es nur so von Soldaten. Die Frauen dürfen die Grenze nicht passieren; sie sind Gefangene in ihrem eigenen Haus. Die israelischen Filmemacherinnen Anat Even und Uda Ushpiz zeigen in ihrem Film „Asurot“ die drei Frauen in dem Versuch ihr alltägliches Leben zu meistern.

Kritiken

  • In der Filmzeitschrift Variety wurde Asurot als eine faszinierende Dokumentation besprochen.
  • Auf der britischen Online-Film-Seite Eye for Film gilt die Dokumentation als eine der kraftvollsten dieser Zeit.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anat Even — (hebräisch ‏ענת אבן‎‎; * 1960) ist eine israelische Regisseurin. Bekannt wurde sie vor allem durch ihre Dokumentarfilme. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmographie 3 Auszeichnung …   Deutsch Wikipedia

  • Eingeschlossen — Filmdaten Originaltitel Asurot Produktionsland Israel …   Deutsch Wikipedia

  • DIETARY LAWS — DIETARY LAWS, the collective term for the Jewish laws and customs pertaining to the types of food permitted for consumption and their preparation. The Hebrew term is kashrut, which is derived from the root כשר ( fit or proper ). The word appears… …   Encyclopedia of Judaism

  • Bishul Yisrael — is a Hebrew term, for one of the laws of kashrut (kosher food) in Orthodox Judaism. The rule prohibits eating certain foods if they are cooked entirely by non Jews. [cite web|url=http://www.star k.org/kashrus/kk issues bishul.htm|title=Star K… …   Wikipedia

  • Isaac ben Samuel — the Elder of Dampierre (Hebrew: יצחק הזקן בן שמואל) , known as the or Ri (ר י הזקן) was a French tosafist and Biblical commentator. He flourished at Ramerupt and Dampierre in the twelfth century. Biography On his father s side Isaac was a… …   Wikipedia

  • BLOOD — In the Bible there is an absolute prohibition on the consumption of blood. The blood of an animal must be drained before the flesh may be eaten (Lev. 3:17; 7:26; 17:10–14; Deut. 12:15–16, 20–24). This prohibition is not found anywhere else in the …   Encyclopedia of Judaism

  • EGGS — One of the few references to the egg in the Bible, and the only injunction connected with it, is the command to drive away the dam before taking the eggs from the nest (Deut. 22:6). The only other references to birds eggs are in Isaiah 10:14 and… …   Encyclopedia of Judaism

  • EVER MIN HA-HAI — (Heb. אֵבֶר מִן הַחַי; a limb from a living animal ), designation of the biblical injunction against removal of a limb or of a piece of flesh from a living animal and its consumption. Deuteronomy 12:23 states and thou shalt not eat the life with… …   Encyclopedia of Judaism

  • HAGGAHOT MAIMUNIYYOT — HAGGAHOT MAIMUNIYYOT, a comprehensive halakhic work which is one of the most important sources for the halakhic rulings of the scholars of Germany and France. The author, Meir ha Kohen of Rothenburg (end of the 13th century), was the… …   Encyclopedia of Judaism

  • MILK — The milk most commonly mentioned in the Bible is that of sheep and goats (Prov. 27:27; Deut. 32:14), but cows milk was also known and was consumed at least in the form of curds (Isa. 7:21–22). Milk is considered among the finest of foods (Deut.… …   Encyclopedia of Judaism

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”