Asyndetisch

Als Asyndeton (griech.: ἀσύνδετον, Plural: Asyndeta) bezeichnet man in der Linguistik eine unverbundene Aufzählung. Hierbei wird die eigentlich zu erwartende Konjunktion (Verbindungspartikel) weggelassen. Die ohne Konjunktion aufgereihten Wörter oder Satzteile sind grammatikalisch und inhaltlich gleichgestellt und nicht gesteigert.

Inhaltsverzeichnis

Unterformen

Bisweilen unterscheidet man die folgenden Unterformen

  • Asyndeton adversativum (gegensätzliches Aufzählen - zwei konjunktionslose Aufzählungen werden einander gegenübergestellt.),
  • Asyndeton consecutivum (folgerndes Aufzählen),
  • Asyndeton enumerativum (unzählbares Aufzählen - Asyndeton zum Aufzeigen Allumfassenheit des Aufgezählten),
  • Asyndeton explicativum (erklärende Aufzählung),
  • Asyndeton summativum (resultierendes Aufzählen - die Aufzählung wird anschließend in einem Ergebnis zusammengefasst). Es handelt sich somit um eine rhetorische Figur aus der Gruppe der Wortverbindungen.

Wirkung

Dadurch, dass eine asyndetische Reihung irrational und ungeordnet ist, steht sie oft etwas außerhalb des Textzusammenhangs. Das verleiht ihr im Textganzen eine herausragende Bedeutung, die es ermöglicht, beispielsweise die innere Spannung oder die Dynamik eines Vorganges auszudrücken. Eine mit einer Konjunktion verbundene Reihung bezeichnet man als Syndeton. Das Gegenteil des Asyndeton ist das Polysyndeton (die mehrfachverbundene Aufzählung, etwa „Einigkeit und Recht und Freiheit“.).

Beispiele

  • Wie selig bin ich doch! O haar / stirn / blick / brust / hand /
    So köstlich / freindlich / klar / anmuthig und beglicket! (Georg Rodolf Weckherlin, Von ihrer Schönheit Wundern, Schluss)

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • asyndetisch — asyn|de|tisch 〈Adj.; Stilistik〉 auf einem Asyndeton beruhend, unverbunden; Ggs polysyndetisch * * * ạsyn|de|tisch [auch: … de:… ] <Adj.> (Sprachwiss.): nicht durch eine Konjunktion verbunden. * * * ạsyn|de|tisch [auch: ] <Adj.>… …   Universal-Lexikon

  • asyndetisch — a|syn|de|tisch 〈Adj.〉 auf einem Asyndeton beruhend, unverbunden; Ggs.: polysyndetisch …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • asyndetisch — asyn|de|tisch <aus gr. asýndetos »unverbunden«>: a) das Asyndeton betreffend; b) nicht durch Konjunktion verbunden, unverbunden (Sprachw.); Ggs. ↑syndetisch …   Das große Fremdwörterbuch

  • asyndetisch — ạsyn|de|tisch [auch ... de:... ] <griechisch> (Sprachwissenschaft nicht durch Konjunktion verbunden) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Der zusammengesetzte Satz — § 311. Unter einem zusammengesetzten Satz versteht man einen Satz, der aus zwei und mehr Teilen besteht, von denen jeder seinem Bau nach Ähnlichkeit mit einem einfachen Satz aufweist. Diese Ähnlichkeit äußert sich vor allen Dingen im… …   Грамматика немецкого языка

  • zusammengesetzter Satz — § 311. Unter einem zusammengesetzten Satz versteht man einen Satz, der aus zwei und mehr Teilen besteht, von denen jeder seinem Bau nach Ähnlichkeit mit einem einfachen Satz aufweist. Diese Ähnlichkeit äußert sich vor allen Dingen im… …   Грамматика немецкого языка

  • Einteilung der Nebensätze — § 330. Die Nebensätze können von verschiedenen Standpunkten aus eingeteilt werden und zwar: 1) nach der Art ihrer Verbindung mit dem übergeordneten Satz, 2) nach ihrer Stellung im Satzgefüge, 3) nach ihrer syntaktischen Funktion (diese Einteilung …   Грамматика немецкого языка

  • Asyndeton — Als Asyndeton (griech.: ἀσύνδετον, Plural: Asyndeta) bezeichnet man in der Linguistik eine unverbundene Aufzählung. Hierbei wird die eigentlich zu erwartende Konjunktion (Verbindungspartikel) weggelassen. Die ohne Konjunktion aufgereihten Wörter… …   Deutsch Wikipedia

  • Erich Zann — Die Musik des Erich Zann (Originaltitel: The Music of Erich Zann) ist eine Kurzgeschichte von Howard Phillips Lovecraft, geschrieben im Dezember 1921 und erstveröffentlicht im März 1922 in der Zeitschrift The National Amateur.[1] Sie gehört zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Kernsatz — Ein Satz ist eine aus einem Wort oder mehreren Wörtern bestehende in sich geschlossene sprachliche Einheit [1], mit der eine Sprechhandlung (Aussage, Frage, Aufforderung ...) vollzogen wird. Inhaltsverzeichnis 1 Begriff 1.1 Definitionsbefund 2… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”