Asztalos

Lajos Asztalos [ˈlɒjoʃ ˈɒstɒloʃ] (* 29. Juli 1889 in Pécs; † 1. November 1956 in Budapest) war ein bekannter ungarischer Schachspieler und Schachautor.

Inhaltsverzeichnis

Schachkarriere

Bei den ungarischen Meisterschaften belegte Asztalos im August 1912 in Temesvár den zweiten Platz hinter Breyer. 1913 wurde er dann in Debrecen ungarischer Meister. Nach dem Ersten Weltkrieg lebte er bis 1942 in Jugoslawien und vertrat dieses Land bei den Schacholympiaden 1927 in London, 1931 in Prag und 1936 in München.

1942 übersiedelte er nach Budapest. 1950 verlieh ihm die FIDE den Titel Internationaler Meister.

Funktionär

Von 1951 bis zu seinem Lebensende repräsentierte er die ungarische Schachföderation bei der FIDE. Ferner war er Internationaler Schiedsrichter der FIDE und Vorsitzender der Qualifikationskommission.

Privates

Asztalos studierte in Budapest Philosophie und promovierte auch in diesem Fach. Als Professor wirkte er dann an der Universität Budapest. Nach seiner Übersiedlung nach Jugoslawien unterrichtete er in Sarajevo, Mostar und Zagreb an Mittelschulen Latein und Griechisch. Er sprach neben Ungarisch acht Sprachen fließend.

Asztalos starb 1956 an einer Gasvergiftung.

Literatur

  • Dr. Lajos Asztalos, Gedeon Barcza: A hágai és moszkvai világbajnoki sakkversenyek 1948
  • Arpád Walter Földeák: Dr. Lajos Asztalos, 1998 (englisch)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lajos Asztalos — [ˈlɒjoʃ ˈɒstɒloʃ] (* 29. Juli 1889 in Pécs; † 1. November 1956 in Budapest) war ein ungarischer Schachspieler und Schachautor. Inhaltsverzeichnis 1 Schachkarriere 2 Funktionär …   Deutsch Wikipedia

  • Lajos Asztalos — Infobox chess player playername = Lajos Asztalos caption= birthname = Lajos Asztalos country = HUN datebirth = Birth date|1889|7|29 placebirth = Pécs datedeath = Death date|1956|11|1 placedeath = Budapest title = International Master (1950)… …   Wikipedia

  • Csaba Ferenc Asztalos — (born February 17, 1974 in Oradea) is a Romanian politician of Hungarian ethnicity, a member of the Democratic Union of Hungarians in Romania. He is currently the president of the National Council for Combating Discrimination, Romania s anti… …   Wikipedia

  • Fighting Kangaroos Chemnitz — Deutscher Volleyball Verband Vereinsdaten Gründung 1990 (Hauptverein) Adresse Forststraße 9 09130 Chemnitz …   Deutsch Wikipedia

  • Memento Park — Main entrance of with Lenin, Marx and Engels Type Urban park Location …   Wikipedia

  • Mannheim 1914 chess tournament — The 19th DSB Congress (19. Kongreß des Deutschen Schachbundes), comprising several tournaments, began on 20 July 1914 in Mannheim. Germany declared war on Russia (on August 1) and on France (August 3), Britain joining in the next day. The… …   Wikipedia

  • Ciocaltea — Victor Ciocâltea (* 16. Januar 1932 in Bukarest; † 10. September 1983 in Manresa, Spanien) war ein rumänischer Schachspieler. 1957 verlieh ihm die FIDE den Titel Internationaler Meister, 1978 wurde er Großmeister. Victor Ciocâltea gewann die… …   Deutsch Wikipedia

  • Ciocâltea — Victor Ciocâltea (* 16. Januar 1932 in Bukarest; † 10. September 1983 in Manresa, Spanien) war ein rumänischer Schachspieler. 1957 verlieh ihm die FIDE den Titel Internationaler Meister, 1978 wurde er Großmeister. Victor Ciocâltea gewann die… …   Deutsch Wikipedia

  • Laszlo Barczay — László Barczay (* 21. Februar 1936 in Ungarn) ist ein ungarischer Schachgroßmeister. Im Jahr 1966 wurde ihm von der FIDE der Internationale Meistertitel verliehen, 1967 dann der Großmeistertitel. Bei der Schacholympiade 1966 in Havanna erzielte… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/As — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”