Atakora
Atakora
Atakora
Basisdaten
Hauptstadt: Natitingou
Kommunen: 9
Fläche: 20.459 km²
Einwohner: 601.537 (Berechnung, 2006)
Bevölkerungsdichte: 29,40 Einw./km² (Berechnung, 2006)
ISO 3166-2: BJ-AK
Dorf in der Atakora-Kette, nördlich von Natitingou.
Überlandstraße von Tangieta nach Natitingou, bevor man wieder ins Flachland kommt.
Landschaft der Atakora Provinz nördlich der Atakora-Kette .

Atakora ist ein Département Benins mit der Hauptstadt Natitingou.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Das Departement liegt im Nordwesten des Landes und grenzt im Norden an Burkina Faso, im Süden an das Departement Donga, im Westen an Togo, im Nordosten an das Departement Alibori und im Südosten an das Departement Borgou.

Bevölkerung

Bei der letzten Volkszählung 2002 zählte das Departement 549.417 Einwohner.

Volksgruppen

Die größten Völker sind die Bariba mit 19,1%, die Berba mit 14,2%, die Ditamari mit 11,0%, die Natemi mit 9,9%, die Fulbe mit 9,8% und die Otamari mit 4,9% Anteil an der Gesamtbevölkerung.

Religion

Im Gegensatz zu den anderen Regionen von Nord-Benin sind die Anhänger des Islam mit 23,9% nur eine Minderheit. Ungefähr gleich viele Mitglieder (genau 24,0%) zählt das Christentum (darunter rund 82% Katholiken). Somit bekennt sich noch etwa die Hälfte der Bevölkerung zu traditionellen Glaubensbekenntnissen.

Geschichte

1999 wurde der südliche Teil als Departement Donga abgetrennt.



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ATAKORA — Ensemble montagneux situé dans le nord ouest du Bénin. L’Atakora est une série de crêtes de type appalachien, composées de grès et de quartzites paléozoïques, aux sommets plats, dont l’altitude varie de 500 à 800 mètres. Les chaînes orientées… …   Encyclopédie Universelle

  • Atakora — Saltar a navegación, búsqueda Atakora es el más noroccidental de los departmentos de Benín, que hace frontera con Togo por el oeste y con Burkina Faso por el norte. Se trata de la región más montañosa de Benín, y el lugar de nacimiento de su… …   Wikipedia Español

  • Atakora — Atakorạ,   Gebirge in Westafrika, Teil des Togo Atakora Gebirges …   Universal-Lexikon

  • Atakora — Admin ASC 1 Code Orig. name Atakora Country and Admin Code BJ.08 BJ …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • Atakora — Atacora Atacora Informations Pays …   Wikipédia en Français

  • Atakora — ► Prov. de Benin, en el NO del país; 31 200 km2 y 622 000 h. Cap. Natitingou …   Enciclopedia Universal

  • Atakora Department — Atakora is the northwestern department of Benin, bordering Togo to the west and Burkina Faso to the north. Also, it borders the departments of Alibori, Borgou, and Donga. It is the most mountainous region of Benin, and the birth place of the… …   Wikipedia

  • Atakora Lalawelé — (* 9. November 1990) ist ein togischer Fußballspieler. Der Mittelfeldspieler, der mit der togoischen Nationalmannschaft 2011 den WAFU Cup of Nations gewann, spielte in seiner bisherigen Karriere in seinem Heimatland, Norwegen und Schweden.… …   Deutsch Wikipedia

  • Atakora Lalawelé — Pas d image ? Cliquez ici. Situation actuelle Club actuel …   Wikipédia en Français

  • Atakora-Berge — Die Atakora Gebirgskette (Chaîne de l Atakora) ist eine von Nordosten nach Südwesten verlaufende Bergkette, die in Ghana nördlich von Accra beginnt und sich dann über die Grenze nach Togo bis nach Benin und Burkina Faso ausbreitet. In dieser… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”