Atangana
Charles Atangana

Charles (Karl) Atangana (* um 1880; † 1943) war ein kamerunischer Politiker unter deutscher und französischer Kolonialherrschaft.

Atangana war ein nachgeborener Sohn des Ewondo-Headman Essomba aus dem Mvog-Atemenge. Er wurde auf Veranlassung des deutschen Offiziers Hans Dominik ab 1895 in der Pallottiner-Mission in Kribi erzogen, trat 1900 als Lazarettgehilfe und Dolmetscher in den Dienst der deutschen Kolonialverwaltung und arbeitete 1904 bis 1910 im Rahmen der Besteuerung der Bevölkerung eng mit der Bezirksleitung von Jaunde zusammen. 1911 wurde er zum Leiter des Ewondo-Bane-Obergerichts ernannt. Noch im gleichen Jahr trat er aber eine Reise nach Deutschland an und lebte bis 1913 als Sprachassistent in Hamburg.

Nach seiner Rückkehr nach Kamerun wurde er von der Kolonialverwaltung zum „Oberhäuptling der Jaunde (Ewondo) und Bane“ ernannt. Obwohl er bis zum Ausbruch des Ersten Weltkrieges nur kurz amtierte, gelangte er zu einem großen Einfluss, der die deutsche Kolonialzeit überdauerte. Atangana gilt als Prototyp des kooperationswilligen Mittelsmanns, dessen sich die Kolonialverwaltung bei der effektiven Beherrschung der Bevölkerung bediente, der sich aber zugleich unter deutscher Protektion als Vertreter einer neuen indigenen Elite Macht und Einfluss auf die Gesellschaften des Südkameruner Waldlandes verschaffte.

Auch während des Krieges verhielt sich Atangana loyal zur deutschen Militärmacht. 1916 trat er gemeinsam mit der deutschen Schutztruppe auf neutrales spanisches Territorium über und wurde bis über das Kriegsende hinaus mit einem Großteil seiner Gefolgschaft auf Fernando Póo interniert. Während der Versailler Verhandlungen wurde er nach Madrid verbracht, um zugunsten der deutschen Kolonialmacht auszusagen. Zu einem Einsatz bei der Konferenz kam es aber nicht. Im Juni 1920 erhielt er die Erlaubnis zur Rückkehr nach Kamerun. Von 1920 bis 1921 wurde er durch die französische Mandatsverwaltung in Dschang interniert und im Dezember 1921 wieder als „Oberhäuptling“ über 278 Headmen eingesetzt. Als einige bisher von ihm abhängige Bane-Führer Anspruch auf ein eigenes Oberhaupt erhoben, verminderten die französischen Behörden 1925 die Atangana unterstellten Headmen auf 40. Nach weiteren Einschränkungen blieb ihm letztlich nur eine repräsentative Funktion.

Literatur

  • Frederick Quinn: Charles Atangana of Yaounde. In: Journal of African History 21 (1980), S. 485-495


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Atangana — is a surname and may refer to:* Charles Atangana (circa 1880 1943), Cameroonian traditional ruler * Jean Marie Atangana Mebara (born 1954), Cameroonian politician * Marie Thérèse Catherine Atangana Assiga Ahanda, Cameroonian novelist and chemist… …   Wikipedia

  • Atangana Mbarga Magloire — Magloire Atangana Mbarga Luc Magloire Mbarga Atangana est un homme d Etat camerounais, né en 1954 à Nsazomo dans la Province du Centre. Titulaire d un DESS en Droit des Entreprises Publiques obtenu à l Université Paris Dauphine en 1987, il est… …   Wikipédia en Français

  • Atangana mbarga magloire — Magloire Atangana Mbarga Luc Magloire Mbarga Atangana est un homme d Etat camerounais, né en 1954 à Nsazomo dans la Province du Centre. Titulaire d un DESS en Droit des Entreprises Publiques obtenu à l Université Paris Dauphine en 1987, il est… …   Wikipédia en Français

  • Charles Atangana — (c. 1880 – 1 September 1943), also known by his birth name, Ntsama, and his German name, Karl, was the paramount chief of the Ewondo and Bane ethnic groups during much of the colonial period in Cameroon. Although from an unremarkable background,… …   Wikipedia

  • Mvondo Atangana — Personal information Full name Simon Pierre Mvondo Atangana Date of birth 10 July 1979 ( …   Wikipedia

  • Charles Atangana — als Dolmetscher der Jaundestation, um 1901 Charles (Karl) Atangana (* um 1880; † 1943) war ein kamerunischer Politiker unter deutscher und französischer Kolonialherrschaft. Leben Atangana war ein nachgeborener Sohn des Ewondo Headman Essomba aus… …   Deutsch Wikipedia

  • Jaunde-Texte von Karl Atangana und Paul Messi — is a book written by Karl Atangana and Paul Messi and edited by linguist Martin Heppe. Atangana compiled the book while living in Hamburg, Germany, from 1911 to 1913. It consists of his letters and of the folklore and oral history he had learned… …   Wikipedia

  • Jaunde-Texte von Karl Atangana und Paul Messi — Jaunde Texte von Karl Atangana und Paul Messi, nebst experimentalphonetischen Untersuchungen über die Tonhöhen im Jaunde und einer Einführung in die Jaundesprache ist ein Buch, das von Karl Atangana und Paul Messi geschrieben und 1919 vom… …   Deutsch Wikipedia

  • Delphine Atangana — (born 16 August 1984 in Yaoundé) is a Cameroonian sprinter who specialized in the 100 metres. At the 2006 Commonwealth Games she won the bronze medal in the 100 metres and finished seventh in the 200 metres. She also competed at the 2004 Olympic… …   Wikipedia

  • Jean-marie atangana mebara — (né en 1954), est un homme politique camerounais. Ministre des Affaires étrangères du 22 septembre 2006 au 7 septembre 2007. Il fut ministre de l Enseignement supérieure de décembre 1997 à 2002, ministre d Etat et secrétaire général de la… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”