Atari GTIA

GTIA (Graphic Television Interface Adapter) war der Name eines Spezialchips (Custom Chips) der 8-Bit Heimcomputer der Firma Atari. Er wurde u.a. in den Geräten Atari 400, Atari 800, Atari 800 XL, Atari 600 XL und Atari 130 XE verbaut.

Es handelt sich hierbei um einen Spezialbaustein von Atari. Er übernahm in den Rechnern zwei wichtige Aufgaben. Die erste bestand darin, die vom ANTIC erzeugten Daten auf Fernseher oder Monitor darzustellen. Um diese Darstellung beeinflussen zu können, enthielt der GTIA eine Reihe programmierbarer Register, mit denen z. B. das "tatsächliche Aussehen" der Farben bestimmt werden konnte, die der ANTIC darstellen sollte. Diese Farben werden von der Fernsehnorm beeinflusst, daher existieren mehrere Varianten für die verschiedenen Fernsehnormen.

Die zweite wichtige Aufgabe des GTIA war die Darstellung und Verwaltung der so genannten Player-/Missile-Grafik. Der ANTIC konnte bis zu 4 Player (Spieler) und bis zu 4 Missiles (Geschosse) gleichzeitig darstellen. Bei diesen "Gebilden" handelt es sich um Sprites, also um Grafik-Elemente, die unabhängig vom Rest des Bildes über den Bildschirm bewegt werden können. Der GTIA kümmerte sich um die Bewegung dieser Elemente, er bestimmte, ob ein Player/Missile vor oder hinter einem bestimmten Teil des Grafikbildes erschien, und er war in der Lage, Kollisionen zwischen Player, Missiles und der restlichen Grafik festzustellen. Diese Technik entlastete den Prozessor erheblich bei der Darstellung bewegter Grafik.

Weitere Aufgaben des GTIA waren das Abfragen der Feuerknöpfe der Joysticks und einiger Zusatztasten der Atari-Tastatur, also der Tasten START, SELECT und OPTION. Zu guter Letzt war er auch noch für das Erzeugen des Tastenklicks zuständig.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Atari GTIA — El Adaptador de Interfaz de Televisión de Jorge (George s Television Interface Adapter o más formalmente Graphics Television Interface Adapter GTIA en inglés.) es el sucesor del circuito integrado CTIA usado en las microcomputadoras Atari de 8… …   Wikipedia Español

  • GTIA — (Graphic Television Interface Adapter) war der Name eines Spezialchips (Custom Chips) der 8 Bit Heimcomputer der Firma Atari. Er wurde u.a. in den Geräten Atari 400, Atari 800, Atari 800 XL, Atari 600 XL und Atari 130 XE verbaut. Es handelt sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Atari 400/800/XL/XE — Atari 800XL  одна из самых популярных моделей серии Atari 400, Atari 800, серии XL и XE  семейство 8 разрядных домашних компьютеров …   Википедия

  • Atari 5200 — Atari 5200 …   Deutsch Wikipedia

  • Atari 5200 — Manufacturer Atari Inc. Generation Second generation Retail availability November 1982 (United States/Canada) …   Wikipedia

  • Atari 400/800 — Atari 800XL одна из самых популярных моделей серии Atari 400, Atari 800, серии XL и XE семейство 8 разрядных бытовых компьютеров производства компании Atari, выпуск которых начался в 1979 году. Центральный процессор всех моделей семейства MOS… …   Википедия

  • Atari 5200 — Производитель …   Википедия

  • Atari POKEY — Saltar a navegación, búsqueda Atari POKEY (C012294) El sonido en los microcomputadores Atari de 8 bits era controlado por POKEY que se encargaba también de leer el teclado, generar números aleatorios y leer el puerto serial de comunicaciones {en… …   Wikipedia Español

  • Atari 800XL — Saltar a navegación, búsqueda Atari 800XL El Atari 800XL era el modelo de gama alta con respecto al Atari 600XL con el que coexistió. Computadora Personal de la década de los 80. Utilizaba unidad de cassete además de disketera tipo 5 1/4.… …   Wikipedia Español

  • Atari-Heimcomputer — Atari Heimcomputer,   eine Reihe von Heimcomputern, die die Firma Atari ab 1979 auf den Markt brachte. Alle arbeiteten mit 8 bit. Die ersten Atari Heimcomputer waren der Atari 400 und der Atari 800. Beide verfügten über den Prozessor 6502 (6510)… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”