4. Königlich Bayerische Infanterie-Brigade

Die 4. Königlich-Bayerische Infanterie-Brigade war ein Großverband der Bayerischen Armee. Das Brigadekommando stand in Neu-Ulm.

1914 war die Brigade Teil der 2. Division. Ihr unterstanden folgende Einheiten:

Die Brigade wurde zu Beginn des Ersten Weltkrieges im Rahmen der 6. Armee an der Westfront eingesetzt. Der Brigadestab des Ausmarsches führte ab 1. April 1915 die Bezeichnung "21. bayerische Infanterie-Brigade", die der neu aufgestellten 11. königlich bayerischen Infanterie-Division unterstellt war, und schied aus der 2. Infanterie-Division aus. Mit dem Brigadestab der 3. Infanterie-Brigade existierte die 4. Infanterie-Brigade bei der 2. Division bis Kriegsende fort.

Kommandeure

(Dienstgrad, wenn nicht anders angegeben: Generalmajor) 1867 - März 1915:

Vorname, Name Kommandeur von bis
Philipp Straub (* 2. April 1804; † 2. Juli 1876) 1867 – 1870
Rudolf Freiherr von und zu Tann-Rathsamhausen (* 21. Oktober 1820; † 18. Juni 1890) 1870 – 1873
Joseph Hebberling 1873 – 1874
Otto Ritter von Schmidt (* 20. Dezember 1820; † 18. Oktober 1902) 1874 – 1882
Celsus von Girl (* 18. März 1828; † 18. Februar 1896) 1882 – 1888
Prinz Arnulf von Bayern (* 6. Juli 1862; † 12. November 1906) 1884 – 1887
Hugo Helvig († 12. September 1892) 1888 – 1892
Hermann Durlacher 1892 – 1895
Friedrich Lehmann 1895 – 1896
Ludwig Ritter von Winneberger 1896 – 1900
Karl Reisner Freiherr von Lichtenstern 1900 – 1901
Heinrich Göringer 1901 – 1903
Eduard Hagen 1903 – 1904
Karl Ritter von Köppel 1904 – 1908
Karl Käuffer 1. April 1908 – 1911
August Ipfelkofer 1911 – 1913
Karl Schoch (* 5. August 1863; † 10. Oktober 1940) 1913 – 1. April 1915
Prinz Franz von Bayern (* 10. Oktober 1875; † 25. Januar 1957) 26. März 1915 – 10. Oktober 1916
Wilhelm Freiherr von Reitzenstein 10. Oktober 1916 – 6. Juli 1918
Ludwig von Vallade 6. Juli 1918 – Kriegsende

Literatur

  • Konrad Krafft von Dellmensingen, Friedrichfranz Feeser: Das Bayernbuch vom Weltkriege 1914-1918, Chr. Belser AG, Verlagsbuchhandlung, Stuttgart 1930
  • Wegner, Günter: Deutschlands Heere bis 1918, Band 10 Bayern, Biblio Verlag, Osnabrück 1984
  • Rudolf v. Kramer, Otto Freiherr von Waldenfels: Der königlich bayerische Militär-Max-Joseph-Orden, Selbstverlag des k. b. Militär-max-Joseph-Ordens, München 1966

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 8. Königlich Bayerische Infanterie-Brigade — La 8e Königlich Bayerische Infanterie Brigade était une formation de l Armée bavaroise. L Etat major de la brigade se trouvait à Metz. Sommaire 1 Formation 2 Commandants 3 Première guerre mondiale 4 …   Wikipédia en Français

  • 1. Königlich Bayerische Infanterie-Brigade — Die 1. Königlich Bayerische Infanterie Brigade war ein Großverband der Bayerischen Armee. Das Brigadekommando stand in München. Die Brigade wurde zu Beginn des Ersten Weltkrieges im Rahmen der 6. Armee an der Westfront eingesetzt. Der Brigadestab …   Deutsch Wikipedia

  • 8. Königlich Bayerische Infanterie-Brigade — Die 8. Königlich Bayerische Infanterie Brigade war ein Großverband der Bayerischen Armee. Das Brigadekommando stand in der Festung Metz. Inhaltsverzeichnis 1 Friedensgliederung 1914 2 Kommandeure 3 Erster Weltkrieg …   Deutsch Wikipedia

  • 21. Königlich Bayerische Infanterie-Brigade — Die 21. Königlich Bayerische Infanterie Brigade war ein Großverband der Bayerischen Armee. Die Brigade wurde am 1. April 1915 aus der 4. Infanterie Brigade gebildet. Sie war der 11. Königlich Bayerischen Division unterstellt, deren Aufstellung… …   Deutsch Wikipedia

  • 11. Königlich Bayerische Infanterie-Brigade — Die 11. Königlich Bayerische Infanterie Brigade war ein Großverband der Bayerischen Armee. Das Brigadekommando stand in Ingolstadt. 1914 war die Brigade Teil der 6. Division. Ihr unterstanden folgende Einheiten: 10. Infanterieregiment „König… …   Deutsch Wikipedia

  • 3. Königlich Bayerische Infanterie-Brigade — Die 3. Königlich Bayerische Infanterie Brigade war ein Großverband der Bayerischen Armee. Das Brigadekommando stand in Augsburg. 1914 war die sie Teil der 2. Division. Der Brigade unterstanden folgende Einheiten: Infanterieregiment „Prinz Karl… …   Deutsch Wikipedia

  • 5. Königlich Bayerische Infanterie-Brigade — Die 5. Königlich Bayerische Infanterie Brigade war ein Großverband der Bayerischen Armee. Das Brigadekommando stand in Zweibrücken. 1914 war die Brigade Teil der 3. Division. Ihr unterstanden folgende Einheiten: 22. Infanterieregiment Fürst… …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Königlich Bayerische Infanterie-Brigade — Die 2. Königlich Bayerische Infanterie Brigade war ein Großverband der Bayerischen Armee. Das Divisionskommando stand in München. Die Brigade wurde zu Beginn des Ersten Weltkrieges im Rahmen der 6. Armee an der Westfront eingesetzt. Sie wurde am… …   Deutsch Wikipedia

  • 12. Königlich Bayerische Infanterie-Brigade — Die 12. Königlich Bayerische Infanterie Brigade war ein Großverband der Bayerischen Armee. Das Brigadekommando stand in Regensburg. 1914 war die Brigade Teil der 6. Division. Ihr unterstanden folgende Verbände: 6. Infanterieregiment „Kaiser… …   Deutsch Wikipedia

  • 6. Königlich Bayerische Infanterie-Brigade — Die 6. Königlich Bayerische Infanterie Brigade war ein Großverband der Bayerischen Armee. Das Brigadekommando stand in Landau. 1914 war die Brigade Teil der 3. Division. Ihr unterstanden folgende Einheiten: 17. Infanterieregiment „Orff“ in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”