Atelier
Atelier aus dem 19. Jahrhundert im Braith-Mali-Museum in Biberach an der Riß

Ein Atelier (aus dem Französischen für Werkstatt) ist der Arbeitsplatz eines kreativen Menschen, z. B. die Werkstatt eines Künstlers oder Fotografen.

Es gibt Ateliers in den verschiedensten Kunstsparten: Filmateliers, Modeateliers, etc.

Bei einem Atelier eines Künstlers der bildenden Kunst (Maler, Fotograf, etc.) ist eine gute Belichtung mit Tageslicht von ausschlaggebender Bedeutung; daher sind hier Dachateliers häufig, die nach Norden ausgerichtet sind (gleichmäßiger Lichteinfall).

Ateliers waren insbesondere ab dem 19. Jahrhundert selbst Motive bildlicher Darstellung. Künstler, die bekannte Werke geschaffen haben, welche das Atelier des Künstlers zum Thema haben oder einen Künstler bei der Arbeit zeigen, sind zum Beispiel

Bildbeispiele

Literatur

  • Dominique de Font-Réaulx: The Artist's Studio, 5-Continents-Editions, Paris 2005, ISBN 2-905724-19-6 (Musée d'Orsay/Paris); ISBN 88-7439-219-2 (5-Continents-Editions/Mailand). Die Publikation wurde für die Ausstellung Dans l'atelier konzipiert, die vom 15. Februar − 15. Mai 2005 im Musée d'Orsay in Paris stattfand.
  • Birgit Jooss: Ateliers als Weihestätten der Kunst. Der „Künstleraltar“ um 1900, München 2002
  • Birgit Jooss: Das Atelier als Spiegelbild des Künstlers. In: Künstlerfürsten. Max Liebermann, Franz von Lenbach, Franz von Stuck. Hrsg. von der Stiftung Brandenburger Tor, Berlin 2009, S.57-66
  • Gérard-Georges Lemaire (Texte)/ Jean-Claude Amiel (Fotografien): Künstler und ihre Häuser, Knesebeck Vlg., München 2004, ISBN 3-89660-208-X
  • Eva Mongi-Vollmer, Das Atelier des Malers  −  Die Diskurse eines Raums in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, Lukas Vlg. f. Kunst- u. Geistesgeschichte, Berlin 2004, ISBN 978-3-936872-12-5
  • Sabine Schütz/ Jan Nicolaisen: Das Atelier, Hrsg.: Klaus Herding/ Hans W. Schmid, Galerie Hübner Frankfurt am Main, Verlag f. mod. Kunst, Frankfurt am Main 2008, ISBN 978-3-939738-95-4. Ausstellungsdokumentation
  • Martin Schieder: En visite. Deutsch-französische Atelierbesuche, 1830–1870, in: Dialog und Differenzen, 1789–1870. Deutsch-französische Kunstbeziehungen. Les relations artistiques franco-allemandes, hrsg. von Isabelle Jansen und Friederike Kitschen, Berlin und München 2010, S. 57–75 (Passagen/Passages, Bd. 34).
  • Martin Schieder: Apollonische Ordnung. Im Atelier von Willi Baumeister, in: Willi Baumeister (1889–1955) Gemälde und Zeichnungen (Ausstellungskatalog, Kunstmuseum Winterthur), hrsg. von Dieter Schwarz und Manuel Fontán del Junco, Düsseldorf 2011, S. 11–26.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Atelier – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Atelier — Atelier …   Deutsch Wörterbuch

  • atelier — [ atəlje ] n. m. • astelier 1332; de astelle « éclat de bois »; lat. astula; cf. attelle 1 ♦ Lieu où des artisans, des ouvriers travaillent en commun. ⇒ boutique, chantier, laboratoire, ouvroir. L atelier d un ébéniste, d un garagiste. Ouvrir un… …   Encyclopédie Universelle

  • atelier — ATELIÉR, ateliere, s.n. 1. Local înzestrat cu uneltele sau maşinile necesare, în care se desfăşoară o muncă meşteşugărească sau industrială organizată. ♦ Parte dintr o întreprindere industrială în care se execută aceeaşi operaţie sau acelaşi… …   Dicționar Român

  • Atelier — Atelier, Arbeitsraum, vorzugsweise die Arbeitsräume der Bildhauer, Maler und Photographen. Das Bildhaueratelier ist wegen der Schwere der in Arbeit kommenden Marmor , Sandstein , Gips und Tonmassen an ebenerdige Lokalitäten gebunden; die andern… …   Lexikon der gesamten Technik

  • atelier — ATELIER. s. m. Le lieu où certains Ouvriers, comme Peintres, Sculpteurs, Maçons, Charpentiers, Menuisiers, etc. travaillent sous un même Maître. Un Maître Maçon qui a son atelier à tel endroit. Un Sculpteur qui a son atelier dans le Louvre. Un… …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • Atelier — Sn Werkstatt (eines Künstlers) erw. fremd. Erkennbar fremd (18. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus frz. atelier m. Werkstatt (allgemein) . Die allgemeine Bedeutung tritt im Deutschen nur selten auf, im allgemeinen Werkstatt eines Malers , dann auch… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Atelier — proviene del frances y significa taller. En muchas partes del mundo se ocupa la palabra atelier para reemplazar la palabra taller para referirse a estos. La palabra atelier es comunmente usada para referirse a un taller de peluquería en los que… …   Enciclopedia Universal

  • atelier — (n.) 1840, from Fr. atelier workshop, from O.Fr. astelier (carpenter s) workshop, woodpile (14c.), from astele piece of wood, a shaving, splinter, probably from L.L. hastella a thin stick, dim. of hasta spear, shaft (see YARD (Cf. yard) (n.2)) …   Etymology dictionary

  • Atelier — »Künstlerwerkstatt«: Das Fremdwort wurde Anfang des 18. Jh.s aus frz. atelier »Werkstatt« entlehnt. Das frz. Wort (afrz. astelier) bedeutete ursprünglich »Haufen von Holzspänen« und bezeichnete danach speziell den Arbeitsraum des Zimmermanns, in… …   Das Herkunftswörterbuch

  • atelier — {{/stl 13}}{{stl 7}}[wym. atelje – akcent na ostatniej sylabie] {{/stl 7}}{{stl 8}}rz. n ndm {{/stl 8}}{{stl 20}} {{/stl 20}}{{stl 12}}1. {{/stl 12}}{{stl 7}} odpowiednio wyposażona pracownia artysty (malarza, rzeźbiarza, fotografika) {{/stl… …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”