4. Liga

Die 4. Liga ist die siebthöchste (beziehungsweise im Fussballverband Bern/Jura die achthöchste) beziehungsweise zweittiefste Schweizer Spielklasse im Fussball. Deren Spielbetrieb obliegt den Regionalverbänden. In den meisten Regionalverbänden existieren in der 4. Liga die meisten Mannschaften.

Es existieren in der gesamten Schweiz insgesamt 74 Gruppen mit total 840 Mannschaften (Stand 2009/10).

Die Besten können in die 3. Liga aufsteigen, während die Schwächsten in die 5. Liga absteigen.

Bekannte Vereine

  • FC Triesen - 8-facher Liechtensteiner Cupsieger
  • FC Neumünster Zürich - Früherer Teilnehmer der höchsten Liga
  • Der FC Büsingen, der einzige deutsche Klub im Schweizer Fussballverband, spielt in der 4. Liga

Gruppenaufteilung

Stand 2009/10

Aargauischer Fussballverband
5 Gruppen mit jeweils 12 Mannschaften
Fussballverband Bern/Jura
8 Gruppen mit jeweils 12 Mannschaften. Die Aufsteiger spielen fortan in der 3. Liga Stärkeklasse 2.
Innerschweizerischer Fussballverband
6 Gruppen mit jeweils 10 Mannschaften und einer Auf-/Abstiegsrunde im Frühling
Fussballverband Nordwestschweiz
6 Gruppen mit jeweils 10 Mannschaften
Ostschweizer Fussballverband
8 Gruppen mit jeweils 11 Mannschaften
Solothurner Kantonal-Fussballverband
3 Gruppen mit jeweils 11 Mannschaften
Fussballverband Region Zürich
12 Gruppen mit jeweils 11 Mannschaften
Federazione ticinese di calcio
4 Gruppen mit jeweils 12 Mannschaften
Association fribourgeoise de football / Freiburger Fussballverband
5 Gruppen mit jeweils 12 Mannschaften
Association cantonale genevoise de football
2 Gruppen mit jeweils 11 Mannschaften und eine Gruppe mit 12 Mannschaften
Association neuchâteloise de football
3 Gruppen mit jeweils 12 Mannschaften
Association valaisanne de football
4 Gruppen mit jeweils 12 Mannschaften
Association cantonale vaudoise de football
7 Gruppen mit jeweils 12 Mannschaften

Andere Sportarten

In den meisten anderen Sportarten wie Eishockey ist die 4. Liga die sechsthöchste Schweizer Spielklasse.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liga ACB — Liga Endesa 2011 12 Deporte Baloncesto …   Wikipedia Español

  • Liga Mexicana del Pacífico — Anexo:Temporada 2011 12 de la Liga Mexicana del Pacífico Deporte Béisbol Fundación 1945 Director ejecutivo …   Wikipedia Español

  • Liga de Ascenso-Segunda División — Verband FEDEFUTBOL Ausrichter LIFUSE Erstaustragung 1921 …   Deutsch Wikipedia

  • Liga IV — Erstaustragung 2000 Hierarchie 4. Liga ↑ Liga III ↓ Categoria Onoare Liga IV ist die vierthöchste Spielklasse im rumänischen Fußball. Sie wurde 2000 gegründet und trug bis einschließlich der Saison 2005/06 d …   Deutsch Wikipedia

  • Liga Nacional de Bolos — La Liga Nacional de Bolos (llamada hasta 1987 Torneo Diputación) es la competición de bolo palma por equipos más importante a nivel nacional en España. La liga la disputan 8 equipos o peñas divididos en dos grupos, en un sistema a doble vuelta,… …   Wikipedia Español

  • Liga Indonesia — La Liga Indonesia es la principal competencia de clubes de futbol en Indonesia. Contenido 1 Resumen 2 El torneo 2.1 Formato de clubes 3 Sistema Actual …   Wikipedia Español

  • Liga Regional de Lima y Callao — La Liga Regional de Lima y Callao era un campeonato de antaño que existía en el Perú donde el campeón y a veces el subcampeón de la liga ascendía a jugar en la Segunda División del año siguiente. Este torneo tenía un peso como una tercera… …   Wikipedia Español

  • Liga Deportiva Universitaria de Quito — Liga de Quito Nombre completo Liga Deportiva Universitaria de Quito Apodo(s) Liga, Albos, Azucenas, Los Centrales, Los Meregues, La Bordadora, Rey de Copas Fundación 11 de enero de 1930 (81 años) …   Wikipedia Español

  • Liga de Campeones de la UEFA — 2011 12 Deporte …   Wikipedia Español

  • Liga Nacional de Básquet — 2011/2012 Deporte Básquet Fundación 1984 Presidente Eduardo Bazzi (AdC) Nº de equ …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”