Athamantis (Asteroid)
Asteroid
(230) Athamantis
Eigenschaften des Orbits
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Große Halbachse 2,3823 AE
Exzentrizität 0,0617
Perihel – Aphel 2,2353 – 2,5293 AE
Neigung der Bahnebene 9,4344°
Siderische Umlaufzeit 3,6771 Jahre
Physikalische Eigenschaften
Durchmesser 109 km
Albedo 0,171
Rotationsperiode 23,985 Stunden
Spektralklasse S-Typ
Geschichte
Entdecker L. A. C. de Ball
Datum der Entdeckung 3. September 1882

(230) Athamantis ist ein Asteroid des Asteroidengürtels, der am 3. September 1882 von Leo Anton Carl de Ball an der Sternwarte Bothkamp bei Kiel entdeckt wurde. De Ball hatte in dieser Nacht eigentlich den Asteroiden (12) Victoria beobachten wollen.
Benannt wurde der Himmelskörper nach Athamantis (oder Helle), der Tochter des Athamas, dem König von Theben, aus der griechischen Mythologie. Da Athamantis zum Zeitpunkt sehr „helle“ war, könnte dies de Ball zu der Namensgebung inspiriert haben.

Athamantis bewegt sich in einem Abstand von 2,2353 (Perihel) bis 2,5293 (Aphel) astronomischen Einheiten in 3,6771 Jahren um die Sonne. Die Bahn ist 9,4344° gegen die Ekliptik geneigt, die Bahnexzentrizität beträgt 0,0617.

Athamantis hat einen Durchmesser von 109 Kilometern. Sie besitzt eine relativ helle, silikatreiche Oberfläche mit einer Albedo von 0,171. In rund 23 Stunden und 59 Minuten rotiert sie um die eigene Achse.

Aspekte

Stationär, dann rückläufig Opposition Entfernung Helligkeit Stationär, dann rechtläufig Konjunktion zur Sonne
27. Februar 2006 17. April 2006 1,53161 AE 10,6 mag 1. Juni 2006 18. Dezember 2006
12. Juli 2007 31. August 2007 1,28545 AE 10,1 mag 9. Oktober 2007 15. Mai 2008
7. Dezember 2008 26. Januar 2009 1,45007 AE 10,5 mag 11. März 2009 1. Oktober 2009
8. April 2010 25. Mai 2010 1,47035 AE 10,3 mag 12. Juli 2010 29. Januar 2011
7. September 2011 22. Oktober 2011 1,24895 AE 9,9 mag 29. November 2011 4. Juli 2012
13. Januar 2013 6. März 2013 1,52998 AE 10,7 mag 18. April 2013 6. November 2013
19. Mai 2014 7. Juli 2014 1,38156 AE 10,3 mag 22. August 2014 19. März 2015
25. Oktober 2015 9. Dezember 2015 1,31409 AE 10,0 mag 23. Januar 2016 17. August 2016
22. Februar 2017 12. April 2017 1,53556 AE 10,6 mag 26. Mai 2017 13. Dezember 2017
6. Juli 2018 24. August 2018 1,29432 AE 10,2 mag 3. Oktober 2018 10. Mai 2019
3. Dezember 2019 22. Januar 2020 1,43642 AE 10,4 mag 6. März 2020 26. September 2020

Siehe auch: Liste der Asteroiden


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Athamantis — Asteroid (230) Athamantis Eigenschaften des Orbits Orbittyp Hauptgürtelasteroid Große Halbachse 2,3823 AE Exzentrizität 0,0617 …   Deutsch Wikipedia

  • (230) Athamantis — Asteroid (230) Athamantis Eigenschaften des Orbits (Animation) Orbittyp Innerer Hauptgürtel Große Halbachse 2,382 AE …   Deutsch Wikipedia

  • 230 Athamantis — Infobox Planet | discovery=yes | physical characteristics = yes | bgcolour=#FFFFC0 | name=230 Athamantis discoverer=K. de Ball discovered=September 3, 1882 alt names=1949 WG mp category=Main belt epoch=30 January, 2005 (JD 2453400.5)… …   Wikipedia

  • Alphabetische Liste der Asteroiden/A — Namensliste der Asteroiden – A Name Nummer Gruppe / Typ A’Hearn 3192 Hauptgürtel Aaltje 677 Hauptgürtel Aarhus 2676 Hauptgürtel Aaronson 3277 Hauptgürtel Aaryn 2366 Hauptgürtel …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Asteroiden – Hauptgürtel 1–500 — Die nachfolgende Tabelle enthält eine Teilliste der Asteroidenübersicht. Die in der ersten Spalte aufgeführten Ziffern geben die Reihenfolge ihrer endgültigen Katalogisierung an, dienen als Identifikationsnummer und gelten als Bestandteil des… …   Deutsch Wikipedia

  • List of Solar System objects by size — Objects in the Solar System By orbit By size By discovery date …   Wikipedia

  • Liste der Asteroiden, Nummer 1 bis 500 — Die nachfolgende Tabelle enthält eine Teilliste der Asteroidenübersicht. Die vor dem Namen in Klammern angegebenen Ziffern geben die Reihenfolge ihrer endgültigen Katalogisierung an, dienen als Identifikationsnummer und gelten als Bestandteil des …   Deutsch Wikipedia

  • Leo Anton Karl de Ball — (November 23 1853–December 12 1916) was a German Austrian astronomer. He is credited by the Minor Planet Center as K. de Ball for his (sole) asteroid discovery, but seems to be best known as Leo de Ball.He was born at Lobberich in the Rhineland,… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”