Athanassios Tsakiris
Athanassios Tsakiris Biathlon
Voller Name Αθανάσιος Τσακίρης
Verband Griechenland Griechenland
Geburtstag 15. Januar 1965
Geburtsort Drama
Karriere
Beruf Sportlehrer
Verein EOS Dramas
Trainer Kasapis
Aufnahme in den
Nationalkader
1988
Debüt im Weltcup 1988
Status aktiv
Weltcup-Bilanz
letzte Änderung: 11. Februar 2009

Athanassios „Thanasis“ Tsakiris (griechisch Αθανάσιος „Θανάσης“ Τσακίρης; * 15. Januar 1965 in Drama) ist ein griechischer Skilangläufer und Biathlet. Tsakiris ist eines der „Urgesteine“ des Biathlonsports. Seine ersten von vier Olympischen Winterspiele lief er 1988 in Calgary noch als Skilangläufer. Hinzu kommen Teilnahmen an diversen Biathlon-Weltmeisterschaften von 1989 in Feistritz bis 2008 in Östersund.

Athanassios Tsakiris lebt und trainiert in Drama und tritt für EOS Dramas an. Der Sportlehrer, der sich selbst trainiert, ist verheiratet, hat zwei Kinder und spricht Deutsch. Zunächst war er Langläufer. Als solcher gehörte er seit 1983 zum griechischen Nationalkader und nahm 1988 in Calgary an den Olympischen Spielen teil. Über 15 Kilometer belegte er den 72., über 30 Kilometer den 76. Platz. Zu Saison 1988/89 wechselte er zum Biathlon, tritt aber auch immer wieder, vor allem seit der zweiten Hälfte der 2000er Jahre, in Langlauf-Wettkämpfen an. Sein erstes Rennen bestritt der Grieche bei einem Sprint in Les Saisies, wo er 75. wurde. Noch in derselben Saison startete Tsakiris bei der WM 1989 in Feistritz. Dort kam er im Einzel auf den 71. Platz. Bei seinen zweiten Olympischen Spielen 1992 von Albertville trat er erstmals im Biathlon an und wurde 79. im Sprint und 42. des Einzels. Zudem wurde der Grieche in der 4x10-Kilometer-Langlaufstaffel eingesetzt und wurde mit ihr 16. In der Folgezeit hatte er seine beste sportliche Phase. In der Saison 1993/94 wurde Tsakiris zunächst 38. eines Sprints in Pokljuka, wenig später lief er beim Einzel der Olympischen Winterspiele 1994 in Lillehammer auf den 37. Platz. Es war zugleich Tsakiris' bestes Weltcup-Ergebnis. Bei seinen dritten Olympischen Winterspielen 1998 von Nagano auf die Ränge 65 im Einzel und 58 im Sprint. Nach den Spielen beendete der Grieche zunächst seine Karriere.

Ende 2005 wagte Tsakiris zunächst ein Comeback im Skilanglauf. Er trat hier in FIS-Rennen und im Rahmen des Alpen-Cups an, erreichte aber keine nennenswerten Resultate. Zum Ende der Saison 2005/06 startete der Grieche auch wieder im Biathlon-Europacup und begann in Gurnigel mit einem achtbaren 16. Platz im Sprint. Zur Saison 2006/07 tritt er auch wieder im Weltcup an. Bei den Biathlon-Weltmeisterschaften 2007 in Antholz konnte er mit Rang 84 im Einzel ebenso wie 2008 in Östersund mit den Rängen 83 in Einzel und Sprint Achtungserfolge erzielen und war damit jeweils bester griechischer Starter. Wurde er bei den Skilanglauf-Balkan-Meisterschaften 2007 in Mavrovo über 10 Kilometer noch Zweiter und verpasste über 5 Kilometer als Viertplatzierter eine Medaille, gewann er ein Jahr später in Metsovo bei den griechischen Meisterschaften den Titel über 30 Kilometer.

Biathlon-Weltcup-Platzierungen

Platzierung Einzel Sprint Verfolgung Massenstart Team Staffel Gesamt
1. Platz  
2. Platz  
3. Platz  
Top 10  
Punkteränge 2 2
Starts 17 17       2 36
Stand: 11. Februar 2009

(Daten nicht komplett)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tsakiris — Athanassios Tsakiris Voller Name Αθανάσιος Τσακίρης Verband  Griechenland …   Deutsch Wikipedia

  • Thanasis Tsakiris — Athanassios Tsakiris Voller Name Αθανάσιος Τσακίρης Verband  Griechenland …   Deutsch Wikipedia

  • Athanasios Tsakiris — Athanassios Tsakiris Voller Name Αθανάσιος Τσακίρης Verband Griechenland …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaften 2008/Ergebnisse — Diese Ergebnislisten gehören zu Artikel Biathlon Weltmeisterschaften 2008. Weitere Erläuterungen zu den Wettbewerben finden sich dort. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Sprint 10 km 1.2 Verfolgung 12,5 km 1.3 Einzel 20 km 1.4 …   Deutsch Wikipedia

  • Tsakiri — Panagiota Tsakiri Verband  Griechenland Geburtstag 12. Mai 1990 …   Deutsch Wikipedia

  • List of athletes with the most appearances at Olympic Games — See also: List of multiple Olympic medalists See also: Lists of Olympic medalists Canadian Ian Millar in a 2007 picture. At BeIjing 2008 he participated in his 9th Olympics, joining Austrian sailor Hubert Raudaschl as the sportsmen with most… …   Wikipedia

  • Albertville 1992 — XVI. Olympische Winterspiele Teilnehmende Nationen 64 Teilnehmende Athleten 1.801[1] (1.313 Männer, 488 Frauen) …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaften 2009/Ergebnisse — Diese Seite gehört zum Artikel Biathlon Weltmeisterschaften 2009. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Sprint 10 km 1.2 Verfolgung 12,5 km 1.3 Einzel 20 km …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ts — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Panagiota Tsakiri — Verband Griechenland  Griechenland Geburtstag …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”