Atherix ibis
Ibisfliege
Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Zweiflügler (Diptera)
Unterordnung: Fliegen (Brachycera)
Familie: Schnepfenfliegen (Athericidae)
Gattung: Atherix
Art: Ibisfliege
Wissenschaftlicher Name
Atherix ibis
(Fabricius, 1798)

Die Ibisfliege (Atherix ibis) ist ein Fliegenart aus der Familie der Schnepfenfliegen (Athericidae).

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Die Fliegen erreichen eine Körperlänge von 9 bis 11 Millimetern, wobei der breit gebaute Körper schwach behaart ist. Der Thorax ist schwarz und weist zwei graue, schmale Längsstreifen sowie eine seitliche Grau-Bereifung auf. Beim Männchen ist das Abdomen gelb und schwarz gezeichnet, wohingegen das Weibchen ein schwarzes Abdomen mit grauen Segmenträndern besitzt. Die breiten Flügel überragen den Hinterleib weit und besitzen dunkelbraun gefärbte Flügeladern und eine ebenso gefärbte Costalzelle. Die Beine der Ibisfliege sind schlank und gelbbraun gefärbt. Am Kopf befinden sich der kurze, dicke Saugrüssel sowie die grünen Facettenaugen.

Die Larven der Ibisfliege sind grünlich-braun und erreichen eine Länge von bis zu 20 Millimetern. Sie besitzen sieben Paar Fußstummeln mit jeweils zwei Hakenkränzen. Am Hinterende befinden sich ein stummelfußähnlicher Nachschieber sowie zwei kräftige, dicht behaarte Fortsätze.

Lebensraum

Die Larven der Ibisfliege kommen vor allem in sauberen, mäßig- bis schnellfließenden Gewässern mit steinigem oder kiesigem Grund vor, weshalb sie auch als Bioindikator für die Wasserqualität herangezogen werden können (Saprobienindex 1,5 - Gewässergüteklasse I-II).

Lebensweise

Die Flugzeit der Art reicht von Mai bis Juli. Die Eiablage beginnt Anfang Juni, wobei sich die Weibchen nach der Paarung zu tausenden unter Bäumen und Bauwerken über fließenden Gewässern ansammeln. Nachdem ein Weibchen mit der Eiablage angefangen hat, tun die anderen ihm dies nach. Nach der Ablage sterben die Tiere, wodurch schnell Klumpen aus tausenden von abgestorbenen Ibisfliegen und deren Eiern entstehen. Einige Tage später schlüpfen die Larven und ernähren sich vorerst von den abgestorbenen Eltern. Später kommen die Larven aus dem Inneren des Klumpens hervor und lassen sich in das Fließgewässer fallen, wo sie sich dann von Aas und Detritus ernähren. Ob sich die erwachsene Ibisfliege räuberisch, von Nektar oder gar blutsaugend ernährt, ist nicht restlos geklärt.

Literatur

Heiko Bellmann: Leben im Bach und Teich. Mosaik-Verlag, München 1998.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • IBIS — ist der Name: einer Vogelart, siehe Ibisse einer Hotelmarke des französischen Accor Konzerns, siehe Ibis (Hotel) eines Bemessungssystems, das in der Postzustellung Deutsche Post AG verwendet wird Die Abkürzung IBIS steht für: Integriertes… …   Deutsch Wikipedia

  • Ibis — bezeichnet: Ibisse (Threskiornithinae), eine Vogelunterfamilie der Ibisse und Löffler in der Ordnung der Schreitvögel Ibis (Hotel), eine Hotelmarke Automobiles Ibis, ehemaliger französischer Automobilhersteller ein Bemessungssystem in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Ibisfliege — (Atherix ibis) Systematik Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Athericidae — ? Athericidae Atherix m …   Википедия

  • Athericidae — Atherix ibis Systematik Klasse: Insekten (Insecta) Überordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Athericidae — Taxobox name = Athericidae image caption = Atherix ibis image width = 225px regnum = Animalia phylum = Arthropoda subphylum = Hexapoda classis = Insecta subclassis = Pterygota infraclassis = Neoptera superordo = Endopterygota| ordo = Diptera… …   Wikipedia

  • Отряд Двукрылые или Мухи и комары (Diptera) —          Среди 33 современных отрядов насекомых отряд двукрылых занимает по численности и разнообразию представителей одно из первых мест, уступая в этом отношении лишь жукам, бабочкам и перепончатокрылым. К настоящему времени в этом отряде… …   Биологическая энциклопедия

  • List of soldierflies and allies of Great Britain — The following is a list of the larger Brachycera recorded in Britain.Family Xylophagidae* Xylophagus ater common awl fly * Xylophagus cinctus red belted awl fly * Xylophagus junki Glenmore awl flyFamily Athericidae* Atherix ibis yellow legged… …   Wikipedia

  • Список видов, занесённых в Красную книгу природы Ленинградской области — Список видов, занесённых в Красную книгу природы Ленинградской области, изданную в 1999 2002 годах. Список приведён в соответствие со вторым (животные) и третьим (растения) томами. Всего 1086 таксонов, в том числе 558 животных (120 позвоночных и… …   Википедия

  • Список видов, занесённых в Красную книгу природы Санкт-Петербурга — Список видов, занесённых в Красную книгу природы Санкт Петербурга, изданную в 2004 году. В издание попало 288 таксонов  164 животных (в том числе  89 хордовых (19 млекопитающих, 55 птиц, 2 земноводных, 3 пресмыкающихся, 1 круглоротых, 9 …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”